Großhandel

Noweda will keine schlechten Genossen Patrick Hollstein, 18.11.2016 15:28 Uhr

Berlin - Nur aktive Genossen sind gute Genossen. Jedenfalls hatte sich bei Noweda und Sanacorp schon vor Jahren die Erkenntnis durchgesetzt, dass Mitglieder, die ihre Ware woanders bestellen, nur Gewinn kosten. Entsprechend hatten beide Großhändler ihr Dividendenmodell umgestellt. Noweda-Chef Wilfried Hollmann will auf seiner letzten Generalversammlung reinen Tisch machen: Wer nicht genug bestellt, bekommt eine geringere Ausschüttung. Und wer gar nicht bestellt, fliegt ganz raus.

Seit 2009 gibt es bei der Noweda förderfähige und investierende Mitglieder. Selbstständige Apotheker, die eine Betriebserlaubnis besitzen und damit Kunden sind oder sein könnten, bekommen eine höhere Dividende als Pharmazeuten, die keine Apotheke haben, oder Geschäftsfreunde und Mitarbeiter. Die Logik ist einfach: Wer nichts zur Geschäftsentwicklung beitragen kann, soll auch keinen Anspruch auf Mitsprache oder die volle Ausschüttung haben.

Zum Einkauf bei der Noweda verpflichtet waren die „Förderfähigen“ bislang nicht – anders als bei Sanacorp. Das soll sich jetzt ändern: Bei der Generalversammlung am morgigen Samstag wird über einen Vorschlag des Satzungsausschusses abgestimmt, der einen weit reichenden Eingriff in die Eigentumsrechte zur Folge hätte.

Wer als förderfähiges Mitglied im Geschäftsjahr pro Apotheke Arzneimittel und apothekenübliche Waren zu fakturierten Preisen unterhalb von 360.000 Euro ohne Mehrwertsteuer bezieht, soll dieselbe Dividende wie die investierenden Mitglieder erhalten. Bei Filialverbünden wird der Durchschnittswert ermittelt. Bestellt ein Mitglied über einen Zeitraum von weniger als zwölf Monaten, wird der Betrag hochgerechnet – es sei denn, es zieht seine Umsätze ab, „obwohl es die Voraussetzungen für die Inanspruchnahme der Einrichtungen der Genossenschaft erfüllt“.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharma- und Laborausrüste

Sartorius startet mit kräftigen Zuwächsen ins Jahr»

Erst Drogerie, dann Apotheke

Xantus: Armband erkennt K.o.-Tropfen»

Hustenreiz und Heiserkeit

GeloRevoice: Neuer Geschmack und neues Design»
Politik

PTA-Gesetzentwurf

Schulleiter lobt PTA-Entwurf von Spahn»

Analyse

Sonder-MV: Misstrauensvotum gegen ABDA-Präsident Schmidt»

Kritik an Spahns PTA-Reformgesetz

Adexa und BVpta: Das füllt keine PTA-Schule»
Internationales

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»

Schweiz

Zu teuer: Apotheken verweigern Abgabe von Harvoni»

Demo gegen Sparmaßnahmen

„Nur Idioten schlachten die Kuh, die die beste Milch gibt!“»
Pharmazie

AMK-Meldung

MomeGalen als unverkäufliches Muster gekennzeichnet»

AMK-Meldung

Wieder Rückruf bei Elonva»

AMK-Meldung

Neuer Rückruf bei Palladon»
Panorama

Schaufensterdekoration

Apotheken feiern Ostern»

BMG

Gesundheits-Staatssekretär Stroppe scheidet aus»

Warmes Klima

Gesundheitsgefahr: Baumkrankheit breitet sich aus»
Apothekenpraxis

Phoenix-Apotheke baut Praxen

„Wir dürfen Ärzte nicht abwandern lassen“»

Kosmetikhersteller

Eucerin packt Online-Bewertungen in die Freiwahl»

Bottrop, Lunapharm, Valsartan

Arzneimittelskandale: Apotheker bildet Ärzte fort»
PTA Live

LABOR-Download

Spickzettel: Insuline»

PTA-Reformgesetz

PTA-Praktikanten: Nur noch 3 Monate Offizin»

PTA-Schule Castrop-Rauxel

Galenik-Labor als Osterüberraschung»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»

Arzneitees

Abwarten und Tee trinken – aber richtig!»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»

Iberis amara

Bitterstoffe: Zeit für ein Comeback»