Großhändler

Gehe richtet Securpharm-Hotline ein APOTHEKE ADHOC, 20.02.2019 15:17 Uhr

Berlin - Der große Securpharm-Krach ist bisher ausgeblieben, aber die Verunsicherung bleibt vielerorts. Gehe hat deshalb nun eine kostenlose Hotline eingerichtet, an die sich Apothekenmitarbeiter mit ihren Fragen wenden können. Anderthalb Wochen nach dem Securpharm-Start zieht der Stuttgarter Großhändler eine positive Bilanz.

„Wir konnten von Anfang an alle notwendigen gesetzlichen Rahmenbedingungen erfüllen“, verkündet Gehe-Chef Dr. Peter Schreiner. Genau wie die Apotheken vor Ort hatte der Großhändler allerdings auch keine andere Wahl – auch wenn aktuell nur ein Bruchteil der derzeit im Umlauf befindlichen und betroffenen Arzneimittelpackungen auf Grund der Übergangsfrist einen Data Matrix Code sowie einen Erstöffnungsschutz aufweist. Trotzdem müssen beispielsweise alle Arzneimittel kontrolliert werden, die die Apotheken an den Großhandel retournieren. Zudem werde seit dem 9. Februar jede Charge eines verschreibungspflichtigen Arzneimittels vom Großhandel dokumentiert, das die Sicherheitsmerkmale bereits aufweist und an die Apotheke abgegeben wird.

Insgesamt habe Gehe 18 Millionen Euro investiert, um fit für Securpharm zu sein. Das Geld sei insbesondere in die Anpassung der internen Prozesse und die notwendige Technik geflossen, erklärte Schreiner: „Das Thema Arzneimittelsicherheit hat bei Gehe seit jeher oberste Priorität, doch mit den zusätzlichen Kontrollen und der Dokumentation der Charge eines verschreibungspflichtigen Arzneimittels haben wir unsere Anstrengungen im Bereich der Arzneimittelsicherheit noch einmal verstärkt.“

Dennoch bleibt bei vielen Gehe-Kunden noch Verunsicherung. Deshalb habe man eine kostenlose Hotline eingerichtet, die die Apotheken bei Fragen zur Umsetzung der Arzneimittelfälschungsschutzrichtlinie „individuell, kompetent und praxisnah unterstützt“, wie Gehe mitteilt. Geschulte Mitarbeiter beraten dort beispielsweise zum Umgang mit negativen Verifizierungen, der Abgabe von Teilmengen oder der Verifizierung des Wareneingangs vom Großhändler. Noch bis zum 31. März soll die Hotline von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr unter der Nummer 0800 0211333 zu erreichen sein.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Nebenwirkungen.de

„Arzneimittelkommission nimmt die Patienten nicht ernst“»

Rechenzentren

AvP erweitert Geschäftsführung»

Angebot bei Ebay

DHU-Globuli: Gebraucht und verfallen»
Politik

Medizinische Versorgung

Casting in Kollnburg: Josefa und die Arztsuche»

Telemedizin

Ministerium: WhatsApp-Krankenschein ungültig»

Nebeneinkünfte

Top-Verdiener: Henke (CDU) vor Ulla Schmidt (SPD)   »
Internationales

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»

Österreich

„Marktferne Elemente“: Ärzte ätzen gegen Apotheken»

Niederlande

Lachgas als Partydroge»
Pharmazie

Rückruf

Sumatriptan und Tranexamsäure müssen zurück»

Rückruf

Curatoderm: Kohlpharma muss ebenfalls zurück»

Rote-Hand-Brief

Beriate: Proteinflocken bei Rekonstitution»
Panorama

Pflegekosten

AOK streitet mit Senioren-WGs»

Bayern

ASB prellte Kassen um Millionen»

Lebensmitteleinzelhandel

Deutsche wollen Arzneimittel im Supermarkt»
Apothekenpraxis

Constella-Kostenübernahme

Geheime Absprache: Kasse gibt Retax-Ehrenwort»

Hilfsmittelversorgung

Retax-Protest: Apothekerin will Kasse wechseln»

Apothekeneröffnung

„Das ist hier wie im Big Brother Container“»
PTA Live

Ausbildung

PTA-Praktikantin: Skepsis im Team»

So kommt die Medizin ins Kind

Fünf Tipps zur Medikamentengabe bei Kindern»

LABOR-Download

Ärzteinformation zum neuen Rahmenvertrag»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»