AOK schreibt 20. Tranche aus

, Uhr

Berlin - Rabattverträge gibt seit 2007, die AOK geht mit der aktuellen Ausschreibung in die nächste Runde. Seit einigen Tagen ist die 20. Tranche ausgeschrieben.

Die AOK ist gemäß § 130a Absatz 8 Sozialgesetzbuch (SGB) V auf der Suche nach neuen Rabattpartnern für generische Arzneimittel. Die 20. Tranche wird am 1. Oktober 2018 in Kraft treten und am 30. September 2020 ihre Gültigkeit verlieren. „Die Verträge ersetzen hauptsächlich die Vorgängerverträge der AOK XVII“, teilt die Kasse mit.

Ausgeschrieben sind 62 Fachlose, für die jeweils acht Gebietsverlose zu vergeben sind. Die Bieter können selbst entscheiden, für welches Teillos sie ein Angebot abgeben wollen. Die Zuschläge werden seitens der Kasse pro Fach- und Gebietslos erfolgen. Vergeben werden die Zuschläge je nach Beschaffungsbedarf im Ein- oder Mehrpartnermodell mit bis zu drei Herstellern.

Zu vergeben sind unter anderem Fachlose für Candesartan und in Kombination mit Hydrochlorothiazid, außerdem Metformin, Metoprolol, Atorvastatin, Nebivolol, Naproxen, Valsartan und Kombinationen. Neu ist die Kombination aus Tenofovirdisoproxil und Emtricitabin zur Behandlung von HIV-1-Infektionen, deren Patent im September ablief.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Neuer OTC-Deutschlandchef
Von Weleda zu Stada »

Mehr aus Ressort

Auch Apotheken könnten Tests anbieten
Spahn: Antikörpertest reicht als Nachweis »
Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Nur noch in der Harnblase
Mitomycin nicht mehr intravenös»
Rückrufe wegen giftiger Azidoverbindungen
Losartan mit mutagener Verunreinigung»
Apotheker enttäuscht über Entschädigung
PTA muss 11.400 Euro an Ex-Chef zahlen»
Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo?»
Dokumentation, Standardisierung & Co.
Patientensicherheit in der Rezeptur»