Dermatologie

Fünf Tipps gegen trockene Lippen APOTHEKE ADHOC, 01.10.2019 11:46 Uhr

Berlin - Die Temperaturen werden langsam kühler und das Wetter wird rauer: Wind, Kälte und Heizungsluft trocknen die Haut und vor allem auch die Lippen aus. Die Folge sind spröde, trockene oder sogar rissige und entzündete Lippen. Manchmal sind auch die Mundwinkel betroffen und können einreißen. Damit die Lippen schnell wieder geschmeidig werden, kommen hier fünf Tipps.

Tipp eins: Pflegestifte und Lippencremes
Ursache für die trockenen Lippen ist der fehlende Eigenschutz: Anders als der Rest der Haut enthält die Haut der Lippen keine Schweiß- und Talgdrüsen. Diese sorgen normalerweise dafür, dass die Haut ausreichend mit Fett oder Feuchtigkeit versorgt wird, damit sie nicht so schnell austrocknet und geschmeidig bleibt. Da diese Drüsen fehlen, neigen die Lippen schneller dazu, trocken und spröde zu werden. Die Haut am Mund ist somit viel empfindlicher gegenüber Umwelteinflüssen als am restlichen Körper. Um fehlende Feuchtigkeit und Fett zuzuführen, eignen sich Lippenpflegestifte oder Lippencremes, die am besten regelmäßig verwendet werden.

Wichtig bei der Auswahl ist ein Blick auf die Inhaltsstoffe: Parfümierte und farbstoffhaltige Produkte sollten bei empfindlichen und wunden Lippen gemieden werden, da sie zusätzlich reizen können. Auch der Einsatz von Mineralölen wie Paraffin ist umstritten. Gut geeignet sind Produkte mit einem hohen Anteil an stark rückfettenden und pflegenden Substanzen wie Sheabutter, Bienen- und Jojobawachs, Dexpanthenol, Kamille oder Ringelblume. Sie fördern die Wundheilung und machen raue Lippen wieder zart und geschmeidig.

Tipp zwei: Hausmittel wie Honig und Co.
Ist kein Pflegestift zur Hand, können auch einige Hausmittel helfen, die Lippen zu pflegen: Ein bewährtes Hausmittel ist beispielsweise Honig. Dieser kann dünn auf die Lippen aufgetragen werden und nach etwa zehn Minuten wieder abgetupft werden. Noch intensiver ist die Wirkung, wenn er über Nacht einwirken kann. Gleiches gilt für weitere Hausmittel wie Oliven- und Kokosöl oder Aloe-Vera-Gel.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Fragen und Antworten zum DocMorris-Verfahren

EuGH-Vorlage – worum geht es?»

Konsumgüterkonzerne

Neuer OTC-Chef bei P&G»

Heilmittelwerbegesetz

Neues EuGH-Verfahren zu DocMorris»
Politik

Sparmaßnahmen

BMG verlängert Preismoratorium und Zwangsabschlag»

BGH zu Kundenbewertungen

Amazon: Händler haften nicht für Rezensionen»

Telematik-Infrastruktur

Konnektoren: Erstattungsfrage ungeklärt»
Internationales

Herba Chemosan

Engpässe: Apotheker zeigen Großhändler an»

Rumänien

Phoenix kauft sich auf‘s Podest»

Nach Vergiftungsfällen

Noscapin: Behörde gibt Entwarnung»
Pharmazie

Systemische Nebenwirkungen bei estradiolhaltigen Cremes

Linoladiol N: Einmalig und maximal vier Wochen»

Rezeptur als einzige Alternative

Geburtsmedizin: Partusisten intrapartal nicht lieferbar»

Wenn die Dehydrogenase fehlt

5-FU: Nun werden Screeningmethoden geprüft»
Panorama

Aus Geltungssucht

Pflegehelfer spritzte Insulin – Haftstrafe»

Gewinnspiel und Quittung

BGH entscheidet zu DocMorris und Shop-Apotheke»

Medikamente zur Leistungssteigerung

Studie: Doping bei 2 Prozent der Arbeitnehmer»
Apothekenpraxis

Ersatzverordnungen

Emerade-Ersatz zuzahlungsfrei: Aber wie?»

Engpass bei Notfallmedikamenten?

Emerade: Bis zu 90.000 Patienten betroffen»

Defekte Notfallpens

Emerade-Rückruf: Apotheken sollen Patienten informieren»
PTA Live

Diabetes mellitus

Fresh-up: SGLT2-Hemmer»

Wundheilungsfördernd und desinfizierend

Rezepturtipp: Zinkoxid und Glucocorticoide»

Wenn Reinsubstanzen nicht verfügbar sind

Kapselherstellung aus Fertigarzneimitteln»
Erkältungs-Tipps

Komplexe Atemwegsinfekte

Tracheobronchitis & Sinubronchitis: Wenn die Bronchitis aufsteigt»

Natürliche Feuchthaltemittel

Wasserspeicher Hyaluronsäure»

Wenn das Kind das Bewusstsein verliert

Notfall: Fieberkrampf»
Magen-Darm & Co.

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»

Bakterielle Magen-Darm-Infektionen

Shigellose: Gefährlicher Reisedurchfall»

Infektionen durch Nahrungsmittel

Pilzvergiftung: Von harmlos bis tödlich»
Kinderwunsch & Stillzeit

Narkose, Röntgen & Co.

Operationen in der Schwangerschaft – was geht, was geht nicht?»

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»