Halsschmerzmittel

Drogerie-Dobendan wird Dobensana Patrick Hollstein, 13.08.2015 14:51 Uhr aktualisiert am 18.08.2015 13:49 Uhr

Berlin - Dachmarken für Arzneimittel mit unterschiedlichen Wirkstoffen sind nach der jüngsten Rechtsprechung zulässig, solange die Indikation dieselbe ist. Reckitt Benckiser (RB) hatte diese Sichtweise antizipiert und sich in den vergangenen Jahren zunehmend in der Sichtwahl breit gemacht. Mit Erfolg: Die Marke hat in ihrer Indikation die Nase vorn. Nur dass es die Produkte teilweise auch in der Drogerie gibt, ärgert die Apotheker. Das ändert der Hersteller jetzt: Im Mass Market firmiert Dobendan künftig unter Dobensana.

Aktuell gibt es unter der Dachmarke verschiedene Varianten. Freiverkäuflich sind die Varianten mit 1,2 mg 2,4-Dichlorbenzylalkohol und 0,6mg Amylmetacresol, genauso wie der Klassiker mit 1,4 mg Cetylpyridiniumchlorid. Das Antiseptikum wirkt bakterizid und viruzid und ist in der höheren Dosierung auch in Dolo Dobendan enthalten. Wegen des Zusatzes des Lokalanästhetikums Benzocain à 10mg ist diese Marke allerdings nur in der Apotheke zu finden.

Exklusiv in der Offizin gibt es auch Dobendan direkt, das 8,75mg Flurbiprofen enthält. Der Ibuprofen-Abkömmling ist seit 2004 zur kurzzeitigen symptomatischen Behandlung bei schmerzhaften Entzündungen der Rachenschleimhaut bei Erwachsenen und Kindern über 12 Jahre verschreibungsfrei. Die Lutschtabletten, früher bekannt unter den Namen Strepfen und Doprofen, sind seit 2001 auf dem Markt. Nachdem der Wirkstoff im April mit Verspätung auch in anderen Formen auf den Markt gebracht wurde, könnte der Konzern demnächst ein Granulat auf den Markt bringen.

Die freiverkäuflichen Varianten wird es unter neuem Namen weiter in der Apotheke geben, ohnehin werden Dobendan und Dobensana nach Unternehmensangaben nicht aktiv im Mass Market distribuiert. Die Umbenennung sei vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte gewünscht worden und habe keine Auswirkung auf die Vertriebsstrategie, hieß es. Die ersten drei Dobensana-Präparate werden jetzt eingeführt, neben der Geschmacksrichtung Minze sollen zusätzlich Eukalyptus & Menthol sowie Orange folg

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Pandemie

Coronavirus: Zwei neue Verdachtsfälle in Sachsen»

Tirol

Zwei Menschen in Österreich mit Coronavirus infiziert»

Coronavirus

Bayern streitet über Quarantäne»
Markt

Weiterentwicklung des Berufsbildes

Simons: „Auch eine Dorfapotheke kann innovativ sein“»

Patientendaten-Schutzgesetz

AOK: Gematik soll keine eRezept-App entwickeln»

Mehrkosten für Patienten

Kassen: Kein Desloratadin mehr auf Rezept»
Politik

Sonntagsfrage: Grüne jagen Union

Apotheker wollen Merz»

CDU-Krise

Merz: Spiele auf Sieg nicht auf Platz »

CDU-Parteivorsitz

Becker zur K-Frage: Habe Spahn fürchten gelernt»
Internationales

Neuer Rahmenvertrag in England

Kliniken lagern Medikationsmanagement an Apotheken aus»

Verpflichtendes Melderegister

Österreich: Exportverbot für Engpass-Medikamente»

Herba Chemosan

Engpässe: Apotheker zeigen Großhändler an»
Pharmazie

AMK-Meldung

Ringbrüche bei Cyclelle und GinoRing»

RKI erweitert routinemäßige Überwachung

Atemtests nun auch für Coronavirus»

Blutvergiftung

Sepsis: Neue Empfehlungen der S3-Leitlinie»
Panorama

Kreis Göppingen

MTX-Überdosis: Klinikpatientin stirbt»

Nachtdienstgedanken

Ein Kater im Notdienst»

Trickbetrug

Telefonische Angebote: Immer mehr Apothekenkunden betroffen»
Apothekenpraxis

„Der Patientenschützer“

Todesfalle Apotheke: „Hier lauern Gefahren, von denen Sie bisher nichts ahnten“»

„Das erste Mal, dass wir nicht draußen standen“

Volkmarsen: Apotheke versorgt Verletzte»

Übergangsregelung für defekte Notfallpens

Emerade: So muss das (vorläufige) Ersatzrezept aussehen »
PTA Live

Ein Glas zu viel gehabt?

Fünf Tipps gegen den Kater danach»

Service-Download

Kundenflyer Emerade-Rückrufe»

Diabetes mellitus

Fresh-up: SGLT2-Hemmer»
Erkältungs-Tipps

Räusperzwang, Schleim & Co.

Husten: Leitliniengerechte Therapie»

Komplexe Atemwegsinfekte

Tracheobronchitis & Sinubronchitis: Wenn die Bronchitis aufsteigt»

Natürliche Feuchthaltemittel

Wasserspeicher Hyaluronsäure»
Magen-Darm & Co.

Durchfall, Kopf- und Bauchschmerzen

Salmonellen – Infektion durch Lebensmittel»

Chronische Gastritis und Magen-Darm-Geschwüre

Helicobacter pylori – ein angepasstes Bakterium»

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»
Kinderwunsch & Stillzeit

Narkose, Röntgen & Co.

Operationen in der Schwangerschaft – was geht, was geht nicht?»

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»