Pharmahersteller

Pharma Stulln zieht in Ebert+Jacobi-Standort APOTHEKE ADHOC, 31.08.2019 08:18 Uhr

Berlin - Das ehemalige Großhandelslager von Ebert+Jacobi in Pfreimd hat einen neuen Inhaber: Der Mittelständler Pharma Stulln hat das Grundstück übernommen und will dort Arzneimittel lagern. Das Gelände gehörte ursprünglich zum 1922 gegründeten Privatgroßhändler Finze, kam 2007 zu Ebert+Jacobi und 2016 schließlich zu Noweda.

Im vergangenen Jahr stellte die Noweda den Betrieb der Niederlassung im ostbayerischen Landkreis Schwandorf ein, von der aus ungefähr 300 Apothekenkunden beliefert wurden. Nach der Schließung verbleiben drei ehemalige Standorte von Ebert+Jacobi mit rund 2500 Kunden in Süd- und Mitteldeutschland.

Pharma Stulln will die Halle in Pfreimd weiter nutzen: „Im ersten Schritt werden wir hier Arzneimittellager und Versand unterbringen“, sagte Geschäftsführer Dr. Karl Luschmann den Oberpfalz-Medien. Apotheken, Kliniken und auch das internationale Geschäft sollten von hier aus beliefert werden. Dass das Lager bereits für Arzneimittel genutzt worden sei, veringere den bürokratischen Aufwand.

In der Halle stehen zunächst Umbauarbeiten an. Büroräume und Lagerflächen würden angepasst. Bis zu fünf Mitarbeiter sollen in dem Lager beschäftigt sein. Vorübergehend sollen dort Produktionsgüter gelagert werden, später soll in Pfreimd der Versand konzentriert werden, heißt es in dem Bericht. Der Firmensitz liegt rund zehn Kilometer entfernt.

Die Geschicht von Stulln reicht bis in die 1950er-Jahre zurück; das Unternehmen selbst wurde 1984 gegründet. 1993 kam es zu einem Management-Buy-Out. 2002 wurde in einen Neubau investiert. Aktuell werden rund 250 Mitarbeiter beschäftigt. 2017 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 33 Millionen Euro, davon entfallen 10,4 Millionen Euro auf eigene Produkte wie die Augenmittel Hylan, Lipitear und Sicca-Stulln, die Allergiemittel Cromo-Stulln, Ketotifen-Stulln und Televis-Stulln oder das Nahrungsergänzungsmittel Nutri-Stulln. Der Exportanteil liegt bei etwa 45 Prozent. Niederlassungen gibt es in der Schweiz, zudem gibt es ein Partnerunternehmen in Kanada. Pharma Stulln ist auch für rund 50 Firmen als Lohnhersteller aktiv.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Weiteres
Coronavirus

19 Prozent bei geplanten Eingriffen

Studie: Corona erhöht Sterberisiko nach Operationen»

Debatte um Schulöffnungen

Infektionsmediziner: Schule ohne Abstandsregeln jetzt vertretbar»

EU-Zulassung verzögert

Remdesivir lässt auf sich warten»
Markt

OTC-Hersteller

Dr. Kade: Start-up mit 134 Jahren»

Massive Lieferengpässe

Wo bleibt Nebivolol?»

Telematikinfrastruktur

Fehler in der TI: Konnektoren können eGK nicht auslesen»
Politik

Arzneimittelinformation Palliativmedizin

Patientensicherheit: Apothekerin Rémi ausgezeichnet»

Sicherheitskonzept in Nordrhein

Kammerversammlung: Gegessen wird allein am Platz»

Statistisches Bundesamt

Sterblichkeit im April über Durchschnitt der Vorjahre»
Internationales

Infektionsketten

„Apturi Covid“: Lettland startet Corona-App»

Export-Startschuss für Portugal

Tilray erhält vollständige GMP-Zertifizierung»

Studien gestoppt

WHO: Aus für Hydroxychloroquin und Chloroquin»
Pharmazie

MS und Migräne

Akupunktur-Studie: Wunder-Nadeln gegen den Schmerz?»

Roche erweitert Zulassung

Ocrevus: Kürzere Infusionsdauer»

Krankheit und Therapie verstehen

Welt-MS-Tag: Beratungsqualität erhöhen»
Panorama

Mord oder Notwehr?

Zahnärztin foltert Mann zu Tode – Haftstrafe»

Stiftung Warentest

Fischölkapseln & Co: „Einen Grund, solche Mittel zu nehmen, gibt es nicht”»

Geschwindigkeitsbegrenzung

Fingerwunde rettet Führerschein nicht»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Die NEIN-Sagerin»

Kommentar

Die AOK ist eine Zumutung»

Verjährungfrist

Hunderte Apotheker verklagt: AOK scheitert krachend»
PTA Live

Schlechte Zahngesundheit

Jedes dritte Kind hat Karies»

Corona-Ausnahmen

PTA-Ausbildung: Abda fordert mehr Freiheiten»

Mecklenburg-Vorpommern

Deutlich weniger PTA-Schüler»
Erkältungs-Tipps

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»

Wenn der Schädel brummt

Ursachen von Kopfschmerz»

Für Ärzte und medizinisches Personal

Leitlinien: Empfehlungen zur Therapie»
Magen-Darm & Co.

Besondere Ernährungsformen

Low-carb und Keto: Verzicht auf Kohlenhydrate»

Gut gekaut ist halb verdaut

Mundhöhle: Startschuss für die Verdauung»

Komplikationen im Magen-Darm-Trakt

Blinddarmentzündung: Schmerzendes Anhängsel»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Gebären während der Pandemie

Covid-19 und Geburt: Kein erhöhtes Infektionsrisiko»

Schwangerschaft und Covid-19

Kein erhöhtes Risiko für Ungeborene»

Wenn die Haut sich hormonell verändert

Schwangerschaftsexanthem – besondere Hautveränderung»
Medizinisches Cannabis

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»
HAUTsache gesund und schön

Fußpflege

Schöne Füße für den Sommer»

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Vorbereitung und Anwendungstipps

Selbstbräuner: Bräune aus der Tube»