Rechenzentrum

250 Millionen Euro: Noventi startet Hilfsprogramm für AvP-Kunden Patrick Hollstein, 16.09.2020 14:45 Uhr

Berlin - Nach dem Insolvenzantrag für AvP will Noventi den betroffenen Apotheken möglichst schnell und unbürokratisch helfen. Dafür hat der Konkurrent ein Hilfsprogramm für betroffene AvP-Kunden aufgelegt – bis zu 250 Millionen Euro sollen als vorgezogene Abschlagszahlungen innerhalb kürzester Zeit bereitstehen.

Die Situation beim Rechenzentrum AvP hat laut Noventi deutschlandweit mehr als 3000 niedergelassene Apotheken in existenzielle Nöte gebracht. Als Europas größtes Abrechnungsunternehmen im Gesundheitswesen wollen die Münchener jetzt schnelle Hilfe anbieten: Jeder AvP-Kunde kann sich ab sofort für ein mit insgesamt 250 Millionen Euro ausgestattetem Hilfsprogramm melden. Noventi will die erforderliche Liquidität möglichst innerhalb von 24 Stunden sicherstellen. Die Voraussetzungen für eine Unterstützung aus dem Hilfspaket sind unter anderem der Abschluss eines Abrechnungsvertrages sowie die erste Einlieferung von Rezepten.

CEO Dr. Hermann Sommer erklärt: „Zunächst möchte ich den betroffenen Apothekerinnen und Apothekern versichern, dass wir von Noventi ihre existentiellen Sorgen verstehen. Wir tun alles, was uns möglich ist, um ihnen zu helfen. Daher haben wir kurzfristig ein Hilfsprogramm entwickelt, um die nötige Sicherheit und Liquidität für den laufenden Betrieb der Apotheken vor Ort sicherzustellen. Dafür stellen wir die Summe von 250 Millionen Euro ad hoc zur Verfügung. Wir hoffen, so einen wesentlichen Beitrag zum Erhalt und zur Fortführung der Apotheken vor Ort leisten zu können. Denn das ist als apothekereigene Unternehmensgruppe seit dem Jahre 1900 stets unser Ziel.“

Das Geld fließt als vorgezogene Abschlagszahlunge und ist damit eine Zwischenfinanzierung; für eventuelle Ausfälle steht Noventi nicht gerade. „Alles andere ist rechtlich auch gar nicht möglich. Die Aufarbeitung der Unregelmäßigkeiten bei AvP ist Aufgabe der Bafin beziehungsweise des Insolvenzverwalters“, so Sommer. Wenn sich herausstellen sollte, dass dieses Geld nicht ausreicht, um die Liquidität der betroffenen Apotheken zu garantieren, werde man aber auch über eine Aufstockung nachdenken.

Als Wettrennen um AvP-Kunden will Sommer die Maßnahme nicht verstanden wissen: „Das Wichtigste ist jetzt, dass den betroffenen Apothekerinnen und Apothekern schnell und unbürokratisch geholfen wird. Als zu 100 Prozent apothekereigene Unternehmensgruppe verstehen wir die Sorgen und Nöte in dieser dramatischen Situation sehr genau.“ Dass ein Rechenzentrum von heute auf morgen die Zahlungen einstelle, sei für Apotheken der Worst Case. „Jeder effektive Beitrag zur Bewältigung der Situation ist aus meiner Sicht – und vor allem aus der Sicht der Geschädigten – mehr als willkommen.“

Noventi hat unter 089 - 43 184 184 bereits eine Notfall-Hotline eingerichtet; alternativ können sich Interessenten via Mail (notfall@noventi.de) oder auf der Website www.sorgenfrei-abrechnen.de informieren.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Neue Corona-Strategie für kalte Jahreszeit

Spahn: Mit Fieberzentren gegen Corona-Winter»

Corona-Impfstoff

Sanofi und GSK: Bis zu 300 Millionen Dosen für EU»

Corona-Krise

Trump: Impfstoff für alle bis April»
Markt

Unternehmen können Liefertermin nicht halten

BfArM-Cannabis: Dieses Jahr keine Ernte»

Mit Honig und Zitrone

Dobendan bekommt Zuwachs»

AvP-Insolvenz

Was passiert mit den September-Rezepten?»
Politik

Wegen Corona

München will wieder Kontaktbeschränkungen einführen»

Herstellung in der Apotheke

Desinfektionsmittel: Änderungen zum 7. Oktober»

Nacht- und Notdienstfonds

245 Euro: NNF zahlt Einmalpauschale aus»
Internationales

Vatikan-Apotheke

Segen für den Papst-Rowa»

Verfügbarkeit der Corona-Vakzine

Trump widerspricht Gesundheitsbehörde»

USA/Kanada

Amazon will 100.000 neue Mitarbeiter einstellen»
Pharmazie

Risikofaktoren meiden

Demenz gezielt verhindern»

Potenziellen Behandlungsansatz entdeckt

Methylmalonsäure macht Krebs im Alter aggressiver»

Demenzerkrankungen

Alzheimer: Frühtest und Wirkstoffkandidat»
Panorama
Bande soll medizinische Geräte im Millionenwert gestohlen haben»

Nachtdienstgedanken

Wo bleiben die Erkälteten?»

Stukenbrock sagt Danke

Gratis-Safari für Apotheker und PTA»
Apothekenpraxis

Live-Talk zur AvP-Pleite

Apothekergeld wohl Teil der Insolvenzmasse»

AvP-Insolvenz

Kammer ruft nach Politik, Verband lässt sich beraten»

Thüringen

AvP: Behörde gibt Tipps zur Apotheken-Insolvenz»
PTA Live

Schulstart mit Maske & Co.

PTA-Schulen: Es geht wieder los!»

Polizei: Anzeige nicht möglich

PTA schlägt Popo-Diebin in die Flucht»

Schubladen bleiben leer

Dolormin kommt nur kleckerweise»
Erkältungs-Tipps

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Rhinitis & Sinusitis»

Corona, Influenza und Erkältung

Wie verträgt sich Covid-19 mit anderen Infekten?»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Mit der Hausapotheke gewappnet sein»
Magen-Darm & Co.

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»

Hilfe bei Obstipation, Hämorrhoiden & Co.

Ballaststoffe: Essenziell für die Verdauung»

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Besondere Ernährungsformen

Vegan und schwanger: Kein Problem!»

Sport in der Schwangerschaft

Sechs Sportarten für Schwangere»

Nach der Geburt

10 Tipps für die Rückbildung»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»

Von Reinigung, Pflege und Wellness

Handpflege: Unterschätzt, aber unerlässlich»

Einfluss von äußeren Faktoren

Sonne, Chlor & Co.: Stress für die Haut»