Couponing-Anbieter

Valassis wird Savi

, Uhr
Berlin -

Beim Couponing-Anbieter Valassis hat der Eigentümer gewechselt. Die US-amerikanische Muttergesellschaft hat das europäische Geschäft an eine französische Firma verkauft. Die Firma tritt jetzt unter dem Namen Savi auf.

Mit Savi hat Valassis seit Mai einen neuen Namen und eine neue Markenidentität. Die Muttergesellschaft Valassis US entschied 2021, das europäische Geschäft zu veräußern. Damit ist auch ein Wechsel des Firmennamens verbunden. Der Couponing-Anbieter gehört jetzt zu dem französischen Private-Equity-Unternehmen Equinox Industries.

Der deutsche Geschäftsführer Hans-Joachim Waldrich ist weiterhin an Bord. Auch für die Apotheken soll sich laut Firmenangaben nichts ändern. „Wir werden weiterhin im Rahmen der bestehenden Verträge arbeiten, so dass von Ihrer Seite keine Änderungen erforderlich sind“, teilt Savi mit. Auch die Kontakte änderten sich nicht. Wie zuvor Valassis will Savi das Clearing von Werbeaktionen in im Lebensmitteleinzelhandel und in Apotheken anbieten.

Weitere Anbieter von Couponing-Aktionen in Apotheken sind Acardo sowie Kyte-Tec und neu im Markt der Immunkarte-Anbieter mit Blue.

Im neuen APOTHEKE ADHOC Webinar am Montag, 30. Mai 2022 ab 20 Uhr erklärt der Gründer der Immunkarte, Apotheker Tamim Al-Marie, wie er mit seinem neuesten Projekt Blue E-Couponing in den HV-Alltag integrieren will. Jetzt hier für das Webinar anmelden.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr zum Thema
Stefan Kukacka wird CEO
Von Beiersdorf zu Schülke »
Medikament gege Hyperhidrose
Dr. Wolff: Axhidrox kommt ab August »
Mehr aus Ressort
Generika plus Marken
Stada launcht OTC-Dachmarke »
Rechenzentrum in Transformation
Noventi in Zahlen »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
„Wir haben einen Flickenteppich und nichts funktioniert“
eGK und Gematik-App: Apothekerin verzweifelt fast»
Billigere Tests und mehr Personal
TestV: „Schikane den Apotheken gegenüber“»
Münzgeld-Engpass droht
Geldtransporteure streiken!»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»