Femibion: Rabatte für den Kinderwunsch

, Uhr
Berlin -

Merck wagt sich an die erste Couponing-Aktion. Frauen mit Kinderwunsch können aus der Apotheke heraus einen Code per SMS abschicken. Sie erhalten dann umgehend einen Rabattcoupon über 3 Euro für das Nahrungsergänzungsmittel Femibion Babyplanung 0. Es ist die erste Zusammenarbeit des Darmstädter Herstellers mit der US-Marketingfirma Valassis. Das berichtet PHARMA ADHOC.

Für die noch bis Ende Juli laufende Aktion wirbt Merck bei den Apotheken mit einer unkomplizierten Abwicklung. Der Vorteil des Systems von Valassis sei, dass dank eines Codes die Rabatte den Apotheken exakt zugeordnet werden könnten. Ab Mitte August erhält jede teilnehmende Apotheke automatisch die gesamte Summe der von ihr gewährten Rabatte überwiesen.

Interessierte Apotheken können ein Werbepaket anfordern, das aus Postern, Regalkarten, HV-Aufstellern und optional HV-Displays besteht. Darauf ist jeweils der individuelle Code der Apotheke aufgedruckt.

Merck brachte Femibion Babyplanung 0 im vergangenen Jahr auf den Markt. Der Konzern erweiterte die Traditionsmarke für Schwangere damit um ein Nahrungsergänzungsmittel für Frauen mit Kinderwunsch. Die Zahl steht für die Phase, in der die Tabletten eingenommen werden müssen – nämlich vor Beginn der Schwangerschaft. Femibion Babyplanung 0 enthält 800 Mikrogramm Folsäure, 150 Mikrogramm Jodid und Vitamin E. Ebenfalls 2016 brachte Bayer mit Elevit 1 Kinderwunsch & Schwangerschaft ein Konkurrenzprodukt auf den Markt.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Bienen-Apotheken auf drei Plattformen
Essenslieferdienst Wolt bringt Apothekenexklusives »
Von Oberhaching nach Holzkirchen
1 A Pharma zieht zu Hexal »
Magen-Darm-Präparate
Klinge kauft Kohle-Compretten »
Mehr aus Ressort
Neue Marketingleiterin
Erst Nivea, jetzt Eucerin »
Bitterstern-Creme von Laetitia
Soldan vertreibt Kosmetik »
125 Millionen Impfdosen
Großhändler ziehen Impf-Bilanz »
Weiteres
Widerstand gegen Gesellschafterbeschluss
SMC-B: Apothekerkammern verklagen die Gematik»
Alle erklären sich – bis auf die Apotheker
E-Rezept: Leyck Dieken gibt Buch heraus»
Neue Marketingleiterin
Erst Nivea, jetzt Eucerin»
Bitterstern-Creme von Laetitia
Soldan vertreibt Kosmetik»
125 Millionen Impfdosen
Großhändler ziehen Impf-Bilanz»