Novaminsulfon Lichtenstein: Tropfer defekt

, Uhr

Berlin - Zentiva ruft eine Charge Novaminsulfon Lichtenstein Tropfen (Metamizol) zurück.

Novaminsulfon 500 mg Lichtenstein 500 mg/ml, 100 ml Tropfen zum Einnehmen, betroffene Charge: 3101120

Grund für den Rückruf sind mehrere Meldungen aus Apotheken: Bei der betroffenen Charge kam es zu einer signifikanten Häufung von Reklamationen bezüglich der Funktion der Verschlusskappe und des Tropfers. Die Charge wurde daher vorsorglich zurückgerufen.

Apotheken sollen ihre Bestände überprüfen und betroffene Ware mittels APG-Formular über den pharmazeutischen Großhandel retournieren. Krankenhäuser und Direktbezieher sollen die Ware an folgende Adresse zurückzusenden:

Zentiva Pharma GmbH
Retourenstelle
Industriepark Höchst
Bldg. H590 Raum 406
65926 Frankfurt am Main

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Fagron ruft zurück
Polihexanid verunreinigt »
Weiteres
Vertriebschef geht
Böhm verlässt Gehe/AHD»
Parmapharm schließt sich Plattform an
Gesund-ist-bunt-gesund.de»
Ärzt:innen sollen wie vor sechs Wochen bestellen
Mengen beachten: Zweitimpfung muss zu Erstimpfung passen»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Apotheken nach hinten priorisiert»
Akne, Neurodermitis & Co.
Welchen Einfluss hat der pH-Wert?»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B