Versandhandel

Die Amazon-Apotheker Carolin Ciulli, 18.02.2019 10:05 Uhr

Berlin - Für einige Apotheker ist Amazon Geschäftspartner. Sie machen sich den Online-Marktplatz zunutze. Amazon ist für sie zu einem wichtigen Vertriebskanal geworden. Sie profitieren von der Plattform und haben dort einen eigenen Kundenstamm aufgebaut. Der Münchener Prime Now-Apotheker Michael Grintz rät Kollegen nur zu einem Einstieg, wenn sie es ernsthaft angehen und bereit sind, sich anzupassen.

Vor-Ort-Apotheken haben einen entscheidenden Vorteil gegenüber Versandapotheken. Sie haben die Produkte vorrätig oder schnell verfügbar und per Botendienst rasch beim Kunden. Auch bei Amazon ist die Schnelligkeit ein wichtiger Faktor – neben Preis und Qualität. Viele Inhaber tummeln sich seit Jahren auf dem Marktplatz. Unter den am besten bewerteten Apotheken sind bekannte Versandgrößen wie Medpex, Eurapon, Apo-Discounter oder Aponeo, aber auch kleinere Landapotheken. Der Münchener Apotheker Dr. Hermann Vogel jr. sah die Verkäufe bei Amazon kritisch und ging juristisch gegen einen Kollegen vor. Das Landgericht Magdeburg sah darin kein Problem: Demnach handelt es sich bei den Verkäufen um eine ganz normale Spielart des Versandhandels.

Aus dem Nähkästchen plaudern wollen die teilnehmenden Landapotheker nicht. Die Sorge: Beschimpfungen von Kollegen oder Ärger mit dem US-Konzern. Man habe mit öffentlichen Äußerungen zum Geschäft bei Amazon schlechte Erfahrungen gemacht, sagt ein Brancheninsider. Deshalb wird lieber im Hintergrund gearbeitet. Wichtigstes Ziel: Zufriedene Kunden.

Für die Amazon-Apotheker sind die Bewertungen besonders wichtig. Denn wer schlechte Kritiken hat, tut sich schwerer in der Neukundenakquise. Den Nutzern geht es nicht nur um den günstigsten Preis, auch der Service zählt. Es gebe eine ganze Reihe verschiedener Elemente, um in der Darstellung der Suchergebnisse weit oben zu erscheinen. „Wichtig ist, prompt zu arbeiten und die Preise müssen stimmen“, sagt ein Apotheker, der seit fast zehn Jahren über den Marktplatz verkauft.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Dekorative Kosmetik

Rote Lippen mit Dr. Theiss»

Apobank-Analyse

Apothekengründungen: Frauen holen auf»

Krebsmedikamente

Votrient: Apogepha kommt für Novartis»
Politik

BMG

Nationales Gesundheitsportal ab 2021»

Nach Datenpanne

Spahn pocht auf höchsten Datenschutz»

Deutscher Apothekertag

ABDA-Präsident fehlt bei ABDA-Presskonferenz»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Rückrufe

Temozolomid zum Ersten, GinoRing zum Zweiten»

Analgetika in der Schwangerschaft

Neue Studie: Doch ADHS durch Paracetamol?»

AMK-Meldung

Microgynon ACA Müller: Rückruf zum Rückruf »
Panorama

Zwei Tonnen schwerer 

Magnet-Roboter macht Hoffnung gegen Krebs»

Urteil

Erzieher müssen Notfallmedikamente geben»

Auktionsplattform

Rx-Asthmamittel FormoLich bei Ebay»
Apothekenpraxis

US-Versandapotheke entdeckt Verunreinigung

150 mg Ranitidin, 3 mg NDMA»

NDMA-Skandal

Ranitidin: Rückrufwelle gestartet»

Rechenzentren

Nach Haubold-Abgang: Unruhe beim ARZ Haan»
PTA Live

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»

Bestelldienste

Whatsapp schmeißt Apotheken raus»

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»