Kostenlose Schnelltests: „Ich habe keine Zusage, dass gezahlt wird“

, Uhr

Bisher habe sie rund 30 Personen kostenlos getestet. Für heute hat sich ein komplettes Steuerbüro angekündigt, auch Kinderbetreuungseinrichtungen haben angefragt. Anfragen gingen permanent über die Terminsoftware ein. Auch wenn das Programm die Praxis erleichtere, müssten die Mitarbeiter viel Zeit in die Abläufe investieren. „Machen Kunden haben keine E-Mail-Adresse, viele drucken den Fragebogen nicht aus“, so Dickmann. Sie und eine Mitarbeiterin seien mit dem Testen eingespannt. „An Personal fehlt es.“

Auch die Kontrolle, ob sich die Kunden bereits woanders haben testen lassen, sei nicht geregelt, sagt die Apothekerin. „Dazu gibt es keine Informationen. Wir warten auf das Gesundheitsamt.“ In der Anlage zur Allgemeinverfügung des Landes sind Mindestanforderungen an die Teststellen wie personelle Ausstattung, Hygienemaßnahmen und Räumlichkeiten aufgelistet. Dickmann testet in einem Bauwagen, eigentlich sei ein Container mit zwei Räumen – einer für die Abstriche, einer für das Labor – geplant gewesen. Doch dieser sei zu teuer. Offiziell heißt es: „Sofern eine Teststelle geplant wird, welche nicht in Anbindung an eine Apotheke, Drogerie, Arztpraxis oder vergleichbare Einrichtung betrieben, sondern als reines Testzentrum/externe Teststelle konzeptioniert wird, sind die entsprechenden baurechtlichen Vorgaben zu beachten oder die Duldung einer abweichenden Nutzung mit der zuständigen Bauaufsichtsbehörde abzustimmen.“

Nach dem jüngsten Entwurf der Coronavirus-Testverordnung (TestV) hat jeder Bürger mit Wohnsitz in Deutschland „im Rahmen der Verfügbarkeit von Testkapazitäten“ einen Anspruch auf eine Testung mittels PoC-Antigen-Tests pro Woche. Dazu gehören das Aufklärungsgespräch, Entnahme und Analyse der Probe und die Mitteilung des Ergebnisses verbunden mit der Ausstellung eines Zeugnisses über das Vorliegen oder Nichtvorliegen einer Infektion.

 

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»