Kranichfeld/Thüringen

Zwangsschließung: Apotheke ohne Erlaubnis geführt

, Uhr
Berlin -

In Thüringen hat das Landesamt für Verbraucherschutz eine Apotheke geschlossen. Die Behörde sah sich zu diesem Schritt gezwungen. Denn der Inhaber der Stern-Apotheke in Kranichfeld leitete die Apotheke ohne Betriebserlaubnis. Das Amt hatte zuvor Verstöße gegen das Apothekengesetz (ApoG) festgestellt. Die umliegenden Apotheken wollen gemeinsam nach Wegen suchen, um die Versorgung sicherzustellen.

Apotheker Tobias Wettig führte die Stern-Apotheke seit sieben Jahren. Am 20. Juli wurde sie zwangsgeschlossen. Dem Pharmazeuten wird laut Landesamt vorgeworfen, die Sicherstellung einer ordnungsgemäßen Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln und apothekenpflichtigen Medizinprodukten nicht mehr gewährleisten zu können. „Es gab über einen längeren Zeitraum verschiedene Verstöße“, sagt eine Sprecherin des Landesamtes.

Wettig wird etwa vorgeworfen, die Anwesenheitspflicht nicht eingehalten zu haben. Laut ApoG muss eine Apotheke persönlich vom Apothekenleiter beaufsichtigt werden. Die Betriebserlaubnis verpflichtet zur persönlichen Leitung in eigener Verantwortung. Das Landesamt hatte den Inhaber der Sprecherin zufolge bereits zuvor über die Verstöße informiert. Eine Besserung habe sich nicht eingestellt.

Deshalb sei Wettig die Betriebserlaubnis bereits etwa eine Woche vor dem 20. Juli entzogen worden. „Die Apotheke hätte selbst schließen und für die Abwicklung sorgen müssen“, so die Sprecherin. Doch der Inhaber führte den Betrieb weiter. Deshalb kam es zur Zwangsschließung. „Die Schließung verlief ohne Einsatz oder Amtshilfe der Polizei.“ Zwei Amtsmitarbeiter seien vor Ort gewesen, die alles einvernehmlich abwickeln konnten. Eine neue Betriebserlaubnis sei nicht noch beantragt worden.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»