Ungarischer Apotheker scheitert im Schwarzwald

, Uhr

Berlin - Vor nicht einmal zwei Jahren hat Antal Csaba Wessely die Goldbach-Apotheke in Bad Peterstal eröffnet. Vor wenigen Tagen hat der Apotheker Insolvenz beantragt, er möchte die Landapotheke bereits zum 15. September schließen. Fehlende Kundschaft sei für seine Pleite verantwortlich. Seine Kunden bemängeln allerdings Kommunikationsprobleme und schlechten Service in der Apotheke. Vermieter und Bürgermeister suchen nun fieberhaft nach einem Nachfolger. Sie sehen für die Apotheke ein ausreichendes Ertragspotenzial.

„Es lohnt sich nicht mehr“, sagt Wessely. Der Apotheker hat vor rund einer Woche Insolvenz für seine Goldbach-Apotheke angemeldet. Schon am Tag darauf sei ein vom Insolvenzgericht bestellter Gutachter vor Ort gewesen. Rund 800, maximal 1000 Kunden hat Wessely nach eigenen Angaben zuletzt monatlich in seiner Apotheke begrüßen können. Damit habe er die Ausgaben nicht decken können. „Ich habe alles probiert“, sagt der Apotheker. Er habe viele Angebote gemacht, besonders auf OTC und Kosmetik gesetzt. Nur genutzt habe es nichts.

Dabei hat Wessely die Goldbach-Apotheke vor nicht einmal zwei Jahren eröffnet. Nachdem das Apothekerpaar, das vor ihm eine Apotheke in Bad Peterstal betrieben hat, aus Alters- und Gesundheitsgründen aufhören musste, wurden bei der Suche nach einem Nachfolger alle Register gezogen.

Sie fand Mitte November 2015 ein Ende, als Wessely die Apotheke in ehemaligen Schlecker-Filiale eröffnete. Zuvor war der Pharmazeut in seiner Heimat Ungarn, danach auf der Schwäbischen Alb und in Schwerin als Apotheker angestellt gewesen. Mit einer kleinen Apotheke hatte er sich eine eigene Existenz aufbauen wollen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Weiteres
Zwischenblutungen und unregelmäßige Menstruation
Beeinflusst die Covid-Impfung den weiblichen Zyklus?»
Öffnungszeiten und beschäftigte Mitarbeiter
Corona-Tests: Neue Dokumentationspflichten»
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»
Apotheker enttäuscht über Entschädigung
PTA muss 11.400 Euro an Ex-Chef zahlen»
Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo?»