Payback: Punkte sammeln bei Gesund.de | APOTHEKE ADHOC
Apothekenplattform

Payback: Punkte sammeln bei Gesund.de

, Uhr
Berlin -

Payback hat Gesund.de als Partner aufgenommen. Für die über 31 Millionen Kund:innen des Bonusprogramms ist die Apothekenplattform damit die erste Anlaufstelle für alle rezeptfreien Arzneimittel und Gesundheitsprodukte. Laut Gesund.de werden zusätzliche Kundenströme in die teilnehmenden Vor-Ort-Apotheken gelenkt. Zudem werde man in umfangreiche Marketingmaßnahmen investieren.

Phoenix ist seit Jahren Partner von Payback. Konnten Endverbraucher zunächst in Linda-Apotheken Punkte sammeln, wurde später auf die hauseigene App „deine Apotheke“ verwiesen. Jetzt hat der Großhändler die Partnerschaft in das Gemeinschaftsprojekt Gesund.de eingebracht.

Für alle Einkäufe von rezeptfreien Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten über den Web-Marktplatz werden Payback-Punkte vergeben, diese können zusätzlich mit Coupons vervielfältigt werden. Die hierfür anfallenden Kosten übernimmt Gesund.de; die teilnehmenden Apotheken profitieren demnach von den umfangreichen Multichannel-Marketing-Maßnahmen und der hohen Attraktivität von Payback für die Verbraucher:innen.

„Das ist ein Meilenstein! Payback stellt für die über 31 Millionen aktiven Payback-Kund:innen in Deutschland einen
großen Mehrwert dar, den wir nun allen Apotheken, die an Gesund.de teilnehmen, als Inklusivleistung anbieten“, so Geschäftsführer Dr. Sven Simons. „Es sind weder zusätzliche Technik, noch ein gesonderter Vertragsabschluss notwendig. Die Payback-Punkte für Umsätze über unseren Marktplatz unter Gesund.de werden wir finanzieren.“

Pro Euro Umsatz wird ein Punkt ausgegeben; außerdem wird es Coupons mit Extra-Punkten geben. Zusätzlich können alle stationären Apotheken, die bereits über Phoenix am Programm teilnehmen, weiterhin Payback-Punkte vergeben. Somit können
Verbraucher:innen bei rund einem Drittel der Apotheken bei Gesund.de auch beim stationären Einkauf Punkte sammeln. Entsprechen sollen Kund:innen im Einzugsgebiet der Apotheken von Gesund.de mit exklusiven Angeboten und
Mehrfach-Punktecoupons direkt adressiert werden.

„Für uns ist dieser Schritt ein wichtiges Investment in die Bekanntheit der Marke Gesund.de und in die Stärkung der Vor-Ort-Apotheken. Durch die Exklusivität von Gesund.de im Bereich der Gesundheitsprodukte bei Payback können wir garantieren, dass ausschließlich Gesund.de diese Mehrwerte bieten kann“, so Simons. „Wir wollten Payback unbedingt für die Kund:innen unseres Marktplatzes Gesund.de anbieten – und zwar durchgängig und flächendeckend. Dass Phoenix uns auf diesem Weg unterstützt, freut uns sehr und unterstreicht das hohe Commitment für Gesund.de.“

Phoenix-Deutschlandchef Marcus Freitag erklärt: „Mit Gesund.de schaffen wir in Deutschland erstmals eine zentrale Anlaufstelle für alle Themen rund um die persönliche Gesundheit. Gesund.de nimmt die Bedürfnisse der Verbraucher:innen vor Ort und digital in den Blick und steht für das nächste Level der Zusammenarbeit aller Akteur:innen der Gesundheitsbranche. Durch das Angebot von Payback wird Gesund.de für alle Kund:innen noch attraktiver.“

Nach dem Launch von Gesund.de läuft für die bestehenden Apps „deine Apotheke“ und „callmyApo“ die Zeit ab: Die Nutzer:innen werden mit Bannern auf die Umstellung hingewiesen und zum Download der App von Gesund.de aufgefordert. Die Phoenix-App wird Ende Januar aus den App-Stores entfernt, das Pendant von Noventi bleibt bis Ende des Jahres aktiv.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
„Das Virus trifft auf Bevölkerung mit wenig Immunschutz.“
Corona-Experte: China braucht wirksamere Vakzine»
Mehr Antikörper durch bivalentes Vakzin?
Subtyp BQ.1.1: Die „Höllenhund“-Variante»
Plätzchen, Glühwein und Gänsebraten
Fettleber: Adventszeit als Herausforderung»
Kaiserschnitt beeinflusst Mikrobiom
Vaginale Geburt bietet Vorteil»
„So etwas habe ich noch nie erlebt“
1. Advent: Ansturm auf Apothekennotdienst»
Minderwertige Produkte ausgeliefert
Ramsch-Masken: Ermittlungen wieder aufgenommen»
„Pillen-Schock in der Apotheke“
Bild sammelt Lieferengpässe»
Ab Donnerstag als gebrauchsfertige Lösung bestellbar
Infectopharm bringt Glucosetoleranztest»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Kein Kalender: Kundin verklagt Apothekerin»
Apotheker kämpfen um Gärtnerei
Für PTA und PKA: Der Garten muss bleiben!»
„Aufgaben der PTA werden immer umfangreicher.“
PTA-Förderpreis: 18. Veranstaltung mit starker Resonanz»
Herzinfarkt, Schlaganfall & Nierenschäden
Diabetes als Risikofaktor»
B-Ausgabe November
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Schwangere sind nicht automatisch befreit
Retaxgefahr: Zuzahlung in der Schwangerschaft»
Mehrkosten, Belieferung & Heilung
Retaxgefahr: BG-Rezept»