Gehe/AHD: Apotheken-Websites statt Apotheken-Plattform

, Uhr

Berlin - Bei Gesund.de hat sich Gehe/Alliance Healthcare Deutschland (AHD) verabschiedet, jetzt stellt sich das Gemeinschaftsunternehmen im Digitalbereich neu auf. Einer Plattform will sich der Großhändler nicht anschließen, vielmehr will man mit einem Website-Service für die Apotheken überzeugen.

Phoenix setzt auf Gesund.de, Noweda und Pharma Privat auf IhreApotheken.de und Sanacorp auf beide Plattformen. Gehe/AHD verzichtet darauf und setzt auf „digitale Individualität“, um die Apothekenkunden im Netz zu stärken: Kern der gemeinsamen Digitalstrategie soll ein voll funktionsfähiges Online- und Webshop-Angebot für alle Kooperations- und Großhandelskunden werden.

Die Apotheken vor Ort werden laut Unternehmen in Digitalisierungsfragen seit geraumer Zeit mit einer Vielzahl an Angeboten konfrontiert. „Wir möchten unsere Apothekenkunden bestmöglich unterstützen und ihnen jede Freiheit bieten, ihren individuellen Weg in die Digitalisierung zu gehen. Deshalb haben wir unsere oberste Priorität auf die Weiterentwicklung entsprechender Services gelegt“, so Vorstandschefin Aline Seifert. „Mit unserer neuen Webshop-Lösung setzen wir auf den individualisierten, lokalen Webauftritt der Vor-Ort-Apotheke – inklusive Leistungen rund um das E-Rezept, wie den Zusatzverkauf von OTC- oder Freiwahlartikeln, Botendienstanbindung und Bezahlmöglichkeiten.“

Dadurch soll sich die Apotheke optimal auf die Bedürfnisse ihrer Kunden ausrichten können. Die Website mit Webshop liefere nicht nur eine zuverlässige Schnittstelle zu Leistungen rund um das E-Rezept, sondern biete allen Apotheken eine unabhängige und individualisierbare Lösung in einem Gesamtpaket, ohne versteckte Kosten.

„Die Online- und Webshop-Lösung ist nicht nur zeitgemäß, sondern ein Gesamtpaket ganz ohne Kostenrisiko. Die monatliche Basisgebühr beinhaltet alle Leistungen und über den lokalen Webshop fallen keine zusätzlichen Transaktionsgebühren für die Arzneimittelverkäufe an“, erläutert Dominik von Rodde, Head of Corporate Business Development bei AHD/Gehe. „Bereits heute können wir auf Erfahrungen von mehr als 1300 Apotheken zurückgreifen und haben in den letzten Monaten weitere Features integriert.“

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr aus Ressort
Chronik einer Versandapotheke
Zur Rose: Wie alles begann »
Weiteres