Amtsgericht Nordhausen

Rezeptfälscherbande soll für Jahre hinter Gitter APOTHEKE ADHOC, 27.11.2019 15:21 Uhr

Die Einschätzung von Oberstaatsanwalt Gert Störmer fällt deshalb vernichtend aus. K. sei ein „Intensivtäter“, der nach der Haftentlassung unter Führungsaufsicht gestellt werden müsse, so der Oberstaatsanwalt am Mittwoch vor Gericht. Den Gesamtschaden, den die drei den Krankenkassen verursacht beziffert er auf rund 75.000 Euro. Das Eheppar K. hatte laut Gericht versucht, „auf betrügerische Weise den Bestand ihrer Apotheken zu retten, die schlecht liefen“. Sie haben Dutzende Krankenkassen betrogen, indem sie mit erschlichenen Patientendaten Rezepte fälschten, in verschiedenen Apotheken im gesamten Bundesgebiet einlösten und die Arzneimittel dann über die eigenen beiden Apotheken weiterverkauften.

Manfred K. war jeden Monat mit der PTA „auf Tour gegangen“, wie sie es selbst nannten. Mit Perücke und Brille verkleidet löste R. dabei die gefälschten Rezepte für Präparate wie Humira, Xarelto, Lyrica, Pregabalin oder Betaferon ein. Die Blanko-Rezepte hatte K. in einer Druckerei besorgt und daraufhin in Eigenregie mit erschlichenen Patientendaten gefälscht. Gleichzeitig hatten Manfred K. und Jennifer R. nach R.s Aussage eine sexuelle Beziehung geführt, die Ausgangspunkt für die Taten gewesen sei. K. hat das vor Gericht abgestritten, die Natur ihres Verhältnisses spielte daraufhin eine große Rolle im Prozess. K. ist selbst kein Pharmazeut, sondern war in den Apotheken seiner Ehefrau als Manager angestellt.

2006 hatten die beiden geheiratet, nachdem Manfred K. sie aus einer toxischen Beziehung zu ihrem Ex-Mann gerettet hatte. 2007 investieren sie 100.000 Euro in die Eröffnung einer zweiten Apotheke ganz in der Nähe. Nach einem guten Start sei es mit der Filiale aber rapide bergab gegangen, nachdem „gegenüber eine Filiale einer Billig-Apothekenkette eröffnet hat“, so Heike K. Die Konsequenz: Die Filiale zieht um, was die beiden noch einmal 100.000 Euro kostet – alles über Kredite und Darlehen finanziert. Doch in den folgenden Jahren entwickelt sich der Betrieb auch am neuen Standort nicht wie erhofft. Um den strauchelnden Betrieb zu retten, hatten sie die Betrugsmasche entwickelt und jahrelang durchgeführt. Ob und wie lange sie dafür ins Gefängnis müssen, wird sich am späteren Mittwochnachmittag zeigen. Dann wird das Urteil erwartet.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

„Wie ein Manufakturbetrieb“

550 Liter Desinfektionsmittel am Tag»

Belgien

Katze mit Corona infiziert»

Mit Kreide, per Brief oder als Blume

Dankesbotschaften fürs Team»
Markt

Corona-Schutz

Trotz Plexiglas: Kunden sollen Mundschutz tragen»

Fabian Kaske im Podcast

OTC-Versand explodiert – Corona verschiebt Marktanteile»

180 Millionen Franken

eRezept und Corona-Boom: Zur Rose sammelt Geld ein»
Politik

Mehrkosten werden 1:1 übernommen

Pflegedienste: Kassen geben Komplettgarantie»

Unzureichende Finanzzusagen

Klinikchefs schreiben Brandbrief»

Corona-Krise

Altmaier verteidigt Hilfsprogramm»
Internationales

FDA-Zulassung für Abbott

USA erlaubt Corona-Schnelltest»

Verlauf von Sars-CoV-2

Nach Lockerungen: Zweite Welle in China?»

Österreich

Ermittlung wegen Covid-19-Ausbreitung in Ischgl»
Pharmazie

Verbreitung von Sars-CoV-2

Feinstaub als Virus-Katapult?»

Zulassungsempfehlungen in der EU

Novartis: Erfolg bei Zolgensma und Cosentyx»

Durchseuchung mit Sars-CoV-2

Studie soll Herdenimmunität ermitteln»
Panorama

Risiken und Engpässe

Corona-Medikamente: WHO warnt vor Experimenten»
Virologe: Corona-Tests könnten deutlich ausgeweitet werden»

WIR GEGEN CORONA

Videogrüße aus der Krise»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Jetzt in Ihrer Apotheke: 4-lagige Sonderausgabe»

Lieferungen werden beschlagnahmt

Schutzkleidung: Apotheken im Stich gelassen»

Corona-Krise

Kurzarbeit: Was heißt das?»
PTA Live

Mindestabstand einhalten!

Statt Kittel: PTA trägt T-Shirt mit Warnhinweis»

Herstellanweisungen via Homeoffice

Corona fordert die Rezeptur-PTA»

In Hessen heißt es zu Hause lernen

PKA- und PTA-Schüler gehen ins Home-Office»
Erkältungs-Tipps

Flimmerhärchen und Sekret

Die Nase als Schutzschild»

Ohne Schmuck für mindestens 30 Sekunden

Infektionsprävention: Handhygiene»

Influenza vs. Erkältung

Grippeschutzimpfung: Einfluss auf Erkältungen?»
Magen-Darm & Co.

Tofu, Seitan & Co.

Vegan – der Verzicht auf alles tierische»

Besondere Ernährungsformen

Vegetarisch – Der Verzicht auf Fleisch»

Parasitenbefall

Würmer: Harmlos aber unangenehm»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Was bedeutet Risikoschwangerschaft?

Schwangerschaft 35 +»

Scheidenpilz, Cystitis & Ischiasschmerzen

Tipps bei typischen Symptomatiken in der Schwangerschaft»

Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter»
Medizinisches Cannabis

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»

Cannabidiol, THC, Vollspektrum & Co.

Blüte oder Extrakt – was sind die Unterschiede?»