Apothekenkosmetik: Auf die PTA kommt es an

, Uhr

Berlin - Kosmetik ist ein wichtiges Standbein für viele Apotheken: Laut der aktuellen aposcope-Studie „Kosmetik & Pflege 2020 – Diesen Marken vertraut das Apothekenteam“ sind 83 Prozent der Apotheker und PTA der Überzeugung, dass Kosmetik- und Hautpflegeprodukte eine wichtige Bedeutung für die Offizin haben. Vor allem PTA sind echte Fans der Kategorie.

PTA sind in Apotheken häufig verantwortlich für die Beratung zu Kosmetika und Pflegeprodukten. So gab mehr als die Hälfte der Befragten (54 Prozent) in der aposcope-Studie an, dass PTA in ihrer Apotheke die spezielle Kernkompetenz dafür hätten. Das spiegelt sich auch in der Einschätzung zur Kategorie wider: Als Beratungsexperten für Kosmetik und Pflege betrachten 90 Prozent der PTA das Segment als wichtig für die Apotheke – im Vergleich zu lediglich 68 Prozent der Inhaber. Doch während PTA als zentrale Ansprechpartner für Kundenfragen in diesem Bereich fungieren, liegt die Entscheidung über die entsprechende Sortimentsauswahl vorrangig bei den Inhabern (51 Prozent).

Bei der Aufnahme in das Sortiment sind für das Apothekenpersonal die Faktoren Apothekenexklusivität (66 Prozent) und Retourenregelung (56 Prozent) von besonderer Bedeutung und damit deutlich wichtiger als Aspekte wie Marge/Einkaufskonditionen (37 Prozent) oder Markenbekanntheit (32 Prozent). Zumindest in diesen Punkten sind sich Angestellte und Inhaber einig, wobei für Letztere als Hauptentscheider die Apothekenexklusivität (77 Prozent) sowie Retourenregelung (70 Prozent) noch einmal wichtiger erscheinen.

Auch die Kundennachfrage spielt für das gesamte Apothekenpersonal bei der Auswahl eine Rolle, denn die Kunden sind zum Großteil (85 Prozent) markentreu. Welche Marken und Hersteller besonders gefragt sind beziehungsweise empfohlen werden und wie diese in den jeweiligen Leistungsbereichen abschneiden, verraten die Ergebnisse der aposcope-Studie.

Für die Studie wurden vom 16. bis 18. September insgesamt 304 verifizierte Apotheker und PTA online befragt. Die Umfrage ist repräsentativ für die deutsche Apothekenlandschaft. Die Auswahl der 49 Kosmetik- und Pflegemarken erfolgte auf Grundlage von Umsatzzahlen sowie der fachlichen Einschätzung von Apothekern und PTA. Alle Informationen zur Studie gibt es hier.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr aus Ressort

Am letzten Tag der Coupon-Aktion
OLG Düsseldorf erlaubt FFP2-Rabatt »
Ab Juni neuer Impfstoff?
Countdown bei Curevac »
Weiteres
„Kartenhersteller wahrscheinlich überfordert“
KBV: Komplizierte Signatur verhindert E-Rezept-Einführung»
Datenübermittlung für das E-Rezept
Apotheker sollen für Versender zahlen»
Magnesium als Gratiszugabe
Sanicare verschenkt Doppelherz»
Am letzten Tag der Coupon-Aktion
OLG Düsseldorf erlaubt FFP2-Rabatt»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B