Schittenhelm und Red Medical: Komplettpaket für Impfmarathons

, Uhr

Berlin - In der Coronakrise hat sich einmal mehr die Bedeutung der Zusammenarbeit unterschiedlicher Leistungserbringergruppen gezeigt – und wie wichtig es ist, über die Sektorengrenzen hinweg eine funktionierende digitale Infrastruktur zu betreiben. Doch da hakt es manchmal. Konnektorenanbieter Red Medical hat deshalb ein eigenes Modul entwickelt, das bei Projekten wie dem Impfpmarathon von Apotheker Dr. Björn Schittenhelm die Übertragung von Impfdaten und deren Abrechnung ermöglicht.

4802 Impfungen in 20 Stunden hatte Schittenhelm Ende Mai auf die Beine gestellt, ermöglicht nur durch enge Zusammenarbeit mit Ärzten, Hilfsorganisationen, Ehrenamtlern und Kommunen. Viele Köche verderben den Brei nicht immer, doch der Daten- und Informationsfluss muss funktionieren und das ist im deutschen alles andere als selbstverständlich.

Neben den rund 250 Helfern wurde das Vorhaben vor allem durch eine eigene digitale Infrastruktur ermöglicht, die Schittenhelm für das Mini-Impfzentrum aufbaute: Parallel zum Terminverfahren, das er in seinem Testzentrum verwendet hatte, baute Schittenhelm deshalb in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Hausärzteverband die Softwarelösung „Impfomizer“, die Abläufe digital abbildet, Impfstoffverwaltung, die Ausstellung von Impfbescheinigungen, Dokumentenverwaltung und die Terminplanung ermöglicht. Für jede:n Patient:in werden dabei einzelne Datensätze erstellt.

Doch an einer Stelle hatte das System eine Lücke: die Abrechnung der Datensätze mit den Krankenkassen. Die musste unbedingt auch digitalisiert werden. „Sonst müsste der Arzt im Nachgang alle Daten im Praxisverwaltungssystem erfassen und in seine allgemeine Abrechnung überführen“, erklärt Schittenhelm. „Das wäre bei solchen Impfmarathons ein wahnsinniger Aufwand.“ Über den Hausärzteverband sei er deshalb an Red Medical verwiesen worden – sonst in der Branche eher dafür bekannt, mit zentralen Konnektorenfarmen relativ erfolgreich ein Alternativangebot zu den gängigen TI-Anschlusspaketen der großen Softwarehäuser in den Markt gebracht zu haben.

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Vermisste und Verletzte, Giftwolke über Leverkusen
Leverkusen: Explosion in der Nähe von Bayer»
Cura-San bringt 350 Apotheken mit
Gesund.de holt sich Sanitätshäuser»