Desloratadin ADGC kommt

, Uhr
Berlin -

Die ersten Packungen Antihistaminika sind bereits über den HV-Tisch gegangen. Seit einiger Zeit mischen auch zwei weitere Vertreter der H1-Antihistaminika im OTC-Geschäft mit. Desloratadin und Levocetirizin sind neben Cetirizin und Loratadin ebenfalls rezeptfrei erhältlich. Beim Wirkstoff Desloratadin steigt nun Zentiva mit ein – ab sofort gibt es Desloratadin ADGC.

Loratadin, Desloratadin, Cetirizin, Levocetirizin – alle vier Wirkstoff gehören zur Gruppe der Antihistaminika. Die H1-Rezeptoragonisten werden bei allergischer Rhinitis und Urtikaria eingesetzt und wirken alle über eine selektive Hemmung von peripheren Histamin-H1-Rezeptoren. Desloratadin und Levocetirizin sollen jedoch weniger Nebenwirkungen verursachen – viele Patienten bevorzugen die neuen Wirkstoffe, da sie weniger müde machen. Seit rund einem Jahr ist nämlich auch Desloratadin rezeptfrei erhältlich.

Und auch preislich tut sich was in der Sichtwahl. Passend zur Allergiesaison kommt ein weiterer Hersteller dazu – Zentiva bietet den Kunden preiswertes Desloratadin in drei Packungsgrößen an. Der Preiskampf zwischen Stada, Aristo, Glenmark & Co. könnte also in die nächste Runde gehen. Zum OTC-Switch startete Hexal mit einem Preis von 23,24 Euro für 50 Tabletten Loranopro. 50 Tabletten von 1A-Pharma gab es für 20,24 Euro. Zentiva prescht mit 10,85 Euro zum Verkaufstart vor.

Mit der Zeit kamen weitere Anbieter hinzu. Mitte Mai folgte Glenmark. Der Preis hier für 50 Tabletten: 19,88 Euro. Ratiopharm folgte und gab einen Verkaufspreis von 20,09 Euro für 50 Tabletten an. Grob verglichen verlangt Zentiva somit nur die Hälfte des Preises. Auch bei den Wirkstoffen Cetirizin und Loratadin ist Zentiva in den allermeisten Fällen die preisgünstigste Variante. Zum Vergleich: 50 Tabletten Loratadin ADGC kosten 5,59 Euro – 50 Tabletten Loratadin Ratiopharm 17,98 Euro.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Wenig Interesse an Telemedizin
Stada-Umfrage: Arzt sticht App »
Generikahersteller
Von Teva zu Glenmark »
Mehr aus Ressort
Ältester Kommissionierautomat
Rowa #1 geht in Rente »
Weiteres
Wenig Interesse an Telemedizin
Stada-Umfrage: Arzt sticht App»
EU muss Schnittstellen-Verordnung absegnen
E-Rezept: Vorerst keine Daten für Vor-Ort-Plattformen»
Beeinflussung von Metastasen
Palmfett, Rezeptoren und Krebs»
Strafrechtler Dr. Patrick Teubner
FAQ: Gefälschte Impfausweise»