Hypertonie

Fresh-up: ACE-Hemmer APOTHEKE ADHOC, 19.09.2019 14:32 Uhr

Insgesamt gelten ACE-Hemmer als gut verträglich. Die meisten unerwünschten Arzneimittelwirkungen werden mit einem verlangsamten Abbau und einer Anreicherung von Bradykinin in Verbindung gebracht. Eine typische Nebenwirkung der ACE-Hemmer ist ein darauf zurückzuführender, trockener Reizhusten: Viele Patienten bringen ihn jedoch nicht mit dem Herz-Medikament in Verbindung, daher sollte bei der Einnahme auf die Möglichkeit der Nebenwirkung hingewiesen und auch bei einer Hustenberatung nach der Dauermedikation gefragt werden. Diese Art der Nebenwirkung muss nicht zwingend bei Beginn der Behandlung auftreten, sie kann auch erst nach Jahren der Therapie entstehen. Häufig führt sie jedoch zu einem Absetzen des Wirkstoffs und einer Medikationsumstellung.

Da die Nierendurchblutung durch die Einnahme eingeschränkt wird, sind die Wirkstoffe bei beidseitiger Nierenarterienstenose und schwerer Niereninsuffizienz kontraindiziert. Ist ein Ausweichen auf andere Wirkstoffgruppen nicht möglich oder nicht erwünscht, kann der Wirkstoff Fosinopril angewendet werden, da dieser kompensatorisch über die Leber ausgeschieden wird. ACE-Hemmer sind ebenso bei Herzklappenfehlern wie Aortenstenose, im zweiten und dritten Trimenon der Schwangerschaft, sowie während der Stillzeit kontraindiziert.

Während der Therapie mit ACE-Hemmern ist es sinnvoll regelmäßig verschiedene Blutwerte überprüfen zu lassen: In der Regel finden die Blutuntersuchungen vor Beginn der Behandlung, vier Wochen danach und danach im vierteljährlichen Abstand statt. Durch die Einnahme kann der Kaliumspiegel ansteigen. Ist die Nierenfunktion eingeschränkt, kann es dadurch zu Komplikationen kommen, da das überschüssige Kalium nicht ausgeschieden werden kann. Erhöhte Kaliumwerte können dann zu Herzrhythmusstörungen führen.

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Börsenrückzug

Walgreens: Pessinas Deal nimmt Formen an»

Medizinalhanf

Apotheke eröffnet Cannabis-Webshop»

Apotheker kontert Bahn BKK

Kostenvoranschlag abgelehnt – „Unser Tipp: Arzneimittel über Versandapotheken“»
Politik

Bericht von SZ und NDR

Internes Gematik-Papier: Sicherheitslücken bei vielen Praxen»

Jahrestagung

Pharmazieräte einigen sich auf Plattform-Regeln»

Westfalen-Lippe

Kassenärzte protestieren gegen Apotheker-Impfungen»
Internationales

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»

Entlastung von Pharmazeuten

Stanford: Roboter betreiben Krankenhausapotheke»

Neues Logistikzentrum

Phoenix investiert Rekordsumme»
Pharmazie

AMK-Meldung

Rückrufe: Cyclelle und Digimed»

AMK-Meldung

Unverkäufliche Muster in Estreva-Gel»

Muskelrelaxantien

Enzephalopathie unter Baclofen»
Panorama

Apothekenjubiläum mit Spendenaktion

Apothekerin zeigt Herz für kranken Jungen»

Hautkrankheiten

Micreos: 2,5 Millionen für Antibiotika-Alternativen»

Für Afrika

EU lässt erstmals Impfstoff gegen Ebola zu»
Apothekenpraxis

„Medizinischer Notstand“

Niemegk: Bevölkerung demonstriert für Apotheke»

Arzneimittelmissbrauch

Dextromethorphan: AMK warnt Apotheken»

„Apotheker für die Zukunft“

Merkel zeichnet Kiefer aus»
PTA Live

PTA-Reform

2,5 Jahre: Union lehnt längere Ausbildungszeit ab»

LABOR-Debatte

PTA-Reform: Was fordert ihr? »

Vertretungsoption für PTA

„Ich habe keine Angst vor ‚Apotheker-Light‘“»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»

Nasennebenhöhlenentzündung

Chronische Sinusitis: Schleichende Infektion»
Magen-Darm & Co.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»

Magen-Darm-Beschwerden

Gallensteine: Schmerzhafte Koliken»
Kinderwunsch & Stillzeit

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»