Hofmann & Sommer

Hingfong, Dreierlei und Rossmann-Eigenmarke Carolin Bauer, 21.06.2016 09:10 Uhr

Berlin - In Apotheken ist der thüringische Hersteller Hofmann & Sommer vor allem wegen der früheren DDR-Marken Dreierlei-Tropfen und Hingfong bekannt. Das vor 110 Jahren gegründete Familienunternehmen hat nach der Wende in den Wiederaufbau investiert. Treibende Kraft war der heutige Geschäftsführer Dr. Ernst-Josef Strätling, der die Firma mit seiner 20-jährigen Erfahrung bei Berlin-Chemie wieder aufbaute.

Hofmann & Sommer geht auf die Geschwister Franz Hofmann und Anna Sommer zurück. Zunächst wurden in dem Laborantenbetrieb in Königsee verschiedene Liquida, Salben, Balsame, Pflaster, Zahnpasten und Branntweinerzeugnisse hergestellt. Bereits Anfang des 20. Jahrhunderts gab es die Hingfong-Essenzen und den Melissengeist. Die Produkte wurden direkt an Apotheken und private Haushalte geliefert.

Nach dem Zweiten Weltkrieg nahm die Entwicklung Schub auf. Paul Hofmann, der Neffe der Gründer, leitete das Unternehmen ab 1946. Er trieb die industrielle Entwicklung voran und versuchte, die Firma trotz der schwierigen wirtschaftlichen Lage in der sowjetischen Besatzungszone zu modernisieren. Das breite Sortiment kürzte er auf pharmazeutische Liquida, Tees und Alkoholika. Die Produktion wurde gleichzeitig ausgebaut.

Doch wie in anderen privat geführten Unternehmen blieb auch bei Hofmann & Sommer der staatliche Eingriff des SED-Regimes nicht aus. 1958 wurde das Unternehmen aufgrund des DDR-Volkswirtschaftsplanes zwangsweise in eine Kommanditgesellschaft mit staatlicher Beteiligung (BSB) umgewandelt. Als Gesellschafter wurde der bisherige Wettbewerber VEB Pharmazeutische-Chemische Fabrik Meuselbach eingesetzt, der seit 1996 als Krewel-Meuselbach firmiert.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Generikakonzerne

Neues Labor für Teva-Azubis»

Sorge vor ungeordnetem Brexit

Merck stockt Arzneilager auf»

Versandapotheken

Aponeo: Saison- und Bündelangebot»
Politik

FDP-Vize glaubt nicht an AKK

K-Frage: Kubicki setzt auf Spahn»

Drogenpolitik

Lauterbach: Cannabis soll Ordnungswidrigkeit werden»

Umstrittener Glossareintrag

BMG: Botendienst statt Online-Apotheke»
Internationales

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»

USA

Kalifornien verschärft Impfpflicht für Kinder»
Pharmazie

Multiple Sklerose

Interferon beta: Keine Auswirkungen auf Schwangerschaft»

Droht die nächste Rückrufwelle?

NDMA: EMA prüft Ranitidin»

OTC-Switch

Desloratadin: Hexal gewinnt gegen BMG»
Panorama

Gemeinde Wildflecken

Mit Werbekampagne: Arzt und Apotheker gesucht»

Chemikalienunfall

Feuerwehr mit Atemmaske, Kammer mit Gebührenbescheid»

WHO

Behandlungsfehler: Jede Minute sterben fünf Menschen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Roter Afghane»

APOSCOPE-Umfrage

Jedes dritte Warenlager ist fremdfinanziert»

Exklusivvereinbarung

Noventi und Gehe finanzieren Apotheken»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»

Überarbeitete Leitlinien

Abgrenzung Wirk- und Hilfsstoffe»

Jubiläum

50 Jahre PTA-Lehrakademie Köln»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»

Magen-Darm-Beschwerden

Starkes Trio: Fenchel, Kümmel, Anis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»