APOTHEKE ADHOC Webinar: Krankheitsbild Trockene Haut

, Uhr
Berlin -

Apotheken sind eine wichtige Anlaufstelle für Kund:innen mit Hautproblemen. Im aktuellen APOTHEKE ADHOC Webinar „Krankheitsbild Trockene Haut – Alternativen zu Cortison“ erläutert Professor Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz unter anderem, wie durch wirksame Basistherapeutika der Einsatz von Cortisonen vermieden werden kann.

Gründe und Ursachen für Hauttrockenheit gibt es viele. Xerosis cutis, so wird eine dauerhaft trockene Haut auch genannt, kann für die Betroffenen sehr belastend sein. Je nachdem, wie stark die Symptome ausgeprägt sind, leiden die Personen unter Juckreiz, Schuppungen und Spannungsgefühl. Ist die Hautbarriere gestört, besteht keine optimal funktionierende Schutzschicht – Keime haben leichteres Spiel und können zu Entzündungen führen.

Trockene Haut hat viele Ursachen

Trockene Haut kann insbesondere in der kalten Jahreszeit oder als Folge einer übertriebenen Reinigung auftreten. Seit der Pandemie leiden zahlreiche Personen unter stark trockenen Händen – das häufige Waschen und Desinfizieren hat die Lipidschicht gestört. Doch auch medikamenteninduzierte Xerosis Cutis tritt auf. Auslöser können unter anderem Antidiabetika, Lipidsenker und Steroide sein. Die wohl häufigste Ursache für chronisch trockene Haut ist die Neurodermitis. Das A und O bei der atopischen Dermatitis ist die Basispflege und -therapie. Hierdurch kann der Einsatz von dermalen Cortisonen eingeschränkt oder gar ganz verhindert werden.

Einen großen Stellenwert in der Stufentherapie der atopischen Dermatitis nimmt die Basispflege mit Emollenzien ein. Emollenzien sind Externa, die traditionell frei von aktiven Wirkstoffen sind und eine rückfettende Eigenschaft haben. Durch feuchtigkeitsspendende und rückfettende Inhaltsstoffe soll eine Hydratation der Haut bewirkt werden. Ein erhöhter Hydratationszustand der Haut führt wiederum zu einer verbesserten Schutzfunktion mit längeren schubfreien Zeiten. Die Basispflege der Haut sollte optimaler Weise zwei bis dreimal täglich erfolgen.

Wer eine regelmäßige Basispflege betreibt, der kann recht schnell merken, dass der Einsatz von dermalen Cortisonen nicht mehr benötigt wird. Schubert-Zsilavecz wird in dem Webinar auch auf die Ursachen und die Genese der trockenen Haut eingehen und offene Fragen zu geeigneten Pflegeroutinen beantworten, sodass die Patient:innen in der Apotheke optimal beraten werden können.

Das APOTHEKE ADHOC Webinar „Krankheitsbild Trockene Haut – Alternativen zu Cortison“ - powered by ALFASON wird am 11. November um 20 Uhr live ausgestrahlt. APOTHEKE ADHOC Webinar ist das kostenlose E-Learning-Angebot für Apothekenteams – Die Registrierung ist 24/7 unter webinar.apotheke-adhoc.de möglich.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Benachteiligung wegen Coronaregeln
Schule verbietet Apothekenpraktikum »
Weiteres
Podcast NUR MAL SO ZUM WISSEN
Karl, der Mal-sehen-wie-Große»
Mehr Transparenz in der Lieferkette
EMA bekommt Engpass-Datenbank»
Streit um das Millionenprojekt
LAV-Beitrag: 50 Euro pro Monat für Gedisa»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»