Vegotheke und Green Offizin

Veganes Depot für Apotheken Carolin Ciulli, 07.01.2019 12:51 Uhr

Berlin - Pflanzliche Produkte bekommen in vielen Apotheken einen besonderen Platz – die Phytothek von Bionorica, „Green Linda“ oder „Lieber Natürlich“ sind einige Konzepte. Auch der Vegan-Trend ist in der Offizin angekommen. Unter „Meine Vegotheke“ werden Produkte ohne tierische Inhaltsstoffe von Green Offizin angeboten. Dahinter verbirgt sich eine Art Kooperationsmodell für Vor-Ort-Apotheken und ein gleichnamiges Versandgeschäft.

„Meine Vegotheke“ versteht sich laut eigenen Angaben als Apothekenkooperation. Unter dem Partnerprogramm werden der Website zufolge verschiedene vegane Produkte, „Top-Einkaufskonditionen“ und Marketingaktionen angeboten. Teilnehmende Apotheken genössen Gebietsschutz und Exklusivität. Apotheker Heinz-Jürgen Waterkamp ist seit wenigen Wochen Partner. Das Konzept befinde sich derzeit im Aufbau, sagt er. In seiner Rats-Apotheke im nordrhein-westfälischen Velbert hat er ein Freiwahlregal für das Sortiment freigeräumt. „Vegane Produkte finden in der Apotheke Zuspruch. Noch ist die Kundengruppe aber klein“, sagt er.

Über „Meine Vegotheke“ habe er einen Depotvertag geschlossen. Er verpflichtete sich, eine bestimmte Menge an verschiedenen Nahrungsergänzungsmitteln (NEM) und Kosmetikprodukten anzubieten. Über dem Regal hängt ein Schild mit der Aufschrift: „Vegotheke. Vegan gesund bleiben“. Die Schilder an den Regalböden, die auf vegane NEM, vegane Kosmetik und „unsere Empfehlungen“ verweisen, stellt das Unternehmen. Zudem gibt es Kundenflyer, Warenproben zum Kennenlernen, Schaufensterdeko und Gehwegstopper.

Monatliche Mitgliedsbeiträge gebe es nicht, so Waterkamp. Für das Team seien Inhouse-Schulungen angeboten worden. „Die Produkte sind keine Selbstläufer, sondern müssen beraten werden“, sagt der Apotheker, der auch Veganer unter seinen Mitarbeitern hat. Er führt die Apotheke seit 1990 und legte schon damals einen Schwerpunkt auf Naturheilkunde. Seit 2001 trägt die Rats-Apotheke den Zusatz „Natürlich“ im Namen. Dass hinter „Meine Vegotheke“ auch das Versandgeschäft Green Offizin steht, sei ihm nicht bekannt.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Kosmetikkonzerne

Beiersdorf steigert Umsatz für 2018»

VISION.A

Powerplay für die Zukunft des Apothekenmarkts»

Kosmetikhersteller

Galderma: Neue OTC-Chefin»
Politik

TSVG

ABDA streicht Rx-Versandverbot-Forderung»

Hessen

Seyfarth bleibt Verbandschef»

ABDA-Mitgliederversammlung

Exit-Strategie für den Boni-Deckel»
Internationales

Versorgung in Großbritannien

Brexit: Pharmaverbände befürchten Engpässe»

Schneemassen in Österreich

Apothekendach geräumt: Team atmet auf»

OTC-Marketing

Holografie: Fliegende Flaschen in der Offizin»
Pharmazie

HIV-1-Infektionen

Delstrigo/Pifeltro: Doravirin im Faktencheck»

Lungenkrebs

Takeda bringt Brigatinib»

Hämoglobinurie

FDA-Zulassung für Ravulizumab»
Panorama

Polizei sucht Zeugen

Rätselraten um Tatmotiv im Apothekermord»

Online-Handel

Ebay: Tramadol und Hormone zum Sofortkauf»

Sie wusste nichts von der Tat

Passantin verschenkt Messer aus Apotheken-Überfall»
Apothekenpraxis

Hamburg

Apotheker mit Axt getötet»

Versandapotheken

Apo-Discounter: Zu viele Nebenwirkungen»

Jour Fixe Liefer- und Versorgungsengpässe

Grippeimpfstoffe hätten reichen müssen»
PTA Live

Faktencheck

Off-Label-Use: Was ist zu beachten?»

Wechselwirkungen

Immunsuppressivum überdosiert – Apotheke ist gefragt»

Pharmareferentin sucht die große Liebe

„Andere machen Paarship und Tinder, ich gehe zum Bachelor“»
Erkältungs-Tipps

Internationale Erkältungstipps

Grappa-Milch und Hot-Toddy: Hausmittel aus fernen Ländern»

Abwehrkräfte

Immunsystem: Der wichtigste Schutzschild»

Nasenschleimhaut

Winter: Stress für die Nase»