Versandhandel

Ebay: FSH-Spritzen und ein toter Kater

, Uhr
Berlin -

Künstliche Befruchtung, Läuse, Verstopfung: Über das Online-Auktionshaus Ebay werden wieder zahlreiche verschreibungspflichtige Arzneimittel und andere Präparate aus der Apotheke angeboten. Besonders brisant ist ein Angebot mit Spritzen zur künstlichen Befruchtung. Die Medikamente stammen aus Tschechien. Auch ein Präparat aus einem Nachlass ist darunter.

Ein privater Nutzer aus Deutschland bietet einen Gonal-Pen sowie drei Fertigspritzen Orgalutran 0,25mg an. Die Beschreibung für die Mittel mit rekombinanten follikelstimulierendem Hormon (FSH) hält er knapp: „Die Medikamente sind aus Tschechien.“ Wie er an die Arzneimittel gelangt ist, erfährt man nicht. Die Produkte werden in der Kategorie Verschiedenes/Sonstiges über die Option „Sofort-Kaufen“ für 175 Euro angeboten.

Auch Kontrazeptiva können wieder ersteigert werden. Ein privater Nutzer bietet Dienovel von mibe an. Bisher gibt es ein Gebot und der Preis liegt bei zehn Euro. Insgesamt werden vier Blister angeboten. Eine Originalverpackung und ein Beipackzettel werden auf dem Foto nicht abgebildet. Das Produkt wurde laut Beschreibung im Januar 2016 gekauft. Die Auktion läuft noch mehr als sechs Tage – wenn Ebay nicht vorher reagiert.

Auch Produkte aus Nachlässen werden wieder angeboten: Eine Nutzerin will über Ebay-Kleinanzeigen Lactulose Sirup von Ratiopharm für 8 Euro loswerden. Das bislang ungeöffnete Produkt sei Mitte Januar gekauft worden und „wegen Sterbefall für fast die Hälfte abzugeben“. In der Beschreibung weist sie über einen Link auf die entsprechende Produktseite der Versandapotheke Apo-Discounter hin.

Andere Anbieter versuchen sich sogar in der Beratung. Ein Nutzer bietet bei Ebay Prostagutt forte von Dr. Willmar Schwabe an. Das pflanzliche Arzneimittel sei für erwachsene Männer zur Erleichterung des Wasserlassens, schreibt er. Verkauft wird ein Blister mit 20 Kapseln aus der Originalpackung für 30 Euro. Der Einkaufspreis habe bei 67 Euro gelegen. „Das Produkt ist frei in der Apotheke erhältlich.“

Ein privater Anbieter will gebrauchte Tierarzneimittel loswerden: Für einen Preis von 40 Euro auf Verhandlungsbasis bietet er drei Packungen mit je sechs Ampullen von Solidago Compositum von Heel an. Ebenfalls für nierenkranke Katzen findet sich für 50 Euro ein bislang angeblich unbenutztes Set von verschiedenen Präparaten zur Behandlung von Niereninsuffizienz. „Ich habe sie in Voraussicht für meinen Kater gekauft, der leider letztes Wochenende gestorben ist“, schreibt er.

Die Apotheker waren mit ihrem Protest am unerlaubten Verkauf von Arzneimitteln über Portale wie Ebay bereits mehrfach gescheitert. Eine Bundestagspetition der Freien Apothekerschaft hatte nur rund 1200 von 50.000 nötigen Mitzeichner mobilisiert. Der Verein versucht seit Jahren, das Thema auf die Agenda zu bringen. In einem angezeigten Fall hatte die Staatsanwaltschaft Aurich angeboten, das Verfahren gegen einen privaten Ebay-Händler wegen des Handels mit verschreibungspflichtigen Medikamenten nach einer Geldstrafe einzustellen. Der Mann sollte 750 Euro an einen Verein zahlen, der sich um Kinderbetreuung kümmert.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Zulassung für Service Health ERx
CardLink jetzt für deutsche Versender
Versender lobt sich selbst
DocMorris kapert Tag der Apotheke
Nur Verbändetochter kassiert
Nach Wave: Auch Mea nutzt Gedisa-CardLink
Mehr aus Ressort
Polizei stellt Präparate sicher
Ozempic: Apothekenteam beendet Diebeszug
Traurige Bilanz zum Jubiläum
„Die Apotheke ist endlich“

APOTHEKE ADHOC Debatte