Interview Stefanie Stoff-Ahnis (GKV-Spitzenverband)

„Apotheken sollten gegen Corona impfen“ Lothar Klein, 30.04.2020 10:20 Uhr

Berlin - Mitte des letzten Jahres übernahm Stefanie Stoff-Ahnis die Nachfolge von Johann-Magnus von Stackelberg im Vorstand des GKV-Spitzenverbandes. Damit wurde sie zuständig für die Verantwortungsbereiche ambulante und stationäre Versorgung sowie Arznei- und Heilmittel. Im Interview mit APOTHEKE ADHOC lobt Stoff-Ahnis die Apotheken für ihren Einsatz in der Corona-Krise. Allerdings hält sie an den bekannten Positionen des Kassenverbandes fest: Das Apothekenhonorar sollte umgebaut und dabei neu verteilt werden. Auch das Fremd- und Mehrbesitzverbot gehört für sie auf den Prüfstand. Eine Chance sieht Stoff-Ahnis für Apotheken bei Grippe- und Corona-Impfungen.

ADHOC: Wie beurteilen Sie die Arbeit der Apotheken in der aktuellen Corona-Pandemie?
STOFF-AHNIS: Apothekerinnen und Apotheker leisten einen wertvollen Beitrag, um die Arzneimittelversorgung auch während der Corona-Pandemie abzusichern – ganz egal an welcher Stelle der Versorgung sie agieren: in den Apotheken an der Ecke, beim Versandhandel oder auch in der Wissenschaft und Forschung.

ADHOC: Der GKV-Spitzenverband fordert, das traditionelle Apothekensystem und die Vergütung auf den Prüfstand zu stellen. Wie sieht eine ideale Apothekenlandschaft aus Ihrer Sicht aus?
STOFF-AHNIS: Der Fokus in der Gesundheitsversorgung muss darauf liegen, was Patientinnen und Patienten brauchen. Das gilt auch für die Arzneimittelversorgung. Die individuelle Lebenssituation und auch das jeweilige Lebensumfeld spielen eine entscheidende Rolle. Eine berufstätige alleinerziehende Mutter in der Stadt hat beispielsweise einen anderen Bedarf als ein Rentner in einer ländlichen Region. Entsprechend müssen auch die Versorgungsstrukturen und die gesetzlichen Regelungen im Apothekenmarkt verschiedene Angebote ermöglichen. Ich denke da zum Beispiel an den Botendienst, natürlich an den Versandhandel, sinnvoll sind aber auch Abgabestellen für Arzneimittel. Diese Aufzählung ist keinesfalls abschließend. In der ambulanten ärztlichen Versorgung haben wir derzeit bereits erste Formen der Telemedizin. Ein solches Potential für digitale Angebote sehe ich genauso bei den Apotheken, um die Versorgung zu verbessern und zugleich wirtschaftlicher zu machen. Eine ideale Apothekenlandschaft für mich ist vielfältig, innovativ und bietet nachfragegerechte Lösungen an.

ADHOC: Das Apothekenstärkungsgesetz sieht neue, honorierte pharmazeutische Dienstleistungen für Apotheken vor. Ist das der richtige Weg? Was können sich die Krankenkassen vorstellen?
STOFF-AHNIS: Natürlich können sich Krankenkassen pharmazeutische Dienstleistungen vorstellen. Allerdings müssen sich diese Dienstleistungen daran messen lassen, ob sie auch tatsächlich einen patientenrelevanten Nutzen generieren und den Bedürfnissen der Menschen entsprechen. Nur dann lassen sich zusätzliche Ausgaben der Solidargemeinschaft hierfür rechtfertigen. Zudem darf keine Doppelfinanzierung von Leistungen stattfinden, die bereits heute im Rahmen der Arzneimittelpreisverordnung vergütet werden.

Da der Bedarf für diese Dienstleistungen in der Apotheke sehr heterogen ist, wäre ein einheitlicher Katalog auf Bundesebene nicht sinnvoll. Besser und zielführender wäre es, wenn die Krankenkassen solche pharmazeutischen Dienstleistungen zum Gegenstand von Selektivverträgen oder regionalen Vereinbarungen machen dürften. Das wäre für mich die bessere Antwort auf die Versorgungssituation vor Ort.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Phase-IIb/III-Studie schreitet voran

Abivax behandelt ersten Patienten mit ABX464»

Virus im Herzgewebe nachgewiesen

Sars-CoV-2 befällt auch das Herz»

Kaum Antikörper vorhanden

Sars-CoV-2: Wo bleibt die Herdenimmunität?»
Markt

Natürlich und biologisch

Nuxe launcht Bio-Serie»

Anti-Age-Pflege

Falten ade dank 3D-Technologie»

Bundesverwaltungsgericht

Kein Rx-Bonus in deutschen Apotheken – noch nicht»
Politik

Einigung zu Botendienstpauschale

250 Euro: Ab September wird ausgezahlt»

Registrierkassengesetz

TSE-Module: Länder erlassen Fristverlängerung»

500.000 Tests in einer Woche

Spahn: Ausweitung von Corona-Tests zeigt Wirkung»
Internationales

Walgreens Boots Alliance

Wegen Corona: Pessina streicht 4000 Stellen»

Österreich

Wirkstoffverordnung: Hersteller gegen Gesundheitsminister»

Gesundheitsausschuss stimmt für Festpreise

Schweiz: Apotheker sollen nur noch das Billigste abgeben»
Pharmazie

THC-Extrakt wird DAB-konform

Tilray stellt auf MCT um»

Rückruf

Braun: Auffälliger Geruch bei NaCl»

Therapieabbrüche

Antiepileptika: Bessere Compliance unter neuen Wirkstoffen?»
Panorama

Achtsamkeit, Ernährung und Kritik

Die MenoBitch: Apothekerin startet Podcast»

Skurriles Gewinnspiel

Inko-Albtraum auf der Fußball-Grillparty»

Heilmittelwerberecht

PKV darf nicht für Tele-Ärzte werben»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – Der satirische Wochenrückblick

Diskriminierungsverbot: Apotheken dürfen nicht mehr beraten»

Sauerland

Nachfolgerin gesucht: Apotheke lieber verschenken als ausräumen»

Apothekenplattformen

Phoenix/Pro AvO: Noweda entspannt, Hartmann elektrisiert»
PTA Live

Zwei Betroffene erzählen ihre Geschichte

PTA und chronisch krank»

Mehreinwaage nicht vergessen

Ringversuch: Hydrocortison-Kapseln»

PTA gibt QMS-Seminare

QMS soll „schaffbar“ sein»
Erkältungs-Tipps

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»
Magen-Darm & Co.

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Schubweises Leiden»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Bildergalerie

Schwangerschaftsmythen: Fakt oder Falsch?»

Bluthochdruck, Diabetes & Co.

Chronische Erkrankungen in der Schwangerschaft»

Engmaschige Vorsorgemöglichkeiten

Risikoschwangerschaft: Von Fruchtwasseruntersuchung und iGeL»
Medizinisches Cannabis

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»
HAUTsache gesund und schön

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»

Neue Kosmetikkonzepte

Hygiene in die Pflegeroutine integrieren»

Sommerzeit = Sonnenbrandzeit

Sonnenschutz: Mindestens LSF 30»