Weitere Insolvenzverfahren, Wettstein abberufen

AvP: 193 Millionen Euro wurden noch ausgeschüttet Alexander Müller, 28.09.2020 14:50 Uhr

Berlin - Kurz vor dem Insolvenzantrag hat das Rechenzentrum AvP an einzelne Apotheken noch Geld ausgeschüttet. Nach Informationen von APOTHEKE ADHOC handelt es sich um eine Gesamtsumme von 193 Millionen Euro – die natürlich jetzt in der Insolvenzmasse fehlen. Unterdessen hat der Aufsichtsrat der AvP Service AG Inhaber Mathias Wettstein als Vorstandsvorsitzenden abberufen und Antrag auf Insolvenz gestellt. Auch für die AvP Dienstleistung GmbH wurde Insolvenz angemeldet. Vorläufiger Insolvenzverwalter ist wie bei der AvP Deutschland GmbH Rechtsanwalt Dr. Jan-Philipp Hoos.

Die letzten Tage der Geschäftstätigkeit bei AvP haben viel zu der verfahrenen Situation beigetragen, in der sich das Insolvenzverfahren jetzt bewegt. Nachdem die beim Rechenzentrum engagierten Banken den Konsortialvertrag gekündigt hatten, klaffte bei AvP eine riesige Liquiditätslücke. Die Zeit zwischen der Auszahlung an die Apotheken und den Eingängen der Krankenkassen konnte das Rechenzentrum nicht aus eigenen Mitteln stemmen. Die Apotheken warteten auf ihr Geld, Hinweise auf größere Probleme bei AvP verdichteten sich immer weiter.

Ab dem Abend des 7. September, ein Montag, konnte AvP kein Geld mehr auszahlen. Erst am Freitag kam wieder Geld rein und das Konto drehte ins Plus. Die Banken kündigten sofort ihre Kreditlinien, womit das Aus des Rechenzentrums besiegelt war.

Wettstein hatte zwischenzeitlich seinen Geschäftsführer Jochen Brocher sowie die beiden Vorstände Tobias Wölk und Joachim Averdung entlassen und regierte freihändig im Unternehmen. Sobald wieder Guthaben auf dem Konto war, überwies Wettstein – nach welchem System auch immer – Geld an einzelne Apotheken, in der Summe jene knapp 200 Millionen Euro. Diese Apotheker könnten nach Einschätzung von Insolvenzverwalter Hoos Glück haben: Da sie die Beträge nicht aktiv und in Kenntnis der drohenden Insolvenz gezogen haben, müssen sie wohl nicht mit Rückforderung rechnen.

Die fälligen Auszahlungen an die anderen Apotheker wurden dagegen vorerst Teil der Insolvenzmasse. Die Frage der Aussonderung muss noch geklärt werden – was inklusive einer wahrscheinlichen gerichtlichen Klärung aber Jahre dauern könnte. Hoos und der von der Bafin eingesetzte Sonderbeauftragte Dr. Ralf Bauer müssen sich zunächst einen Überblick verschaffen, alle Forderungen und Ansprüche klären. Parallel ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen zwei Beteiligte.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Nach positivem Corona-Test

Spahn in Quarantäne: Wer führt das BMG?»

"Vermummungsgebot"

Ärztepräsident zweifelt an Alltagsmasken – Lauterbach fordert Rücktritt»

Studie wird fortgesetzt

AstraZeneca: Toter Proband erhielt Placebo»
Markt

Herstellbetriebe

Medios: Schneider übergibt an Gärtner»

Pharmahersteller

Dr. Falk: Wechsel in der Geschäftsführung»

Handelsmarken

ProSieben verkauft Windstar Medical»
Politik

Hohe Gesamtnachfrage

Kassenärzte: Grippeimpfung zuerst für Risikogruppen»

Datenschützer warnen vor Auswertung

eRezept ohne Ende-zu-Ende-Verschlüsselung»

Pandemie

EU-Kommission: Noch Monate bis zur Corona-Impfung»
Internationales

Opioid-Epidemie in den USA

Oxycontin: Purdue schließt Milliarden-Vergleich»

Pharmakonzerne

Takeda baut in Österreich»

Trotz steigender Infektionszahlen

Trump: „Pandemie ist bald vorbei“»
Pharmazie

Desoxycholsäure gegen Subkutanfett

Kybella: Doppelkinn einfach wegspritzen»

Auswirkungen auf die Psyche

Paracetamol: Weniger Angst, mehr Risiko?»

Chemo ja oder nein?

Brustkrebs: Weitere Biomarker-Tests als Kassenleistung»
Panorama

Alte Apotheke Bottrop

Zyto-Skandal: Pfusch-Apotheker will Approbation zurück»

Welttag der Menopause

Wechseljahre: Offene Kommunikation hilfreich»

„Zetteltrick“

Lünen: Diebinnen geben sich als Botendienst aus»
Apothekenpraxis

Lieferengpässe

Apothekerverband: Kein Austausch bei Grippeimpfstoffen»

Initiative Plan B

Pro AvO: Phoenix und Noventi starten alleine»

Stärkstes Wachstum seit 1994

Destatis: Apotheken dank Corona „durchaus erfolgreich“»
PTA Live

Lokalanästhetika mit Klümpchenbildung

Rezepturtipp: Polidocanol»

Mikronährstoff-Stiefkinder

Wofür ist eigentlich Mangan?»

Schutzmaßnahmen und Zukunftssorgen

Apothekenteams fürchten langen Corona-Winter»
Erkältungs-Tipps

Erkältung, Allergie, Medikamente

Schnupfen ist nicht gleich Schnupfen»

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»
Magen-Darm & Co.

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»