OTC-Hersteller

Merck/P&G: Die neue Ära APOTHEKE ADHOC, 05.12.2018 11:50 Uhr

Berlin - Die OTC-Sparte von Merck gehört offiziell zum US-Konsumgüterhersteller Procter & Gamble (P&G). Mit dem Zusammenschluss von Femibion, Wick & Co. ergeben sich neue Zuständigkeiten, noch steht das Führungsteam aber nicht fest. Wer das deutsche Geschäft künftig verantworten wird, könnte im Frühjahr entschieden werden. Bisher wurde nur eine Personalie offiziell verkündet.

Mit P&G und der OTC-Sparte von Merck treffen zwei unterschiedlich ausgerichtete Unternehmen aufeinander. Der Wick-Hersteller ist amerikanisch geprägt, die Kampagnen für die Produkte hierzulande werden regelmäßig vom Mutterkonzern übernommen. Angesichts von Sparmaßnahmen gibt es bei P&G seit Oktober 2014 keinen eigenen Außendienst, die Apotheken werden über den Dienstleister Ashfield mit rund 50 Mitarbeitern betreut. Die OTC-Marken von Merck werden dagegen von rund 30 Außendienst- und Key-Account-Mitarbeitern angeboten.

Der Außendienst beider Firmen agiert zunächst weiter separat voneinander. Für Apotheken bleiben die Ansprechpartner vorerst identisch. Auch an den Logos wird sich nichts ändern. Zunächst müssen die Marken formal überführt werden. In den kommenden Monaten laufen beide Sparten trotz abgeschlossener Übernahme weiter unter altbekannter Flagge. An den Firmensitzen – Darmstadt und Schwalbach am Taunus – ändert sich erst einmal nichts.

Bis in den Sommer hinein könnte es dauern, bis die neue Organisation steht. Die neuen personellen Verantwortlichkeiten sind noch nicht verteilt. Bei der Besetzung der neuen Führungsriege ist davon auszugehen, dass die Posten auch unter firmenpolitischen Gesichtspunkten verteilt werden. Jochen Schlindwein ist zunächst weiter für Merck für Deutschland, Österreich und die Schweiz sowie das zentrale Osteuropa zuständig. Sein Verkaufsleiter bleibt weiterhin Werner Nuxoll, für das Marketing ist Christiane Boventer verantwortlich. Bei P&G verantwortet Dr. Markus Hammer die Geschäfte.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Weiteres
Markt

Pharmakonzerne

Wegen Pfizer: GSK-Chairman tritt ab»

Angriff auf Aspirin

Stada bringt Grippostad Complex»

Neuer Werbespot

Thermacare im „Jenke-Experiment“»
Politik

Apothekenreform

Kiefer: Mehr Dienstleistungen, mehr Honorar»

Digitalisierung

Rechnungshof moniert schleppende Vernetzung des Gesundheitswesens»

Berlin

Neues Zentrum für internationalen Gesundheitsschutz»
Internationales

Apothekenketten

Walgreens und Microsoft gehen gemeinsam auf Datenjagd»

Versorgung in Großbritannien

Brexit: Pharmaverbände befürchten Engpässe»

Schneemassen in Österreich

Apothekendach geräumt: Team atmet auf»
Pharmazie

AMK-Meldung

Heumann ruft Irbesartan zurück»

Erkältung-Kombis

Grippemittel: Wer mischt mit?»

Humane Papillomviren

Gebärmutterhalskrebs: Impfstoff als Therapie»
Panorama

Medikamenten-Hilfsprojekt

Easy-Apotheke + Kneipe = Obdachlosenhilfe»

Hilfsmittel

Das Inkontinenz-Dilemma»

Immer weniger Kunden

Apothekerin schließt – und wechselt zur Konkurrenz»
Apothekenpraxis

Pilotprojekt

Notdienst: Apotheken-Terminal in der Arztpraxis»

Reaktion auf SZ-Artikel

Apothekerin an Journalistin: Bringen Sie einen Schlafsack mit!»

Einmal das Mittel aus der Werbung! (Teil 2)

Von fliegenden Pfannkuchen und Schmerzausschaltern»
PTA Live

Trier

Schnuppertag für den PTA-Nachwuchs»

Konkurrenzkampf im Team

Wenn der Kollege zum Feind wird»

PTA Lehrakademie Köln

Tafel statt HV – Dozentin an der PTA Schule»
Erkältungs-Tipps

Internationale Erkältungstipps

Grappa-Milch und Hot-Toddy: Hausmittel aus fernen Ländern»

Abwehrkräfte

Immunsystem: Der wichtigste Schutzschild»

Nasenschleimhaut

Winter: Stress für die Nase»