Versandhandel

Ebay: Cialis mit Gebrauchstipps Daniel Segal, 09.08.2016 08:05 Uhr

Berlin - Der illegale Versandhandel mit Rx-Medikamenten floriert weiter: Diesmal stand beim Onlinehändler Ebay das Potenzmittel Cialis (Lilly) zum Verkauf. Inzwischen wurde die Auktion jedoch gelöscht.

Ein privater Verkäufer aus Frankfurt mit fast 99 Prozent positiven User-Bewertungen hatte sein Angebot mit Cialis-Tabletten am 8. August 2016 eingestellt. Dauern sollte die Auktion unter dem Namen „Cail 30 Potenzpillen“ bis zum 12. August 2016, 16:33 Uhr. Als Mindestgebot für das Medikament mit dem Wirkstoff Tadalafil war ein Euro vorgesehen.

Das laut Artikelbeschreibung „neue, unbenutzte und unbeschädigte“ Produkt soll aus den USA gestammt haben, wo der Verkäufer das Potenzmittel mit dem Ablaufdatum 1. Oktober 2018 selbst erworben haben will. Der Grund des illegalen Weiterverkaufs: „Ich brauche nicht mehr jetz.“

Die Versteigerung („Sie erhalten auf den packung 30 Pillen“) war mit genauen Anwendungsempfehlungen versehen: So trete die Wirkung bereits nach 45 Minuten ein und dauere bis zu 36 Stunden an. Auf Warnhinweise verzichtete der Händler nicht. Nutzer sollten sich demnach auf eine Tablette täglich beschränken. Frauen, Kranken und Jugendlichen unter 18 Jahren rät der Verkäufer gänzlich von der Cialis-Einnahme ab.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Verdacht der Untreue

Staatsanwaltschaft: Durchsuchungen bei Öko-Test»

Klage gegen AKNR abgewiesen

Kein Schadenersatz für DocMorris»

Hüffenhardt bleibt verboten

OLG Karlsruhe weist DocMorris-Berufung ab»
Politik

Apothekenstärkungsgesetz

SPD meldet schon Änderungsbedarf»

ABDA-Präsident zur Apothekenreform

Schmidt: ABDA gibt Kampf gegen Versandhandel auf»

Fragen an Spahn

Linke: Wer überwacht DocMorris?»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Muskelrelaxantien

Tetrazepam ruht weiter»

Akromegalie

Octreo: Ratiopharm bringt Sandostatin-Generikum»

Medikamente in der Schwangerschaft

Antiepileptika verzögern Sprachentwicklung beim Kind»
Panorama

Cyberkriminalität

Hackerangriff auf Krankenhäuser»

Rx-Versandverbot

Bundestag: Bühler-Petition jetzt online»

Personalnot

Traditionsapotheke schließt und hofft»
Apothekenpraxis

Zu viel beraten

Apothekenkritik: taz genervt von „Thekenfürsten“»

Oxycodon-Charge betroffen

Securpharm-Panne: Falscher 2D-Code aufgedruckt»

Apothekenstärkungspaket

Verordnung: 65 Millionen Euro für NNF und BtM»
PTA Live

LABOR-Download

Kundenflyer: Medikamente im Sommer»

Philippinen, Bosnien und Herzegowina

Ausländische PTA-Schüler: „Sie sind sehr fleißig“»

LABOR-Download

Arbeitshilfe: Urlaubsvorbereitung»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»

Magen-Darm-Beschwerden

Lebensmittelvergiftung: Salmonellen & Co.»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»