Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt

, Uhr

Berlin - Pro Jahr erkranken in Deutschland nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) etwa 17.000 Personen an Magenkrebs, davon rund 9300 Männer. Seit einiger Zeit ist ein stetiger Rückgang der Erkrankungs- und Sterberaten zu beobachten. Grund hierfür sind steigende Hygienestandards und eine allgemein gesündere Ernährungsweise. Betroffene geraten schnell in eine Mangelernährung.

Maligne Tumore des Magens entwickeln sich meist in der Magenschleimhaut. Sie gehen fast immer vom Drüsengewebe aus. Man spricht daher auch von Adenokarzinomen (Adenom: Geschwulst aus Schleimhaut oder Drüsengewebe). Viel seltener sind Tumore des lymphatischen Gewebes im Magen, diese werden als MALT-Lymphome bezeichnet.

Risikofaktoren

Für die Entstehung von Magenkrebs gibt es verschiedene Risikofaktoren. Als Hauptfaktor gilt eine Infektion mit dem Bakterium Helicobacter pylori. Bis zu 10 Prozent der Karzinome werden einer Infektion mit dem Epstein-Barr-Virus zugeschrieben. Rauchen und der übermäßige Verzehr von Alkohol steigern ebenfalls das Risiko. Auch eine einseitige Ernährung kann die Entstehung von Tumoren begünstigen: Ein hoher Verzehr von verarbeiteten Fleischwaren, insbesondere von gepökeltem und geräuchertem Fleisch, gilt als risikoreich.

Sind Verwandte ersten Grades an Magenkrebs erkrankt, steigert dies das Erkrankungsrisiko um das Zwei- bis Dreifache. Erbliche Syndrome und das Vorliegen einer perniziösen Anämie können das Risiko ebenfalls erhöhen.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
„Kartenhersteller wahrscheinlich überfordert“
KBV: Komplizierte Signatur verhindert E-Rezept-Einführung»
Datenübermittlung für das E-Rezept
Apotheker sollen für Versender zahlen»
Magnesium als Gratiszugabe
Sanicare verschenkt Doppelherz»
Am letzten Tag der Coupon-Aktion
OLG Düsseldorf erlaubt FFP2-Rabatt»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B