Beratungsangebot in Ex-Offizin

Schüßler-Salze sollen Apotheke retten Lothar Klein, 08.09.2020 11:33 Uhr

Berlin - Seit bald einem Jahr sucht Apothekerin Heike Kouril-Arlt händeringend einen Nachfolger für ihre Apotheke St. Ulrich im baden-württembergischen Sulzbach. Verschenken wollte sie die Apotheke sogar – doch alle Interessenten sprangen ab. Dann nahm Kouril-Arlt die Dinge wieder selbst in die Hand: Seit dieser Woche bietet sie in der ehemaligen Apotheke eine Schüßler-Beratung an. Und das neue Geschäftsmodell scheint zu funktionieren.

„Immer nur montags“, so Kouril-Arlt, „biete ich die Schüßler-Beratung an, weil ich dann in meiner Hildegard Apotheke im Kaufland eine Vertretung haben“. Schon vor längerer Zeit ist Kouril-Arlt auf die Idee gekommen, die Apotheke St. Ulrich in ein Beratungszentrum umzuwandeln. Der Mietvertrag läuft ohnehin noch weiter. Nur das Apotheken-A muss noch von der ehemaligen Apotheke entfernt werden. „Von 8 bis 18 Uhr biete ich jetzt die Schüßler-Beratung an“, so die Apothekerin. Und nach 18 Uhr liefert sie persönlich die bestellten Schüßler-Salze aus und berät die Kunden auch zu Hause.

Die Hildegard Apotheke verfügt laut Kouril-Arlt über eine Versandhandelserlaubnis: „Dort können meine Kunden die Schüßler-Salze bestellen.“ Weil die Apothekerin schon früher Schüßler-Beratung durchgeführt hat, konnte sie auf ihre Kundendatei zurückgreifen: „Per Mailing und Telefonkontakt habe ich meine Kunden auf den Start der Beratung in der ehemaligen St. Ulrich Apotheke aufmerksam gemacht.“ Immer wieder hätten sie auch Kunden angerufen und selbst nach der Schüßler-Beratung gefragt.

Am Montag erschienen dann auch gleich sechs Kunden zur einstündigen Beratung. „Das lief für mich sehr erfolgreich“, berichtet Kouril-Arlt. Auch die Nachbarn hätten ihr zugewinkt und ihr viel Glück gewünscht. 75 Euro kostet die einstündige Erstberatung, dann jede weitere Beratung 29 Euro. Nur noch einen neuen Namen muss Kouril-Arlt für ihre Geschäftsidee finden. Voraussichtlich soll die ehemalige Apotheke St. Ulrich in Kürze „Sulzbacher Gesundheitshaus“ heißen. Damit kommt für die Apothekerin ein einjähriger Umdenk- und Veränderungsprozess zum Abschluss.

Im Juli 2013 übernahm Kouril-Arlt mit der St. Ulrich Apotheke ihre erste Apotheke, machte sie dann zur Filiale. Auf Facebook und Xing suchte sie seit letztem Oktober eine neue Filialleitung – der Arbeitsvertrag mit dem bisherigen Approbierten war geplatzt. Die Apotheke ist seit dem 4. Oktober 2019 geschlossen. Kouril-Arlt blieb auf den Kosten sitzen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

"Vermummungsgebot"

Ärztepräsident zweifelt an Alltagsmasken – Lauterbach fordert Rücktritt»

Studie wird fortgesetzt

AstraZeneca: Toter Proband erhielt Placebo»

Corona-Pandemie

RKI: Private Treffen Hauptgrund für steigende Infektionszahlen»
Markt

Herstellbetriebe

Medios: Schneider übergibt an Gärtner»

Pharmahersteller

Dr. Falk: Wechsel in der Geschäftsführung»

Handelsmarken

ProSieben verkauft Windstar Medical»
Politik

Hohe Gesamtnachfrage

Kassenärzte: Grippeimpfung zuerst für Risikogruppen»

Datenschützer warnen vor Auswertung

eRezept ohne Ende-zu-Ende-Verschlüsselung»

Pandemie

EU-Kommission: Noch Monate bis zur Corona-Impfung»
Internationales

Opioid-Epidemie in den USA

Oxycontin: Purdue schließt Milliarden-Vergleich»

Pharmakonzerne

Takeda baut in Österreich»

Trotz steigender Infektionszahlen

Trump: „Pandemie ist bald vorbei“»
Pharmazie

Desoxycholsäure gegen Subkutanfett

Kybella: Doppelkinn einfach wegspritzen»

Auswirkungen auf die Psyche

Paracetamol: Weniger Angst, mehr Risiko?»

Chemo ja oder nein?

Brustkrebs: Weitere Biomarker-Tests als Kassenleistung»
Panorama

Alte Apotheke Bottrop

Zyto-Skandal: Pfusch-Apotheker will Approbation zurück»

Welttag der Menopause

Wechseljahre: Offene Kommunikation hilfreich»

„Zetteltrick“

Lünen: Diebinnen geben sich als Botendienst aus»
Apothekenpraxis

Lieferengpässe

Apothekerverband: Kein Austausch bei Grippeimpfstoffen»

Initiative Plan B

Pro AvO: Phoenix und Noventi starten alleine»

Stärkstes Wachstum seit 1994

Destatis: Apotheken dank Corona „durchaus erfolgreich“»
PTA Live

Lokalanästhetika mit Klümpchenbildung

Rezepturtipp: Polidocanol»

Mikronährstoff-Stiefkinder

Wofür ist eigentlich Mangan?»

Schutzmaßnahmen und Zukunftssorgen

Apothekenteams fürchten langen Corona-Winter»
Erkältungs-Tipps

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»

Bronchitis, Pneumonie, Corona

Husten ist nicht gleich Husten»
Magen-Darm & Co.

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»