Was wird aus den Bürgertests?

Gestörte Lieferketten: Lücken bei Laientests

, Uhr
Berlin -

Wegen der explodierenden Infektionszahlen steigt auch die Nachfrage nach Laientests. Doch vielfach berichten Apotheken von Problemen, derzeit an Ware zu kommen. Auch die Drogeriekette dm, bei der die Tests noch vor weniger Wochen für unter 1 Euro verramscht wurden, muss derzeit Kund:innen vertrösten.

Auf Nachfrage bestätigt Sebastian Bayer, Geschäftsführer für das Ressort Marketing & Beschaffung, dass es derzeit Verfügbarkeitsprobleme gibt. „Wir möchten unseren Kunden sowohl über unseren Onlineshop dm.de und die Mein dm-App als auch in unseren dm-Märkten den Zugang zu einem attraktiven Sortiment an Selbsttests ermöglichen.“ Um dieses Ziel zu erreichen, habe man verschiedene Produkte von unterschiedlichen Anbietern im Sortiment.

Aber: „Derzeit kann es aufgrund der schwankenden Nachfrage sowie gestörter Lieferketten dazu kommen, dass nicht immer alle Produkte ausreichend verfügbar sind. Unsere dm-Märkte werden jedoch regelmäßig mit neuer Ware beliefert. Unsere Kunden haben die Möglichkeit, über die dm.de oder Mein dm-App die Verfügbarkeit der Selbsttest vor Ort zu prüfen und beispielsweise die ‚Express-Abholung‘ zu nutzen.“

Auch Apotheken bestätigen, dass es derzeit Probleme bei der Verfügbarkeit gibt. Das Problem könnte sich noch verschärfen, nachdem das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) bei 26 von 122 untersuchten Schnelltests mit CE-Kennzeichnung eine unzureichende Sensitivität festgestellt hatte. Sollte das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) sie von der Liste streichen, dürften diese nicht mehr abgegeben werden. Auch die Wiedereinführung der kostenlosen Bürgertests wäre dann womöglich in Gefahr.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr aus Ressort
Falsche Bescheinigungen gegen Geld
Mutter stiftete Arzt zur Straftat an »
Startschuss für die Influenzasaison 2022/23
Seqirus beginnt mit Auslieferung der Grippeimpfstoffe »
Jahresbericht der Wettbewerbszentrale
Apotheken-Verstöße als „Thema des Jahres“ »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Namensänderung bei Janssen-Impfstoff
Jcovden: Apotheken können aufklären»
Antikörper dockt an Spikeprotein an
Corona: Universalwaffe gefunden?»
Falsche Werbung und obskure Siegel
Die kleinen Sünden der Krankenkassen»
Empfehlungen für alle Altergruppen
Lauterbach will klare Impfbotschaft»
Schärfere Maßnahmen geplant
Affenpocken: USA rufen Notstand aus»
Per Aufkleber Daten über den Körper
Ultraschallpflaster: Blick ins Innere»
Eine seltene Genmutation erweist sich als Glücksfall.
Weiterer Patient von HIV geheilt»
Antibakterielle Wirkstoffe beeinflussen Antikörper
Antibiotika: Immunantwort bei Babys geschwächt»
Möglicher Zusammenhang zwischen Endometriose und Schlaganfall
Endometriose: Kardiovaskuläres Risiko»
Abgeschlagenheit, Konzentrationsstörungen, Appetitlosigkeit
Long Covid: Kinder leiden nach Infektion»
Sorge um Halteplätze und Teststelle
Apothekerin ärgert sich über Imbisswagen»
Falsche Bescheinigungen gegen Geld
Mutter stiftete Arzt zur Straftat an»
Startschuss für die Influenzasaison 2022/23
Seqirus beginnt mit Auslieferung der Grippeimpfstoffe»
A-Ausgabe August
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»