Apothekenkosmetik

Eubos: Neues Design, neue Führung

, Uhr
Berlin -

Die Marke Eubos ist in vielen Apotheken zu Hause. Anders als so manchem Konkurrenten ist es dem Hersteller Dr. Hobein gelungen, die Marke durch Einführungen und Weiterentwicklungen modern zu halten. In diesem Jahr wurde nicht nur das Design umfassend überarbeitet. Beim Familienunternehmen fand außerdem ein Generationswechsel statt.

Seit 1971 stand Helmut Werner Janssen an der Spitze des Unternehmens. Nun hat er die Leitung an seine Töchter Britta Wilcke-Janssen und Verena Janssen abgegeben. Mit diesem Wechsel übernimmt die dritte Generation die Verantwortung für das ausschließlich in Deutschland produzierende Familienunternehmen und dessen medizinische Hautpflege.

Die operative Leitung liegt zukünftig in den Händen von Wilcke-Janssen und dem langjährigen CEO und dritten Geschäftsführer Ralf Voigt. Wilcke-Janssen ist seit 1993 im Unternehmen tätig und intensiv mit der Struktur des Unternehmens und der Marke Eubos vertraut. Vormals im Marketing tätig, leitet sie seit drei Jahren den Markenrelaunch, der gerade am Markt vollzogen wird.

Dazu gehören neben einem neuen, filigraneren Logo ein neues Corporate Design und eine neue Markenkommunikation. Kompetenz, Hochwertigkeit und Reinheit sollen laut Wilcke-Janssen in den Vordergrund gestellt werden: Elegant gestaltete Verpackungen mit prägnanten Farben und ansprechenden Texten sollen dem Kunden Information und Orientierung geben. „Mit dem Relaunch präsentieren wir unsere Traditionsmarke Eubos neu und kommunizieren nun auch nach außen, was die Produkte von Eubos auszeichnet“, so Wilcke-Janssen.

Laut Insight Health gehört Eubos mit einem Umsatz von 30 Millionen Euro (Apothekenverkaufspreise, AVP) zu den führenden Kosmetikmarken in der Apotheke. Das Unternehmen investiert in die Weiterentwicklung seiner Produkte, sodass Trends schnell aufgegriffen und immer wieder neue Linien eingeführt werden. Die Sensitive-Pflege gibt es 1997, die Anti-Age-Reihe seit 2003, die Produkte der Serie „Urea Intensive Care“ seit 2004. Seit 2007 gibt es mit der Reihe „Haut Ruhe“ spezielle Produkte für Kinder, seit 2013 für Diabetiker. Weiter Serien wie Intimate Care und den Ampullen-Kuren „In a second“ runden das Sortiment ab.

Hauttypgerechte Formulierungen und ausgesuchte Aktivstoffe mit nachgewiesener und dokumentierter Wirkung zeichnen laut Wilcke-Janssen die Eubos-Produkte aus: „Unsere große Stärke ist medizinische Hautpflege mit hoher Qualität Made in Germany. Wir freuen uns, dass immer mehr Kunden bei ihren Kaufentscheidungen auf diesen Aspekt Wert legen. Mit dem neuen Eubos wollen wir in Zukunft noch mehr Menschen von uns überzeugen.“

Die Geschichte von Eubos reicht bis ins Jahr 1930 zurück, als der Zahnarzt Heinrich Werner Janssen in Berlin die Firma „Dr. Janssen und Co.“ gründete, die sich später nach der Übernahme eines Geschäftspartners in „Dr. Hobein & Co.“ umbenannte. Standen zunächst Arzneimittel etwa. gegen Asthmabeschwerden im Vordergrund, kam 1958 mit „Eubos fest“ als Nichtseifenstück“ das erste Kosmetikum auf dem Markt. 1976 bezog die Firma einen neuen Standort in Meckenheim, der 2005 modernisiert und erweitert wurde. Bereits 1947 war das Unternehmen von Berlin nach Bonn umgezogen.

Rund 100 Mitarbeiter arbeiten heute für Dr. Hobein. Über Vertriebspartner werden die Produkte auch im Ausland angeboten, vor allem in Europa, aber auch im Nahen Osten und Südostasien.

 

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Apothekenkosmetik zum Anfassen
Mit Aktionstagen gegen Online-Apotheken
Neuer Deutschlandchef
La Roche-Posay statt Lancôme
Mehr aus Ressort
„Versteckte Preiserhöhung“
CGM Lauer: 15 Euro für Avoxa
„Überragende marktübergreifende Bedeutung“
BGH bestätigt Extrakontrolle für Amazon

APOTHEKE ADHOC Debatte