Rx-Preisbindung

Jenapharm setzt auf Stückel-Apotheken Patrick Hollstein, 09.02.2018 10:10 Uhr

Berlin - Rezeptpflichtige Medikamente unterliegen der Preisbindung: Kein Kranker soll erst das günstigste Angebot suchen müssen, keine Apotheke durch Rabattschlachten die Versorgung gefährden. Doch es gibt eine Ausnahme: Bei der Abgabe von Teilmengen gelten die Vorschriften nach Arzneimittelpreisbindung (AMPreisV) nicht. Jenapharm setzt beim Vertrieb seiner Spiralen offenbar auf diese spezielle Möglichkeit.

Eine Apothekerin berichtet, dass sie unlängst Besuch von einem Außendienstler von Jenapharm hatte. Der habe ihr mitgeteilt, dass der benachbarte Gynäkologe die Apotheke gerne allen Patientinnen, die mit Spirale verhüten, empfehlen würde. Voraussetzung sei aber, dass sie die Packung preiswerter abgebe. Das sei möglich, wenn sie die 5er-Packung bestelle und dann auseinzele. Als Hersteller unterstütze man das, weil zu viel Ware über das Internet bestellt werde.

Die Pharmazeutin war zunächst perplex. Doch tatsächlich gibt es die vom Bayer-Mitarbeiter empfohlene Möglichkeit: 2006 hatte die Große Koalition mit dem GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz (GKV-WSG) eine Ausnahmeregelung für die Preisbildung eingeführt: Ausgenommen von der AMPreisV sind demnach „die Preisspannen und Preise der Apotheken, wenn es sich um eine Abgabe handelt von aus Fertigarzneimitteln entnommenen Teilmengen, soweit deren Darreichungsform, Zusammensetzung und Stärke unverändert bleibt“.

Nachdem der Bundesgerichtshof (BGH) im März 2015 entschieden hatte, dass diese Regelung großzügig auszulegen sei, nahm sich Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) des Themas noch einmal an: Mit dem Arzneimittel-Versorgungsstärkungsgesetz (AM-VSG) wurde klargestellt, dass eine ärztliche Verordnung zugrunde liegen muss.

Bislang wird die Ausnahmeregelung selten genutzt, denn kein Hersteller hat ein Interesse, sich die eigenen Preise zu ruinieren. Lediglich im Bereicher der Selbstzahler ist das Abweichen vom Listenpreis eine Option. Im vergangenen Jahr nutzten der Kölner Apotheker Erik Tenberken und Hexal die Möglichkeit, um die Fixkombination aus Emtricitabin/Tenofovirdisoproxil für die Prä-Expositions-Prophylaxe (PrEP) als verblisterte Ware günstiger anzubieten.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Auslieferung begonnen

Siemens bringt Antikörpertest»

Fortschritt bei Impfstoffen

Zweite Vakzine besteht klinische Tests»

Wettbewerbszentrale

51 Corona-Abmahnungen»
Markt

Ophthalmika

Novartis: Wirkstoffproduktion in Tirol»

Masken für den Außendienst

Bayer kooperiert mit Bonner Werkstätten»

Vorerst kein Comeback für Mucosolvan Phyto Complete

Zu viel geschwärzt: Gericht bestätigt Vertriebsverbot»
Politik

Bezahlte Pharmazeutische Dienstleistung

BPhD: Apotheken sollen Partydrogen testen»

Saarland

Rassistische Mundart-Schimpfwörter als Apotheken-Dekoration»

Registrierkassengesetz

BMF: Ausnahmen von Manipulationsschutz-Frist  »
Internationales

Studien gestoppt

WHO: Aus für Hydroxychloroquin und Chloroquin»

Schweiz

Brandstifter zerstört Apotheke»

Corona-Vakzine

USA bestellen Impfstoff bei AstraZeneca»
Pharmazie

Erfolgreich in Phase-III

Lucentis bekommt Biosimilar-Konkurrenz»

AMK-Meldung

Anticholium: Nicht mehr intramuskulär»

Bestrahlung ohne Effekt

Krebsstammzellen: Woher kommt die Resistenz?»
Panorama

Onkologie

Krebs in jungen Jahren: Frauen häufiger betroffen»

Betrieb in Kliniken normalisiert sich

Covid-Stationen wenig besetzt»

Ausgefallene Schutzimpfungen

Wegen Corona: 80 Millionen Kleinkinder ungeimpft»
Apothekenpraxis

Rezeptsammlung in Arztpraxen

Wie sich zwei Apotheker gegenseitig das Handwerk legten»

„Die Wahrheit über die Homöopathie“

Homöopathen feiern RBB-Doku»

Standort U-Bahn-Station

Apotheker trotzt Krise mit Fahrradkurier»
PTA Live

Bedenkliche Ausgangsstoffe Teil 3

Obsolete Rezeptursubstanzen: Chloramphenicol, Steinkohlenteer und Bufexamac»

Masernschutzgesetz

Impfpflicht für Apothekenteams?»

Nachhaltigkeit

Zuckerrohrverpackung und Kaffeesatz-Peeling»
Erkältungs-Tipps

Wenn der Schädel brummt

Ursachen von Kopfschmerz»

Für Ärzte und medizinisches Personal

Leitlinien: Empfehlungen zur Therapie»

Viren und Bakterien

Wann ist eine Antibiose sinnvoll?»
Magen-Darm & Co.

Besondere Ernährungsformen

Low-carb und Keto: Verzicht auf Kohlenhydrate»

Gut gekaut ist halb verdaut

Mundhöhle: Startschuss für die Verdauung»

Komplikationen im Magen-Darm-Trakt

Blinddarmentzündung: Schmerzendes Anhängsel»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Gebären während der Pandemie

Covid-19 und Geburt: Kein erhöhtes Infektionsrisiko»

Schwangerschaft und Covid-19

Kein erhöhtes Risiko für Ungeborene»

Wenn die Haut sich hormonell verändert

Schwangerschaftsexanthem – besondere Hautveränderung»
Medizinisches Cannabis

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»
HAUTsache gesund und schön

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Vorbereitung und Anwendungstipps

Selbstbräuner: Bräune aus der Tube»

Gut für die Umwelt

Nachhaltige Kosmetik»