ApoRetrO

Apotheker müssen Verzicht lernen Alexander Müller, 09.03.2019 07:15 Uhr

Berlin - Fastenzeit, Zeit der inneren Einkehr, Zeit des Verzichts. Und überall im Land fragen sich Apotheker, worauf sie eigentlich noch alles verzichten sollen. Gute Vorschläge kommen von allen Seiten: Kunden, Kassen, Kommission.

Zum Beispiel die Sache mit der Gleichpreisigkeit, darauf könnten die Apotheker doch wirklich verzichten. Und zwar nicht bis zu den Osterglocken, sondern dauerhaft, findet die EU-Kommission. Das tun sie offiziell zwar schon seit dem EuGH-Urteil im Oktober 2016 (und de facto schon länger). Aber in Brüssel findet man, dass jetzt auch der deutsche Gesetzgeber verzichten soll.

Und um dem ganzen offiziell Nachdruck zu verleihen, wurde das Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland jetzt wieder aufgegriffen. Just in dem Moment, als die Regierung sich anschickt, endlich auf den Spruch aus Luxemburg zu reagieren. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sucht einen Weg aus der Boni-Falle und bekommt von der Kommission den Hinweis, wo es nicht lang geht. Die einen sehen darin einen Warnschuss, die anderen nehmen es gelassener. Was soll den passieren? Eine Klage und dann noch ein EuGH-Urteil?

Jedenfalls bringt das Schreiben aus Brüssel neue Würze in das ohnehin schon spannende Gesetzgebungsverfahren. Was plant Spahn mit den Apothekern? Geht die seit zweieinhalb Jahren tobende Narrenzeit bei der Boni-Ungleichheit weiter? Bekommen die Apotheker zum Ausgleich Kamelle in Form einer Honorarerhöhung? Oder beginnt jetzt die bittere Fastenzeit? Von der ABDA war gestern nichts zu hören. Sogar die eigenen Leute werden ungeduldig: Der Hessische Apothekerverband verlangt eine sofortige Stellungnahme. Aber Berlin hatte frei wegen Weltfrauentag.

Dabei ist ja in der Apotheke eigentlich jeden Tag Frauenkampftag. Jeden Tag kämpft das überwiegend weibliche Personal gegen und mit der Unbill des Systems, krakeligen Arztklauen, klauenden Kunden oder Kassen und noch ausreifender Sicherheitstechnik. Ohne Frauen läuft in der Offizin: nichts. Manche Inhaberin ist von Frauenpower so überzeugt, dass sie auf eine Frauenquote von 100 Prozent setzt.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

TK prüft Zusammenarbeit

Ada soll sensible Patientendaten an Facebook geschickt haben»

Rechenzentren

Neuer Chef für ARZ Darmstadt»

Apotheker entwickelt Vorbestell-Tool

PX Reach: Werbebudgets in Umsatz verwandeln»
Politik

Antwort an Michael Hennrich

Regierung: Erhebliche Bedenken gegen Rx-VV»

Lieferengpässe

BMG: Differenzierte Betrachtung notwendig»

Digitalisierung

Kassen-Update für Oma und Opa»
Internationales

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»

USA

Mehr Tote und Verletzte durch E-Zigaretten»

Insolvenzverfahren

Klage gegen Millionen-Boni von Purdue»
Pharmazie

AMK-Meldung

Rückruf: Levocetirizin Glenmark, Aspecton und Palexia retard»

Forschungsprojekt

Neurologische Erkrankungen durch Nanoplastik?»

Gerinnungshemmer

Bayer: Zulassungserweiterung für Xarelto»
Panorama

Hamburg

Überfall: Apothekenräuber mit Helikopter gesucht»

Bayern

Ärztetag warnt vor Missbrauch der „Ressource Arzt“»

Ab nach Peru

Apothekerin tauscht Filialleitung gegen Ehrenamt»
Apothekenpraxis

Trickdiebstahl

Wärmepflaster-Betrüger auf Apothekentour»

eRezept & Co.

„Die Kunden werden nicht auf Apotheken warten“»

Apotheke der Zukunft

Dienstleistungen: „Es wäre schlimm, wenn der Nutzen gering ist“»
PTA Live

Aalen

PTA-Schule mit Fitnessstudio»

Urlaub 2020

Die lukrativsten Brückentage»

PTA-Reform

Bundesrat streicht PTA-Aufsicht»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»

Superfood

Goldene Milch: Wundermittel oder Hype? »
Kinderwunsch & Stillzeit

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»