Nach BGH-Urteil

Apothekerin führt Taschentuch-Tagebuch APOTHEKE ADHOC, 12.06.2019 14:27 Uhr

Berlin - Nach dem „Ofenkrusti-Urteil“ des Bundesgerichtshofs (BGH) herrscht in der Offizin Verunsicherung, jedenfalls erhöhter Gesprächsbedarf. „Kopfschüttelnd stand so mancher Kunde in der letzten Zeit vor mir. Allerdings nahm das Kopfschütteln im Laufe des Gesprächs meist noch zu“, berichtet eine Inhaberin. Hier nur einer von vielen Dialogen direkt aus der Apotheke. Was haben Sie erlebt? Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit Kolleginnen und Kollegen im LABOR.

KUNDE: Ich habe in der Zeitung gelesen, dass Taschentücher und Traubenzucker nicht mehr erlaubt sind. So ein Quatsch!
APOTHEKERIN: Ja Sie haben ein bisschen recht, bei verschreibungspflichtigen Arzneimitteln sind Zugaben verboten. Aber ich finde das Urteil gut.
KUNDE: Warum das denn?!
APOTHEKERIN: Es zeigt, dass auf verschreibungspflichtige Arzneimittel kein Rabatt gegeben werden darf.
KUNDE: Die Preise sind doch fest, genauso wie bei Büchern.
APOTHEKERIN: Es ist bei den Politikern aber im Gespräch, genau das zu ändern. Wissen Sie, was das für Sie bedeutet?
KUNDE:…
APOTHEKERIN: Heute haben Sie als Patient die Sicherheit, nicht mehr bezahlen zu müssen. Oder möchten Sie, wenn Sie krank sind, noch die Preise vergleichen oder einen höheren Preis, wenn es besonders dringend ist?
KUNDE: Darüber habe ich noch nie nachgedacht. Aber warum dürfen ausländische Versender Rabatt geben?
APOTHEKERIN: Die unterliegen anderen Gesetzen, das ist der Grund, warum so viele Apotheken schließen müssen und werden.
KUNDE: Was kann man da machen?
APOTHEKERIN: Ein Verbot für den Versand verschreibungspflichtiger Arzneimittel. Und die Gesellschaft aufklären.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Neues Produktionsgebäude

Klenk baut an»

Sanofi übergibt an Angelini

Die Boxagrippal-Lücke»

aposcope

Supplemente für Kinder: Abgabe steigt»
Politik

Bundesgesetzblatt

Mehr Geld für Notdienst und BtM»

1. Lesung im Bundestag

Masernschutz und ein bisschen VOASG»

Gabelmann: „Eiertanz ist schiefgegangen“

Lobbyismus beim VOASG: BMG gibt nur widerwillig Auskunft»
Internationales

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

AMK-Meldung 

Schwarze Flecken, Verfärbte Tabletten und mehr»

Galenus-von-Pergamon-Preis

Bundesregierung zeichnet Shingrix und Reagila aus»

USA

Xofluza für Hochrisikopatienten»
Panorama

Arzt baut Krankenhaus in Ghana

„Die Apotheke wird unser Herzstück“»

Brasilien

Apothekenräuber küsst Kundin»

Räumpflicht

Herbstlaub: Fegen ist Pflicht»
Apothekenpraxis

Cornichon oder Salatgurke

Pannenhilfe: Kondomberatung statt Pille danach»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ausbildungsberuf Chef-PTA»

Schmidt zu Lieferengpässen

„Es macht uns viel Arbeit. Und es macht keinen Spaß.“»
PTA Live

WIRKSTOFF.A

Ein bisschen schwanger im HV»

LABOR-Debatte

Eine Hand wäscht die andere: Handel zwischen Apotheken?»

Nach Bundesratsbeschluss

PTA hoffen auf echte Reform»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »