Bürokratiewahnsinn

Schließung: „Ich kriege nur noch Schreikrämpfe“ Tobias Lau, 21.12.2018 15:25 Uhr

Berlin - Claudia Martins Apotheke erlebt das Weihnachtsfest nicht mehr, am 22. Dezember ist Schluss. Das macht sie aber nicht traurig, sondern stinksauer. Denn sie schließt nicht etwa, weil sie insolvent wäre oder in den Ruhestand ginge. Sondern weil sie nicht mehr kann und nicht mehr will. Die Entwicklung der Branche hat sie mürbe gemacht: „Wir wurden verraten und verkauft“, sagt sie. Der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat, war ein Vertragsstreit mit Pharmatechnik.

30 Jahre hat Martin in der Apotheke am Luitpoldpark in München-Schwabing verbracht, zwölf davon als Inhaberin – und davon wiederum die letzten fünf mit dem Gedanken, endlich hinzuschmeißen. „Ich bin eigentlich für den Beruf geboren. Ich liebe die Arbeit mit den Patienten, die pharmazeutische Beratung“, sagt sie. „Aber ich ersticke in der Bürokratie. Ich kriege nur noch Schreikrämpfe.“ Es raube ihr schlicht die Freude am Beruf, sich mit den Untiefen des Bürokratie- und Dokumentationswahnsinns herumschlagen zu müssen – und sich dabei konstant alleingelassen zu fühlen. Als kleine Stadtteil-Apotheke könne man da einfach nicht mehr mit den großen Verbünden mithalten, beklagt sie.

Dabei lief es wirtschaftlich gar nicht so schlecht. Mit deutlich über einer Million Euro Jahresumsatz gehört sie nicht einmal zur kleinsten Apothekenkategorie. Auch mit den Pharmazieräten habe sie niemals Ärger gehabt. „Meine Apotheke war immer top geführt, ich war immer hundertprozentig in den Zahlen“, beteuert sie. „Ein großes Eigenheim konnte ich mir damit zwar nicht erwirtschaften, aber ich hatte immer Spaß an meinem Beruf.“ Trotz der guten Zahlen war es nicht möglich, einen Nachfolger zu finden. „Ich habe wirklich mit Nachdruck gesucht, ich weiß gar nicht, wie viele Anzeigen ich geschaltet habe. Und auch alle, mit denen ich zusammengearbeitet habe, wussten ja, dass ich bald schließe.“

Es habe sogar einige Übernahmekandidaten gegeben – aber an irgendetwas sei es dann immer gescheitert. „Dabei hatte ich einen super Ertrag! Mein Steuerberater konnte gar nicht verstehen, wieso ich keinen Nachfolger finde.“ Sie hegt aber ohnehin Zweifel, dass es noch lange gut gegangen wäre, denn nicht nur der bürokratische Aufwand steige immer weiter, sondern auch der Kostendruck. Und gerade der fällt bei einer kleinen Apotheke ins Gewicht: Lohnkosten, Technik, Software, Miete. Der Sargnagel war dann letztendlich Securpharm.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Neue Firmenzentrale

Dr. Falk lädt zum Architektenwettbewerb»

Gütesiegel

BGH: Auch Händler müssen Öko-Test bezahlen»

Alliance/Gehe-Deal

Pessina und die Allianz gegen Alliance»
Politik

Ärztemangel

Niedersachsen: Umsatzgarantie für Landärzte»

Registrierkassengesetz

FDP legt Gesetz gegen Bon-Pflicht vor»

„Systematisch demontiert und des Landes verwiesen“

Lieferengpässe: Sanacorp klagt die Politik an»
Internationales

Minderheitsbeteiligung in Lieferdienst

Ärger mit Kartellamt: Amazon investiert in Deliveroo»

Grenz-Schmuggel

Mit Drogen im Koffer zum Osnabrücker Weihnachtsmarkt»

Tschechien

Computervirus legt Klinik lahm»
Pharmazie

Orale Kontrazeptiva

Ein Stern, der vor Schwangerschaft schützt»

Altersbedingte Makuladegeneration

Beovu: Konkurrenz für Eylea»

Neurodegenaration

Demenz durch zu viel Salz?»
Panorama

Nach dem Pharmaziestudium in den Journalismus

„Der Leser soll nicht merken, wie viel er gerade lernt“»

Auktionsplattformen

Ebay-Angebot: Antibiotika auf Vorrat»

Herztransplantationen

Organspende: Ermittlungen gegen Klinik»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Bon nur mit Unterschrift gültig»

Todesspritze für Ehemann

Mordversuch mit Insulin – Polizistinnen verurteilt»

So sollen Heilberufler kommunizieren

Arzt und Apotheke: Gematik will Fax ersetzen»
PTA Live

Giftstoffe

Acrylamid in der Weihnachtsbäckerei»

Polyneuropathie

Taubheitsgefühle mit TCM lindern»

Viruserkrankungen bei Kindern

Drei-Tage-Fieber: Harmlose Herpesinfektion»
Erkältungs-Tipps

Lungenerkrankungen

Erkältung bei COPD & Asthma»

Nahrungsergänzung im Winter

Zink & Vitamin C: Das Erkältungs-Duo»

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»
Magen-Darm & Co.

Fermentierte Lebensmittel

Besser als Probiotika? Kombucha, Kimchi & Co.»

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»
Kinderwunsch & Stillzeit

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»