Hofmann & Sommer

Hingfong, Dreierlei und Rossmann-Eigenmarke Carolin Bauer, 21.06.2016 09:10 Uhr

Berlin - In Apotheken ist der thüringische Hersteller Hofmann & Sommer vor allem wegen der früheren DDR-Marken Dreierlei-Tropfen und Hingfong bekannt. Das vor 110 Jahren gegründete Familienunternehmen hat nach der Wende in den Wiederaufbau investiert. Treibende Kraft war der heutige Geschäftsführer Dr. Ernst-Josef Strätling, der die Firma mit seiner 20-jährigen Erfahrung bei Berlin-Chemie wieder aufbaute.

Hofmann & Sommer geht auf die Geschwister Franz Hofmann und Anna Sommer zurück. Zunächst wurden in dem Laborantenbetrieb in Königsee verschiedene Liquida, Salben, Balsame, Pflaster, Zahnpasten und Branntweinerzeugnisse hergestellt. Bereits Anfang des 20. Jahrhunderts gab es die Hingfong-Essenzen und den Melissengeist. Die Produkte wurden direkt an Apotheken und private Haushalte geliefert.

Nach dem Zweiten Weltkrieg nahm die Entwicklung Schub auf. Paul Hofmann, der Neffe der Gründer, leitete das Unternehmen ab 1946. Er trieb die industrielle Entwicklung voran und versuchte, die Firma trotz der schwierigen wirtschaftlichen Lage in der sowjetischen Besatzungszone zu modernisieren. Das breite Sortiment kürzte er auf pharmazeutische Liquida, Tees und Alkoholika. Die Produktion wurde gleichzeitig ausgebaut.

Doch wie in anderen privat geführten Unternehmen blieb auch bei Hofmann & Sommer der staatliche Eingriff des SED-Regimes nicht aus. 1958 wurde das Unternehmen aufgrund des DDR-Volkswirtschaftsplanes zwangsweise in eine Kommanditgesellschaft mit staatlicher Beteiligung (BSB) umgewandelt. Als Gesellschafter wurde der bisherige Wettbewerber VEB Pharmazeutische-Chemische Fabrik Meuselbach eingesetzt, der seit 1996 als Krewel-Meuselbach firmiert.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Studie

USA und Schweiz hängen deutsche Pharmabranche ab»

Wiesbaden statt Bochum

Neuer Firmensitz für HRA»

Digitalisierung

Per Clickdoc zu Arzt und eRezept»
Politik

Vorstandswahlen

Kammer Berlin: Der Wahlkrimi geht weiter»

Europawahl

Kabinettsumbildung: Spekulation um Spahn»

Landapotheken

„Die sächsischen Apotheker dürfen die Sozialministerin auf ihrer Seite wissen“»
Internationales

PGEU

EU-Apothekerverband fordert Honorar für Engpässe»

CVS-Projekt

Von Yogakurs bis Rollstuhl: Apotheken werden „HealthHubs“»

Protestaktion

Basel: Der Sarg vor der Apotheke»
Pharmazie

Gesunde Darmflora

Curabiom: Synbiotikum für Babys»

Schlaganfallprävention

Kein Unterschied zwischen Pradaxa und ASS»

Anticholinergika

Meda bringt neue Spasmolyt-Stärke»
Panorama

Auszeichnung

Curosurf: Ehrendoktor für Chiesi»

Ärztepräsident warnt vor Sorglosigkeit

Videosprechstunden im Kommen»

Charly im Einsatz

Apotheker testet Beratungs-Roboter»
Apothekenpraxis

Versandapotheke kann nicht liefern

Auf dem Rezept: Apothekerin stichelt gegen Versender»

Adrenalin-Notfallpen

Fastjekt-Retax: Apotheke war zu langsam»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Der Spahn-Lauterbach-Komplex»
PTA Live

LABOR-Debatte

„Das ist derzeit nicht lieferbar“: Was tun?»

LABOR

AMK-Meldungen jetzt als Download»

Nebentätigkeit

PTA und Bauchtanz-Lehrerin»
Erkältungs-Tipps

Nasennebenhöhlenentzündungen

Sinusitis: Wenn die Nase dicht macht»

Fünf Tipps

Ohrentropfen richtig anwenden »

Immunabwehr

Lymphe: Kernstück des Immunsystems»
Magen-Darm & Co.

Schleimhautschädigung

Magengeschwür: Bohrender Schmerzbringer»

Darmbeschwerden

Obstipation: Trinken und Bewegung oft nicht ausreichend»

Heilpflanzenportrait

Mariendistel: Ein Alleskönner für die Verdauung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»

Wie Kate Middleton

Der Schwangerschaftsübelkeit trotzen»

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»