Randnotiz

Desloratadin-Switch: Das „spart“ die Apotheke Nadine Tröbitscher, 14.02.2020 15:32 Uhr

Berlin - Der Bundesrat hat heute den OTC-Switch von Desloratadin beschlossen. Die Arzneimittelverschreibungsverordnung (AMVV) soll entsprechend geändert werden. In der Begründung ist auch eine Aufstellung der Kostenersparnis zu finden. Darunter sind auch die Apotheken aufgeführt. Diese sollen um mehr als eine halbe Million Euro entlastet werden. Dass die Apotheke infolge eines Switches aber weniger verdient, wurde nicht berücksichtigt.

Orale Arzneimittel mit Desloratatin zur symptomatischen Behandlung bei allergischer Rhinitis und Urtikaria bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern ab einem Alter von zwei Jahren, sollen aus der Rezeptpflicht entlassen werden. Es sei denn, es handelt sich um ein von der Europäischen Kommission als verschreibungspflichtig zugelassenes Arzneimittel.

Laut Kostenaufstellung des Bundesrats sollen die Kassen um etwa sechs Millionen Euro entlastet werden. Patienten würde lästige Zeit in den Wartezimmern erspart bleiben. 183.000 Stunden sollen es weniger sein, die mit 4,6 Millionen Euro bei den Kassen zu Buche schlagen würden. Außerdem würden pro Rezept 1,80 Euro beim Arzt gespart, denn der benötige drei Minuten zur Ausstellung des Rezeptes. Das ergibt eine Ersparnis von 598.000 Euro jährlich, die die Kassen auf der Habenseite verbuchen könnten.

Apotheken würden ebenfalls durch den OTC-Switch entlastet. Und das ist die (Milchmädchen-)Rechnung:

Desloratadin wurde 2018 rund 332.000 mal zu Lasten der GKV verordnet. Künftig würde diese Menge an Rezepten also entfallen, die mit einer Bearbeitungszeit von drei Minuten in der Apotheke zu Buche schlagen würden. Für die Zeit ergebe sich ein mittlerer – nicht gewichteter – Lohnkostensatz von 35,60 Euro. Dies bedeute für Apotheken ein Minderaufwand von 1,80 Euro pro Rezept und somit eine jährliche Entlastung von etwa 598.000 Euro.

Was dabei nicht berücksichtigt wird, ist der Umsatz der Apotheke. Denn für verschreibungspflichtige Arzneimittel gilt die Arzneimittelpreisverordnung: Apothekeneinkaufspreis plus 3 Prozent plus 8,35 Euro plus 0,21 Euro plus 19 Prozent Mehrwertsteuer. Setzt man dem den vom Bundestag prognostizierten künftigen mittleren Abgabepreis des OTC-Desloratadin von 6,20 Euro für 20 Tabletten entgegen, werden Apotheken nach dem Switch wohl weniger Geld mit dem Arzneimittel verdienen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Verleihung am 1. Oktober

Drosten, Putsch, Broemme: Bundesverdienstkreuze für Corona-Helden»

Unterstützung durch die WHO

Kräutertrunk gegen Covid-19?»

Schnell & einfach

Roche: Antigenbestimmung in 15 Minuten»
Markt

Großhandel

Corona-Flaute bei Phoenix»

„Da ist jeder einzelne Apotheker superglücklich“

Von Tele-Ärzten, Uralt-Edikten und Henkern»

Gematik-Ausschreibung

eRezept: Zuschlag für Zur Rose?»
Politik

Doppelter Virus-Herbst

Ärzte zu Grippeimpfung: Risikogruppen zuerst!»

Baden-Württemberg

LAV: Umfrage unter AvP-Apotheken»

EU will sich von USA abnabeln

Gesundheitsdaten: Minister wollen eigene Cloud»
Internationales

Brucellose-Mittel

Bakterien aus Impfstoff-Firma in China infizieren Tausende»

Vatikan-Apotheke

Segen für den Papst-Rowa»

Verfügbarkeit der Corona-Vakzine

Trump widerspricht Gesundheitsbehörde»
Pharmazie

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Yamatogast: Studien belegen Wirkung»

Stelara, Privigen und Vimpat nicht abgabefähig

Securpharm blockiert Reimporte»

Rückruf mehrerer Chargen

Epoetin alfa: Erneut Spezifikationsüberschreitungen»
Panorama

Schüler klagten

Gericht zur Maskenpflicht: Pauschales Attest reicht nicht»

An apple a day keeps the doctor away

Aktionstag: Apotheke verschenkt Äpfel»
Bande soll medizinische Geräte im Millionenwert gestohlen haben»
Apothekenpraxis

AvP-Insolvenz

Kammer und Verband bitten Kretschmann um Rettungsschirm»

adhoc24 vom 23.09.20

Botendiensthonorar / AOK stellt Retax zurück / Apobank streicht Dividende»

Graumarktware

Reimport-Rückruf: Reguläre Lieferkette verlassen»
PTA Live

Schulstart mit Maske & Co.

PTA-Schulen: Es geht wieder los!»

Herstellung in der Apotheke

Desinfektionsmittel: Änderungen zum 7. Oktober»

Polizei: Anzeige nicht möglich

PTA schlägt Popo-Diebin in die Flucht»
Erkältungs-Tipps

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Husten»

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Rhinitis & Sinusitis»

Corona, Influenza und Erkältung

Wie verträgt sich Covid-19 mit anderen Infekten?»
Magen-Darm & Co.

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»

Hilfe bei Obstipation, Hämorrhoiden & Co.

Ballaststoffe: Essenziell für die Verdauung»

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Besondere Ernährungsformen

Vegan und schwanger: Kein Problem!»

Sport in der Schwangerschaft

Sechs Sportarten für Schwangere»

Nach der Geburt

10 Tipps für die Rückbildung»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»

Von Reinigung, Pflege und Wellness

Handpflege: Unterschätzt, aber unerlässlich»