Celesio: Brexit kostet Milliarde

, Uhr

Berlin - Großbritannien ist nach Umsatz der wichtigste Markt für Celesio. Entsprechend gravierende Folgen könnte der Brexit haben. Der Verfall des britischen Pfunds belastet das operative Geschäft, dazu kommen Kürzungen des Apothekenhonorars. Eine Milliarde Euro musste der Konzern im abgelaufenen Geschäftsjahr abschreiben.

In den zwölf Monaten bis Ende März hat Celesio 20,6 Milliarden Euro umgesetzt, das waren 2,6 Prozent weniger als im Vorjahr. 940 Millionen Euro fehlten aufgrund von Währungseffekten, vor allem die Abwertung des Britischen Pfunds seit der Abstimmung zum Brexit kam Celesio teuer zu stehen. Außerdem fehlt das Skandinaviengeschäft, das schon 2016 an den Mutterkonzern McKesson ausgegliedert wurde.

16,8 Milliarden Euro steuerten die 110 Großhandelsniederlassungen bei (minus 1,4 Prozent), 4,1 Milliarden Euro wurden in den 2140 eigenen Apotheken umgesetzt (minus 7,3 Prozent). Dass der Umsatz nicht stärker rückläufig war, liegt auch an Zukäufen in Großbritannien (Sainsbury's) und den Niederlanden (Mediq). Zu den Erlösen hinzu kommen 260 Millionen Euro, die der Großhandel in Brasilien bis zum Verkauf im Mai beisteuerte.

Im Einzelhandel kam erschwerend hinzu, dass die britische Regierung die Finanzierung der Apotheken massiv gekürzt hat. Im ersten Quartal 2017 fehlten 113 Millionen Euro, für das laufende Geschäftsjahr wird mit weiteren Einbußen für die Branche in Höhe von 95 Millionen Euro gerechnet. Dazu kommen Kürzungen bei den Generikapreisen und ein gestiegenes Inflationsrisiko. Der Brexit schließlich könnte zu Verzögerungen und weniger Synergien im Einkauf führen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Mehr zum Thema

Großhandel Kippels (CDU) besucht Noweda
Kippels (CDU) besucht Noweda »
Weiteres
Zwischenblutungen und unregelmäßige Menstruation
Beeinflusst die Covid-Impfung den weiblichen Zyklus?»
Öffnungszeiten und beschäftigte Mitarbeiter
Corona-Tests: Neue Dokumentationspflichten»
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»
Apotheker enttäuscht über Entschädigung
PTA muss 11.400 Euro an Ex-Chef zahlen»
Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo?»