DocMorris + Apotheken: „Das ist die Zukunft“

, Uhr

Berlin - „Multichannel“ lautet die Devise von Walter Oberhänsli, CEO von Zur Rose. Der Kauf von Profarma hat gezeigt, dass auch der DocMoris-Mutterkonzern in Richtung Plattform plant. Ob er glaubt, die Apotheker überzeugen zu können, wurde Oberhänsli im Interview mit der Welt am Sonntag gefragt.

Für sein Marktplatzkonzept will Oberhänsli auch lokale Apotheker als Partner gewinnen. Auf die Frage, ob er trotz starken Widerstands der ABDA damit rechne, Kooperationspartner finden zu können, sagte Oberhänsli: „Ich denke schon. Das wird die Zukunft sein.“

Laut Oberhänsli erreicht Zur Rose nach der Übernahme von Medpex in Deutschland einen Marktanteil im Arzneimittelversand von 31 Prozent. Ein Ende des Wachstums auf dem deutschen Markt sieht er nicht: „Die Konsolidierung ist in unserer Branche längst nicht vorbei. Die Zur-Rose-Gruppe wird in diesem Prozess ihre Chancen nutzen, gerade im größten Versandmarkt Deutschland“, sagte er.

Italien und Frankreich seien ebenfalls „interessante Märkte“. „Der Anteil des Online-Handels liegt bei Arzneimitteln gerade erst bei rund 2 bis 3 Prozent in Europa.“ Damit bleibe erheblicher Spielraum für Wachstum.

Sollte Zur Rose selbst Gegenstand zum Übernahmekandidaten werden, werde er rational reagieren, sagte Oberhänsli. „Für mich ist am wichtigsten, dass die Zur-Rose-Gruppe dahin kommt, wo sie in der gegebenen Situation nur hinkommen kann. Mit welchen Aktionären dies geschieht, ist letztlich zweitrangig.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Plattform verspricht Arzneimittel in 30 Minuten
Gründer spielen Express-Apotheke»
Premiere bei Eucerin
Run auf Adventskalender»
Verschließbare Box mit App-Kontakt
Botendienst mit Fernsteuerung»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»