Bürokratiewahnsinn

Schließung: „Ich kriege nur noch Schreikrämpfe“ Tobias Lau, 21.12.2018 15:25 Uhr

Berlin - Claudia Martins Apotheke erlebt das Weihnachtsfest nicht mehr, am 22. Dezember ist Schluss. Das macht sie aber nicht traurig, sondern stinksauer. Denn sie schließt nicht etwa, weil sie insolvent wäre oder in den Ruhestand ginge. Sondern weil sie nicht mehr kann und nicht mehr will. Die Entwicklung der Branche hat sie mürbe gemacht: „Wir wurden verraten und verkauft“, sagt sie. Der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat, war ein Vertragsstreit mit Pharmatechnik.

30 Jahre hat Martin in der Apotheke am Luitpoldpark in München-Schwabing verbracht, zwölf davon als Inhaberin – und davon wiederum die letzten fünf mit dem Gedanken, endlich hinzuschmeißen. „Ich bin eigentlich für den Beruf geboren. Ich liebe die Arbeit mit den Patienten, die pharmazeutische Beratung“, sagt sie. „Aber ich ersticke in der Bürokratie. Ich kriege nur noch Schreikrämpfe.“ Es raube ihr schlicht die Freude am Beruf, sich mit den Untiefen des Bürokratie- und Dokumentationswahnsinns herumschlagen zu müssen – und sich dabei konstant alleingelassen zu fühlen. Als kleine Stadtteil-Apotheke könne man da einfach nicht mehr mit den großen Verbünden mithalten, beklagt sie.

Dabei lief es wirtschaftlich gar nicht so schlecht. Mit deutlich über einer Million Euro Jahresumsatz gehört sie nicht einmal zur kleinsten Apothekenkategorie. Auch mit den Pharmazieräten habe sie niemals Ärger gehabt. „Meine Apotheke war immer top geführt, ich war immer hundertprozentig in den Zahlen“, beteuert sie. „Ein großes Eigenheim konnte ich mir damit zwar nicht erwirtschaften, aber ich hatte immer Spaß an meinem Beruf.“ Trotz der guten Zahlen war es nicht möglich, einen Nachfolger zu finden. „Ich habe wirklich mit Nachdruck gesucht, ich weiß gar nicht, wie viele Anzeigen ich geschaltet habe. Und auch alle, mit denen ich zusammengearbeitet habe, wussten ja, dass ich bald schließe.“

Es habe sogar einige Übernahmekandidaten gegeben – aber an irgendetwas sei es dann immer gescheitert. „Dabei hatte ich einen super Ertrag! Mein Steuerberater konnte gar nicht verstehen, wieso ich keinen Nachfolger finde.“ Sie hegt aber ohnehin Zweifel, dass es noch lange gut gegangen wäre, denn nicht nur der bürokratische Aufwand steige immer weiter, sondern auch der Kostendruck. Und gerade der fällt bei einer kleinen Apotheke ins Gewicht: Lohnkosten, Technik, Software, Miete. Der Sargnagel war dann letztendlich Securpharm.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Großhandel

Phoenix baut Gesundheitsplattform auf»

Bis zu 60 Euro pro Rezept

DocMorris-Doppelbonus: 10 Euro pro Packung»

Versandapotheken

DocMorris & Co.: Wer gehört zu wem?»
Politik

Kammerwahl Westfalen-Lippe

Wegen Wahlempfehlung: Zoff bei Adexa»

Anhörung zum Apothekenstärkungsgesetz

Spahn will am Zeitplan festhalten»

Elektronische Patientenakte

AOK Nordost macht Apothekern Hoffnung»
Internationales

PGEU

EU-Apothekerverband fordert Honorar für Engpässe»

CVS-Projekt

Von Yogakurs bis Rollstuhl: Apotheken werden „HealthHubs“»

Protestaktion

Basel: Der Sarg vor der Apotheke»
Pharmazie

Immunschwächekrankheit

HIV: Forscher entdecken Angriffsstelle»

AMK-Meldung

Ebastin: Wieder ein Kennzeichnungsfehler»

Rote-Hand-Brief

Tyverb: Änderungen der Fachinformation»
Panorama

Würzburg

Neues Zentrum will vernachlässigte Tropenkrankheiten bekämpfen»

Porträt

Die Apotheker Big Band»

Cannabis

Anruf im Notdienst: Mein Dealer ist nicht da»
Apothekenpraxis

Revisionen

Regierungspräsidium: Jetzt spricht der „Totengräber“»

Lieferengpass

Die erste letzte Valsartan-Packung»

Arzneimittellieferung

Für 6,40 Euro: Pillentaxi übernimmt Botendienst»
PTA Live

Anhörung zu PTA-Reform

#Aufschrei im BMG: PTA als „Mädels“ bezeichnet»

LABOR-Debatte

„Das ist derzeit nicht lieferbar“: Was tun?»

LABOR

AMK-Meldungen jetzt als Download»
Erkältungs-Tipps

Husten durch Schnupfen?

Post-nasal-drip-Syndrom»

Nasennebenhöhlenentzündungen

Sinusitis: Wenn die Nase dicht macht»

Fünf Tipps

Ohrentropfen richtig anwenden »
Magen-Darm & Co.

Darmflora

Mythos: Leaky-gut-Syndrom»

Schleimhautschädigung

Magengeschwür: Bohrender Schmerzbringer»

Darmbeschwerden

Obstipation: Trinken und Bewegung oft nicht ausreichend»
Kinderwunsch & Stillzeit

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»

Wie Kate Middleton

Der Schwangerschaftsübelkeit trotzen»

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»