400. Apothekengeburtstag

Selbst gemachter Gin zum Jubiläum Torsten Bless, 16.07.2018 15:09 Uhr

Berlin - Zum 400. Geburtstag seiner Paradies-Apotheke hat sich Dirk Vongehr selbst ein besonderes Geschenk gemacht. Passend zur Jubiläumsfeier ist am Samstag sein selbst kreierter Gin auf den Markt gekommen. Damit will sich der Kölner nach und nach ein zweites Standbein schaffen.

„Zum Jubiläum wollte ich etwas Besonderes schaffen, etwas das über die Feier hinaus Bestand hat, die Vergangenheit aufgreift, aber auch in die Zukunft weist“, erklärt Vongehr. „Ich trinke selbst gern Gin. Aus Köln gibt es seit Ende 2017 den ‚Gin de Cologne‘, aber der schmeckt mir nicht.“ Also machte er sich mit ein bisschen Unterstützung selbst ans Werk. „Bei den Zutaten haben wir in erster Linie Arzneimittelpflanzen ausgewählt, darunter Wacholder, Lavendel und Salbei“, erklärt der Apotheker. „Ein ganz wichtiger Bestandteil ist die Melisse.“ Damit werde ein Bogen in die Vergangenheit geschlagen. „Die Nonne Maria Clementine Martin hat in Köln die Firma Klosterfrau gegründet. Bei ihren ersten Wunderwässerchen, darunter den Melissengeist, half ihr sicher ein Apotheker. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie die Paradies-Apotheke als Ort genutzt hat, ist relativ groß.“

Passend zum Gründungsjahr wurde der Hochprozentige auf den Namen „Gin 1618“ getauft. Das Etikett zieren die Gesichter eines englischen Kaufmanns, der stellvertretend für die Rezeptur des Gins steht, von Nonne Martin und von Vongehr selbst. Ebenfalls integriert ist der griechische Buchstabe „Phi“. Er symbolisiert den „Goldenen Schnitt“. Damit wird das besondere Verhältnis von zwei Zahlen, Längen oder anderen Größen beschrieben, das auch in der Kunst gerne genutzt wird. Formen, die den Goldenen Schnitts anwenden, sollen auf das menschliche Auge besonders ansprechend wirken. Mathematisch liegt er bei ungefähr 1,618 – ein weiterer Verweis auf das Jubiläum.

Erst seit letzten Freitag und damit rechtzeitig zur Geburtstagsfeier seien die Etiketten erstmals auf Flaschen geklebt worden. „Jetzt kann ich gezielt mit der Vermarktung beginnen“, so Vongehr. In seiner Apotheke könne er den Gin 1618 natürlich nicht verkaufen. Aber drei Kölner Gaststätten hätten schon zugesagt, ihn auf die Karte zu nehmen. „Das soll natürlich erst der Anfang sein.“ Der Online-Shop eröffne Ende des Monats. „Ich hab nichts dagegen, mir damit mal ein zweites Standbein zu schaffen.“ Doch vorerst gebe es nur Kosten: „Für die allein von mir getragene GmbH musste ich 25.000 Euro an Stammkapital aufbringen, die erste Charge hat ungefähr die Hälfte gekostet.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Vermögensplanung

Apobank kümmert sich um Geld und Rendite»

Großhändler

Schinnenburg zu Gast bei Gehe»

10 Millionen Euro

Apo-Discounter: Investor übernimmt Mehrheit»
Politik

Kammerpräsident einstimmig wiedergewählt

Alle für Friedemann Schmidt»

Brandenburg

Karawanskij will Krankenhäuser zu Gesundheitszentren ausbauen»

Versichertengelder

Werbung: Was dürfen Krankenkassen?»
Internationales

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»
Pharmazie

Krebsmedikamente

Trastuzumab: Biosimilar aus China»

Blutkrebsmedikament

Tafasitamab/Lenalidomid gegen B-Zell-Lymphom»

Psoriasis-Arthritis

Studie: Taltz besser als Humira»
Panorama

Nachwuchsförderung

Pharmaziestudenten erhalten Carl-Friedrich-Mohr-Preis»

Saarland

Assistenzarzt soll Kinder an Uni-Klinik sexuell missbraucht haben»

Medikationsfehler

Häusliche Pflege: Die Angst vor dem Pillengeben»
Apothekenpraxis

„Nie mehr unvorbereitet in die Apotheke“

Warentest: Jedes vierte OTC-Medikament fällt durch»

Beratung rettet Leben

„Dann kann nur die Apotheke vor Ort helfen“»

Nachfolger gesucht

Praxis vor dem Aus – Apothekerin ist schockiert»
PTA Live

Anja Alchemilla

Die Schwierigkeiten der Rückkehr in den PTA-Beruf»

Burn-Out in der Filmbranche 

„In der Apotheke gibt es keine Ellbogenmentalität“»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Das könnt ihr auch!»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Angepasstes Bakterium

Volkskrankheit: Helicobacter-Infektion»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»