Abverkaufsfrist abgelaufen: Biosan muss zurück

, Uhr

Berlin - Biosan AAD Plus, Stress, Basis und Immun müssen zurück. Apotheken dürfen die Produkte in alter Verpackung nicht mehr abgeben. Der Hersteller Hexal hatte sich nach einem Urteil mit dem Verband Sozialer Wettbewerb (VSW) auf die Abverkaufsfrist geeinigt, die jetzt abgelaufen ist.

Der VSW war aufgrund der aus seiner Sicht unzulässigen Werbeaussagen gegen das Biosan-Portfolio vorgegangen. Strittig waren Kennzeichnung und Bewerbung von Biosan Stress, Biosan AAD Plus, Biosan Immun und Biosan Basis. Bereits im März vergangenen Jahres trafen sich beide Parteien vor Gericht. Das Landesgericht München I entschied noch zugunsten des Generikakonzerns. Das OLG kassierte Ende Oktober diese Entscheidung.

Zum Urteil gab es dennoch Meinungsverschiedenheiten zwischen den Parteien: Aus Sicht des VSW bedeutete die Entscheidung, „dass ein Weitervertrieb der Biosan-Produkte mit der derzeitigen Verpackungsaufmachung unzulässig“ ist. Hexal teilte zum Urteil des OLG mit: „Das Urteil sieht keinen Vertriebsstopp vor, weder für das Portfolio noch für einzelne Produkte.“

Nachdem sich die Apotheken einer ungewissen Rechtslage ausgesetzt sahen, einigte man sich darauf, dass Biosan in den bisherigen Packmitteln noch bis zum 15. Mai abverkauft werden konnte. „Danach dürfen die bisherigen Packungen nicht mehr vertrieben werden und sie sind in der Apothekensoftware entsprechend als NV gekennzeichnet“, erklärt eine Hexal-Sprecherin.

Die Ware muss also zurück. Großhändler und Apotheken können die betroffenen Packungen entsprechend der geltenden Retourenregelung zurückschicken.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Booster, Studien, Wirksamkeit
Update Impfstoffe»
Modellprojekt Westfale-Lippe
Grippeimpfung in Apotheken startet»
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
„Entscheidet sich mit Einführung des E-Rezepts“
Fiege will für Apotheken ausliefern»
Verschließbare Box mit App-Kontakt
Botendienst mit Fernsteuerung»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»
Apotheker enttäuscht über Entschädigung
PTA muss 11.400 Euro an Ex-Chef zahlen»