Nahrungsergänzungsmittel

Zwei Apotheker produzieren für Veganer Deniz Cicek-Görkem, 23.05.2018 15:05 Uhr

Berlin - Vegane und vegetarische Lebensstile liegen im Trend, auch die Nachfrage in der Apotheke zu entsprechenden Präparaten ist hoch. Die Kunden sind oftmals sehr belesen und wünschen sich eine kompetente Beratung. Doch nicht immer sind Apothekenmitarbeiter umfassend informiert und manchmal fehlen auch entsprechende Produkte. Diese Nische entdeckten zwei Apotheker für sich: „Warum nicht selbst etwas anbieten?“, dachten sich Mario Ganster und Dr. Till Schumacher. Die Idee für die „Arzneimittelmanufaktur“ (AMM) war geboren.

Veganer und Vegetarier leiden oft an einem Vitamin B12-Mangel, da die Substanz in einer für den Menschen verfügbaren Form fast nur in tierischen Lebensmitteln vorkommt. Dies führt dazu, dass Betroffene mit Supplementen nachhelfen müssen. Aus dem Berufsalltag wissen Ganster und Schumacher, dass die Nachfrage nach passenden Präparaten hoch ist. „In der Apotheke fehlen hochwertige Vitamin B12-Präparate“, bemängelt Ganster, der zwei Apotheken in NRW betreibt. „Veganer wollen qualitativ hochwertige Produkte kaufen. Sie suchen zwar in der Apotheke, werden dort aber nicht fündig. Deshalb gehen sie dann zu Amazon“, so Ganster. Schumacher leitet eine seiner beiden Apotheken. Er ergänzt: „Die Ansprüche der Kunden ändern sich mit der Zeit. Als Apotheker muss man mitgehen, sonst verliert man.“

Als die Pharmazeuten gemerkt hatten, dass sie den Kunden nichts Adäquates anbieten konnten, hatten sie einen „Aha-Moment“: Hier mussten sie ansetzen und die Nische füllen. „Das erste Produkt ist als Rezeptur in der Apotheke entstanden“, erzählt Schumacher. Als dieses vegane Vitamin B12-Spray regen Zuspruch bei den Kunden erfahren hatte, gingen die Apotheker einen Schritt weiter. Sie gründeten die Firma „Arzneimittelmanufaktur“, die unabhängig von der Apotheke agieren sollte. Die AMM ist ein gemeinsames Projekt dreier: Schumacher, der klassische Pharmazeut, entwickelt die Produkte; Ganster übernimmt die kaufmännischen Aufgaben und pflegt die Kontakte zu Heilpraktikern sowie Ärzten. Hinzu kam Thomas Grimm, der Optik und Image der AMM aufbaute und sich um Marketing und Kommunikation kümmert.

Den Fokus der Produktpipeline haben die Apotheker auf Vitamin B12, Homocystein und Vitamin D gelegt. Das Motto laute: „Möglichst rein und immer ehrlich“. Denn die meistens Produkte seien vegan und enthielten so wenig Hilfsstoffe wie möglich. Wieso „ehrlich“? „Die Kunden wollen ehrliche Empfehlungen haben, sie suchen Ehrlichkeit. Als Apotheker ist man dafür prädestiniert“, sagt Ganster. Ehrlichkeit auch deshalb, weil nicht jeder Kunde Nahrungsergänzungsmittel (NEM) und damit ihr Produkt brauche. „Die Anwendung von NEM muss, ähnlich wie Medikamente, vorher bedacht werden.“ Nur dann seien sie sinnvoll.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Neue Impfstoff-Strategie

Auf der Suche nach „Corona-Killerzellen“»

Erster Erfolg

Corona-Impfstoff zeigt Wirkung»

Aus für Mundschutz & Co.

Thüringen will Corona-Beschränkungen beenden»
Markt

Außendienst

Apotheken wünschen sich Vertreter zurück»

Fachmesse

Expopharm ist abgesagt»

Pharmakonzerne

Roche kauft DNS-Firma»
Politik

BMG räumt Probleme ein

Jede fünfte Schutzmaske war mangelhaft»

„Staatliche Aufgabe“

Kassen wollen Corona-Tests nicht bezahlen»

Corona-Krisenpaket

Familienbonus: 300 Euro je Kind»
Internationales

Schweiz

Brandstifter zerstört Apotheke»

Corona-Vakzine

USA bestellen Impfstoff bei AstraZeneca»

Österreich

Impfapotheke statt Impfpflicht»
Pharmazie

Sartan-Skandal

Amlodipin/Valsartan Betapharm: Zulassung ruht»

Globale Zusammenarbeit

Lehren aus Corona: Weltweite Beobachtungsforschung»

Teuerstes Medikament der Welt

Zolgensma vor deutschem Marktstart»
Panorama

Apotheker und Designer

„Apotheke-vor-Ort“-Masken»

Ausgefallene Schutzimpfungen

Wegen Corona: 80 Millionen Kleinkinder ungeimpft»

BÄK-Ärztestatistik 2019

Jeder fünfte Arzt ist über 60»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Corona-Bonus auf Rezept»

Anerkennung fürs Team

Corona-Bonus: Apotheker schüttet 15.000 Euro aus»

Steuerfreie Sonderzahlung

Corona-Boni in jeder vierten Apotheke»
PTA Live

Nachhaltigkeit

Zuckerrohrverpackung und Kaffeesatz-Peeling»

Nicht so gut wie sein Ruf

Kokosöl: Unberechtigter Hype?»

„Ein außergewöhnliches, aber nicht verlorenes Semester“

Köln: 6-Tage-Woche für PTA-Schüler»
Erkältungs-Tipps

Wenn der Schädel brummt

Ursachen von Kopfschmerz»

Für Ärzte und medizinisches Personal

Leitlinien: Empfehlungen zur Therapie»

Viren und Bakterien

Wann ist eine Antibiose sinnvoll?»
Magen-Darm & Co.

Besondere Ernährungsformen

Low-carb und Keto: Verzicht auf Kohlenhydrate»

Gut gekaut ist halb verdaut

Mundhöhle: Startschuss für die Verdauung»

Komplikationen im Magen-Darm-Trakt

Blinddarmentzündung: Schmerzendes Anhängsel»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Gebären während der Pandemie

Covid-19 und Geburt: Kein erhöhtes Infektionsrisiko»

Schwangerschaft und Covid-19

Kein erhöhtes Risiko für Ungeborene»

Wenn die Haut sich hormonell verändert

Schwangerschaftsexanthem – besondere Hautveränderung»
Medizinisches Cannabis

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»
HAUTsache gesund und schön

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Vorbereitung und Anwendungstipps

Selbstbräuner: Bräune aus der Tube»

Gut für die Umwelt

Nachhaltige Kosmetik»