Elektronische Gesundheitskarte

BMG: E-Medikationsplan kommt Ende 2019 Lothar Klein, 06.04.2018 17:15 Uhr

Berlin - Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) geht davon aus, dass der elektronische Medikationsplan und der Notfalldatensatz Ende 2019 an den Start gehen können. Die Gematik habe dazu die erforderlichen Vorarbeiten abgeschlossen: „Nach den dem BMG bekannten Informationen wird die Industrie voraussichtlich ab Mitte 2019 die Produkte am Markt anbieten. Beide Anwendungen werden somit voraussichtlich noch 2019 starten können“, teilte das BMG mit.

Um die Einführungsprozesse für den elektronischen Medikationsplan und das Notfalldatenmanagement (NFDM) zu beschleunigen, sollen die medizinischen Anwendungen nach einem neuen Verfahren, dem sogenannten „marktoffenen Zulassungsverfahren“, eingeführt werden. Damit erhält die Industrie größeren Spielraum für eigene Entwicklungen. Hierfür lege die Gematik die jeweils erforderlichen Spezifikationen und Zulassungsvoraussetzungen fest und veröffentlicht diese. Alle Industriefirmen erhielten damit die Möglichkeit, auf dieser Grundlage gleichzeitig und unabhängig von Ausschreibungsverfahren entsprechende Anwendungen zu entwickeln und diese bei der Gematik zur Zulassung einzureichen, so das BMG.

Das neue Zulassungsverfahren ist laut BMG in Stufen gegliedert: Zunächst müssen die Industriefirmen im Testlabor den Nachweis erbringen, dass ihre Produkte funktional und interoperabel sind. Danach erteilt die Gematik eine Zulassung, mit der die Firmen im Rahmen von kurzen Feldtests die Funktionalität und Interoperabilität ihrer Produkte in einer realen Versorgungsumgebung nachweisen müssen. Das Vorhaben werde von einer wissenschaftlichen Evaluation begleitet, um insbesondere die Aspekte „Akzeptanz“ und „Praxistauglichkeit“ zu untersuchen.

Nach Auskunft des BMG wurden nach diesem neuen Verfahren von der Gematik die für die Anwendungen Medikationsplan und Notfalldaten erforderlichen Spezifikationen und Zulassungsvoraussetzungen bereits festgelegt und gemäß den Fristen des E-Health-Gesetzes im Dezember 2017 veröffentlicht. Gleichzeitig wurden von GKV-Spitzenverband und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und den Zahnärzten die erforderlichen Finanzierungsvereinbarungen für die Finanzierung der Ausstattungs- und Betriebskosten sowie für die Honorierung der Ärzte getroffen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Dekorative Kosmetik

Rote Lippen mit Dr. Theiss»

Apobank-Analyse

Apothekengründungen: Frauen holen auf»

Krebsmedikamente

Votrient: Apogepha kommt für Novartis»
Politik

BMG

Nationales Gesundheitsportal ab 2021»

Nach Datenpanne

Spahn pocht auf höchsten Datenschutz»

Deutscher Apothekertag

ABDA-Präsident fehlt bei ABDA-Presskonferenz»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Rückrufe

Temozolomid zum Ersten, GinoRing zum Zweiten»

Analgetika in der Schwangerschaft

Neue Studie: Doch ADHS durch Paracetamol?»

AMK-Meldung

Microgynon ACA Müller: Rückruf zum Rückruf »
Panorama

Zwei Tonnen schwerer 

Magnet-Roboter macht Hoffnung gegen Krebs»

Urteil

Erzieher müssen Notfallmedikamente geben»

Auktionsplattform

Rx-Asthmamittel FormoLich bei Ebay»
Apothekenpraxis

US-Versandapotheke entdeckt Verunreinigung

150 mg Ranitidin, 3 mg NDMA»

NDMA-Skandal

Ranitidin: Rückrufwelle gestartet»

Rechenzentren

Nach Haubold-Abgang: Unruhe beim ARZ Haan»
PTA Live

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»

Bestelldienste

Whatsapp schmeißt Apotheken raus»

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»