AVWL-Starters: Mit Teamgeist gegen Corona

, Uhr

Berlin - Die AVWL Starters feiern ihren ersten Geburtstag. Mit dem Förderprogramm für Apotheker, die den Schritt in die Selbstständigkeit jüngst gewagt haben – oder bald wagen wollen – will der Apothekerverband Westfalen-Lippe (AVWL) den Inhabernachwuchs vernetzen und zukunftsfest machen. Beim letzten Treffen in Münster stand die Teamarbeit im Mittelpunkt, Tipps erhielten die Pharmazeuten von einer bereits Bekannten.

Die Härten, die viele Apotheken während der ersten Monate der Covid-19-Pandemie durchmachen mussten, haben den Kollegenzusammenhalt vielerorts strapaziert. Eine gute Teamarbeit ist wiederum Voraussetzung für den Erfolg einer Apotheke. Beim AVWL hat man sich darauf besinnt und zum Jubiläumstreff der Starters – der coronabedingt erstmals als Videokonferenz stattfand – erneut auf Regina Först gesetzt. Die Unternehmensberaterin und Expertin für Mitarbeiterführung war bereits vor einem Jahr beim Auftakttreffen der AVWL-Starters dabei. Damals hatten sich in Münster 60 Apotheker aus dem gesamten Kammerbezirk getroffen, um sich kennenzulernen, auszutauschen und sich zum Thema Personalführung und Unternehmensphilosophie fortzubilden.

Försts erneuter Auftritt sei jedoch keine Dopplung oder Wiederholung der Vorjahresveranstaltung, sondern „eine Verstärkung dessen, was wir bereits im vergangenen Jahr mitgenommen haben“, erklärt Manuela Schier, AVWL-Vorstandsmitglied und Mitinitiatorin der Starters. Först habe angesichts der enormen Herausforderungen durch die aktuelle Berufspolitik und die Corona-Pandemie mit den jungen Chefs über die Bedeutung der Sozialkompetenz für den Unternehmenserfolg gesprochen.

Mitinitiatorin Juliane Hermes sieht die Veranstaltung als vollen Erfolg. „Total inspirierend“ seien die Gespräche auch in dieser Videokonferenz gewesen. „Dieser Austausch hat mir seit Gründung der Starters im vergangenen Jahr viel Sicherheit gegeben, weil ich sehe, dass meine Fragen und Probleme nicht ungewöhnlich sind, sondern es anderen genauso geht wie mir“, so Hermes, die sich vor drei Jahren mit einer Apotheke in Münster selbstständig gemacht hat. „Es gibt kein Konkurrenzdenken, sondern sehr offene Gespräche darüber, was die Mitglieder des Netzwerks bewegt.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Am Wochenende in der Apotheke
Ohne Abitur: PTA studiert Medizin »
Neuen Lehrplan erstellen
Taskforce für PTA-Ausbildung »
Pharmaziestudium während Corona
Praktika & Labor: So läuft es an den Unis »

Mehr aus Ressort

FDP droht mir Verfassungsbeschwerde
Notbremse: Heftige Debatte im Bundestag »
Weiteres
„Kartenhersteller wahrscheinlich überfordert“
KBV: Komplizierte Signatur verhindert E-Rezept-Einführung»
Datenübermittlung für das E-Rezept
Apotheker sollen für Versender zahlen»
Magnesium als Gratiszugabe
Sanicare verschenkt Doppelherz»
Am letzten Tag der Coupon-Aktion
OLG Düsseldorf erlaubt FFP2-Rabatt»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B