Darmgesundheit

Probiotika: Jetzt kommen Stada und Hexal APOTHEKE ADHOC, 08.11.2018 10:32 Uhr

Berlin - Probiotika liegen im Trend. Der wachsende Markt wird durch neue Produkte der Stada unter der Dachmarke Probielle erweitert. Aus Bad Vilbel kommen die apothekenexklusiven Präparate Probielle AAD, Reizdarm, Immun sowie Balance. Auch Hexal geht mit Biosan in den Markt.

Gesundheit beginnt im Darm, denn etwa 80 Prozent des Immunsystems sind im etwa acht Meter langen Darm lokalisiert. Dieser ist also das Zentrum der körpereigenen Abwehrkräfte. Etwa 100 Billionen Bakterien besiedeln den Darm jedes Einzelnen. Geraten die Mikroorganismen beispielsweise durch Stress, Arzneimittel oder falsche Ernährungsgewohnheiten aus dem Gleichgewicht, können körperliche und psychische Probleme die Folge sein. Möglich sind Allergien/Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Reizdarm, Verdauungsprobleme oder chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Stada will mit Probielle das Gleichgewicht wieder herstellen und macht den Mitbewerbern Konkurrenz. Das sind die Produkte.

Probielle AAD: Eine Antibiotika-assoziierte-Diarrhoe ist eine weitverbreitete Folge einer Antibiose, denn die Arzneimittel sind nicht sehr selektiv und zerstören sowohl die gesunden als auch die schädlich Bakterien. Etwa 12 bis 25 Prozent der Patienten leider unter einer AAD. Der Darm benötigt bis zu sechs Monate, um seine Flora wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Den Vorgang beschleunigen sollen Bakterienkulturen, sie sollen begleitend zum Antibiotikum eingenommen werden und eine Ansiedlung von pathogogen Keimen, die zu Durchfällen führen, zu verhindern.

Stada hat mit Probielle AAD ein Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke auf dem Markt. Die Kapsel enthält zehn Milliarden „ausreichend hoch dosierte und gegen Magensaft widerstandsfähige Bakterien“ der Stämme Lactobacillus acidophilus NCFM, Lactobacillus paracasei Lpc-37, Bifidobacterium animalis subsp. lactis Bi-07, Bifidobacterium animalis subsp. lactis Bi-04. Das Produkt soll einmal täglich mit einem ausreichenden Abstand zum Antibiotikum eingenommen werden. Stada empfiehlt eine Anwendung von mindestens einer Woche über die Antibiose hinaus. Das Lebensmittel ist zu 20 Kapseln erhältlich.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Kosmetik

Sonnen-Serie: Sebamed wagt sich ins Apothekenregal»

eRezept-Studie von Dr. Kaske

Hersteller begrüßen direkten Draht in die Praxis»

Hauptversammlung

DSW: Keine Entlastung für Bayer-Vorstand»
Politik

Europawahl

ABDA: Apotheker haben in Brüssel nicht viel zu melden»

Wechsel im Spahn Ministerium

BMG: Finanzexperte wird Staatssekretär»

Apothekensterben

Senat zählt Bremer Apotheken»
Internationales

US-Studie

Apotheke schließt – Herzpatienten gefährdet?»

Wettbewerbsbehörde

Frankreich: Versandhandel soll Apotheken retten»

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»
Pharmazie

Sartane

In zwei Jahren: Maximal 0,03 ppm NDMA und NDEA»

Lieferengpass

Erwinase: Voraussichtlich ab Mitte Mai wieder lieferbar»

Obstipation

Abführ-Perlen: Aus Laxoberal wird Dulcolax»
Panorama

Grundschul-Exkurs

Pillen wie zu Fontanes Zeiten»

Studie

Immer mehr Menschen wegen psychischer Krankheit berufsunfähig»

Täter fordert Geld und Kondome

Zwei Schüsse auf Apotheker»
Apothekenpraxis

eRezept-Studie

Knappe Mehrheit der Apotheker lehnt eRezept ab»

Apothekensterben

Studie: eRezept killt 7000 Apotheken»

PEI-Erhebung

Impfstoffmangel ist Alltag in Apotheken»
PTA Live

Versicherungsschutz

Was tun bei einem Arbeitsunfall?»

LABOR-Debatte

Partnerschaften am Arbeitsplatz: Kann das gut gehen?»

Heilpflanzen im Frühjahr

Löwenzahn, die Pflanze der tausend Namen»
Erkältungs-Tipps

Zoonose

Wenn der Hund Schnupfen hat»

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»

Iberis amara

Bitterstoffe: Zeit für ein Comeback»