Apotheke in Pettstadt schließt

Warten auf ein Weihnachtswunder APOTHEKE ADHOC, 13.12.2018 14:57 Uhr

Berlin - Kurz vor Weihnachten ist Schluss: Am 21. Dezember schließt die Mainberg-Apotheke in dem 2000-Einwohner-Ort Pettstadt in Oberfranken. Nach 17 Jahren möchte die Apothekerin in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Der Bürgermeister kämpft um eine neue Apotheke – es ist ein Wettlauf gegen die Zeit.

„Wir wissen es erst seit drei Wochen, seitdem habe ich mit verschiedenen Apothekern gesprochen, da herrscht leider keine Bereitschaft, die Apotheke zu übernehmen“, sagt Jochen Hack, Erster Bürgermeister (Freie Wählergemeinschaft). Alle Bemühungen von Apothekerin Gudrun Gliß, einen Nachfolger zu finden, scheiterten ebenfalls. Die Mainberg-Apotheke hatte insgesamt 38 Jahre geöffnet.

Besonders für die Senioren, die in Pettstadt leben, ist das Ende der Apotheke eine schlechte Nachricht. Wenn sie Medikamente brauchen, müssen sie künftig nach Bamberg, Frensdorf oder Hirschaid fahren – das Angebot des öffentlichen Personennahverkehrs ist allerdings bescheiden. Die nächstgelegene Apotheke gibt es in Frensdorf, das rund fünf Kilometer entfernt liegt. „Es wird Lösungen geben“, verspricht Bürgermeister Hack, „es gibt bereits Fahr- und Helferdienste. Wir liegen stadtnah, Bamberg ist zum Beispiel nicht allzu weit weg.“ Für jemanden, der kein Auto hat und aus Altersgründen vielleicht nicht mehr so mobil ist wie früher, ist jedoch auch das eine Hürde. Die Helferdienste sollen deshalb künftig ausgebaut werden. „Es ist nicht so, dass die Menschen nicht mehr an Medikamente kommen. Aber die Schließung der Apotheke ist wie ein Baustein, der wegbricht.“

Die Immobilie im kleinen Ärztehaus, in dem es einen Zahnarzt und einen praktischen Arzt gibt, ist schon zur Weitervermietung ausgeschrieben. „Derzeit finden Besichtigungen statt“, sagt Hack. Entscheidet sich ein Interessent einer anderen Branche kurzfristig, ist die Apotheke in Pettstadt wohl verloren. So ist die Suche nach einem neuen Apotheker ein Wettlauf gegen die Zeit. „Es wäre ein Glücksfall, wenn sich so schnell jemand fände“, sagt Hack. Ein Weihnachtswunder, sozusagen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmadienstleister

Generationswechsel bei Med-X-Press»

Pharmakonzerne

63 Milliarden Dollar: Abbvie will Allergan übernehmen»

Produktplatzierung

Testkunde: Hersteller schicken Microjobber in Apotheken»
Politik

Apothekenstärkungsgesetz

Schmidt: Spahn schreibt für den EuGH»

ABDA-Mitgliederversammlung

Haushaltsstreit beigelegt, Beitragsdeckel beschlossen»

Lauterbach zum Apothekenstärkungsgesetz

Honoraranpassung: „Würde nicht allzu viel darauf halten“»
Internationales

Österreich

Mehr Fake-Medikamente als je zuvor»

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»
Pharmazie

MS-Medikamente

Copaxone/Clift: Teva stoppt Mylan»

Rote-Hand-Brief

Leberversagen durch Tocilizumab»

Rückruf

Batrafen, Tenuate und Tadalafil müssen zurück»
Panorama

Rekord bei Zulassungen

Biotech-Branche wächst»

NDR-Testkauf

Glaeske kritisiert Hoggar-Beratung»

Magdeburg

Krebsstation öffnet wieder»
Apothekenpraxis

Beratung rettet Leben

„Dann kann nur die Apotheke vor Ort helfen“»

Nachfolger gesucht

Praxis vor dem Aus – Apothekerin ist schockiert»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Der Verteilungskampf»
PTA Live

Hitzewelle

Fünf Tipps zum Coolbleiben»

Anja Alchemilla

Die Schwierigkeiten der Rückkehr in den PTA-Beruf»

Burn-Out in der Filmbranche 

„In der Apotheke gibt es keine Ellbogenmentalität“»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsbeschwerden

Ernährungstipps bei zu weichem Stuhlgang»

Angepasstes Bakterium

Volkskrankheit: Helicobacter-Infektion»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»