Kommissionierautomaten

Pharmatechnik verleiht jetzt Rowa Alexander Müller, 12.10.2018 15:11 Uhr

München - Mit Kommissionierautomaten hatte das Softwarehaus Pharmatechnik bislang kein glückliches Händchen. Das eigene Modell K2 hat sich nicht durchgesetzt, auch nicht nach einer Kooperation mit Mach4. Deshalb ist das Starnberger Unternehmen jetzt eine ungewöhnliche Kooperation mit Marktführer Rowa eingegangen.

Pharmatechnik hatte im Juni 2009 den Vertrieb für die Kommissionierer von BDT in Deutschland übernommen. Der Hersteller aus dem baden-württembergischen Rottweil hatte seine Automaten zuvor unter der Marke Modicos verkauft. Seit der Exklusivpartnerschaft mit Pharmatechnik hieß der Automat K2. Später hatte das Softwarehaus das Geschäft komplett übernommen. Ab 2014 gab es dann eine Kooperation mit Mach4. Der Bochumer Hersteller übernahm Herstellung und Service übernimmt Mach4 als Dienstleister für das Softwarehaus. Dieses Angebot besteht nach wie vor für Apotheker, die einen Automaten im Rahmen der Kooperation kaufen möchten. Pharmatechnik-Chef Dr. Detlef Graessner bestätigt: „Mach4 bieten wir weiterhin an.“

Graessner bietet seinen Kunden gerne alles aus einer Hand. Von der Software über die Rezeptabrechnung bis hin zum Kommissionierer. Ebenso zur Geschäftsstrategie gehört das Mietprinzip. Auch die Hardware für ihre Warenwirtschaft leasen die Apotheken bei Pharmatechnik.

Dieses Modell gibt es seit der Expopharm auch mit BD Rowa. Pharmatechnik kauft die Kommissionierer des Branchenprimus und vermietet sie weiter an die Apotheken. Die Laufzeit beträgt dem Vernehmen nach sechs bius acht Jahre. Laut Rowa-Geschäftsführer Antonios Vonofakos ist diese Kooperation weltweit einmalig für BD Rowa.

Was für den Hersteller wichtig ist: Service und Wartung bleiben in eigener Hand und Verantwortung. Dazu schließen die Apotheker einen eigenen Vertrag mit Rowa. Von der Kooperation erhofft sich Sales Director Dirk Bockelmann Zugang zu Apotheken, die seinem Unternehmen bislang versperrt waren. Das Potenzial schätzt er auf 12 bis 20 Automaten, die mittelfristig abgelöst werden könnten.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Reduktion von Verwaltungskosten

63 Jobs: Stada baut um»

Kosmetik

In A Second: Eubos setzt auf Ampullen»

Kooperationsgipfel

Warm-up vor dem Gipfel»
Politik

Arzneimittelengpässe

Brexit: HIV-Versorgung in Gefahr?»

Arzneimittelverunreinigungen

Valsartan: Die erste Zivilklage»

Sterbehilfe

Tötungsmittel vom BfArM: FDP fordert gesetzliche Klarstellung»
Internationales

Kein mildes Urteil

Mann bricht dreimal in dieselbe Apotheke ein»

Österreich

Revolte gegen Verbandspräsident Rehak»

Digitalisierung

Österreich: eRezept bis 2022 im ganzen Land»
Pharmazie

Lieferengpass

Darum fehlt Simva Basics»

Biosimilars

Konkurrenz für Roche: Pfizer bekommt Avastin-Zulassung»

AMK-Meldung

NMBA ist die neue Verunreinigung in Losartan»
Panorama

Stromausfall in Köpenick

Versorgung durch die Klappe»

NDR Visite: Zulassungskontrollen

Der Fall Zinbryta»

Bild der Frau

Hausmittel: Wirksamer als Antibiotika»
Apothekenpraxis

Großhändler

Gehe richtet Securpharm-Hotline ein»

Nach einem Jahr und drei Monaten

Kein Center: Easy-Apotheke in Rietberg muss schließen»

Warnung vor Mitarbeiterdiebstahl

PKA fühlen sich unter Generalverdacht»
PTA Live

Brauchtumspflege Karneval

„Von der Region für die Region“»

Aktionstage für Kinder

Apotheke wird Gummibärchen-Werkstatt»

DKMS-Projekt

PTA bietet Kosmetikkurse für Krebspatientinnen»
Erkältungs-Tipps

Hühnersuppe bei Erkältung

Kochen für die Seele - Hühnersuppe»

Was Oma schon wusste

Hausmittel gegen Ohrenschmerzen»

Aromatherapie

Ätherische Öle bei Erkältung»