Neue Behandlungsoptionen gegen Alzheimer

NMDA-Rezeptoren: Forscher entschlüsseln Wirkmechanismus Cynthia Möthrath, 22.01.2020 15:37 Uhr

Berlin - Für die Behandlung von Alzheimer-Erkrankungen stehen verschiedene Therapieoptionen zur Verfügung. Ein möglicher Ansatzpunkt sind die N-Methyl-D-Aspartat-Rezeptoren (NMDA): Forschern aus Münster ist es nun gelungen den genauen Wirkmechanismus zu entschlüsseln und eine Selektivität zu ermitteln. Diese Erkenntnisse könnten wichtig für die Entwicklung weiterer medikamentöser Therapieoptionen sein.

Die Anzahl der Demenzerkrankungen hat in den vergangenen Jahren stetig zugenommen und auch in Zukunft wird es zu einem weiteren Anstieg kommen. Da die Behandlungsmöglichkeiten begrenzt sind, stellen neue Therapieoptionen ein wichtiges Forschungsgebiet dar. Wissenschaftler der Universität Münster beschäftigten sich daher mit den sogenannten „NMDA-Rezeptoren“: Diese sind zwar schon länger bekannt und mit dem Wirkstoff Memantin ist auch ein Vertreter der Gruppe auf dem Markt – allerdings war der genaue Wirkmechanismus bisher unbekannt.

Die NMDA-Rezeptoren

NMDA-Rezeptoren sind bestimmte Ionenkanäle, die wichtig für zentrale Prozesse des Lernens und Denkens sind. Die Wissenschaftler konnten nun den gemeinsamen Wirkmechanismus von Ifenprodil und weiteren Inhibitoren entschlüsseln. Sie stellten fest, dass die Rezeptoren aus verschiedenen Untereinheiten gebildet werden können – GluN1, GluN2A-D oder GluN3A-B. Ein funktioneller Kanal besteht demnach aus zwei GluN1-Untereinheiten und zwei weiteren GluN2- oder GluN3-Untereinheiten. Alle werden über den Neurotransmitter Glutamat aktiviert. Die Untereinheiten setzen sich wiederrum aus mehreren hunderten bis tausenden von Aminosäuren zusammen – ein vollständiger NMDA-Rezeptor umfasst somit über 4.000 Aminosäuren.

Die Wissenschaftler stellten fest, dass vor allem die GluN2B-Untereinheit mit der Entstehung verschiedener neurodegenerativer Erkrankungen wie Parkinson oder Alzheimer verbunden ist. Glutamat führt zu einer verstärkten Aktivierung des Rezeptors, dadurch kommt es wiederrum zu einer erhöhten Calciumkonzentration, welche ein Absterben in den neuronalen Zellen hervorruft.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Fragen und Antworten zum DocMorris-Verfahren

EuGH-Vorlage – worum geht es?»

Konsumgüterkonzerne

Neuer OTC-Chef bei P&G»

Heilmittelwerbegesetz

Neues EuGH-Verfahren zu DocMorris»
Politik

Sparmaßnahmen

BMG verlängert Preismoratorium und Zwangsabschlag»

BGH zu Kundenbewertungen

Amazon: Händler haften nicht für Rezensionen»

Telematik-Infrastruktur

Konnektoren: Erstattungsfrage ungeklärt»
Internationales

Herba Chemosan

Engpässe: Apotheker zeigen Großhändler an»

Rumänien

Phoenix kauft sich auf‘s Podest»

Nach Vergiftungsfällen

Noscapin: Behörde gibt Entwarnung»
Pharmazie

Systemische Nebenwirkungen bei estradiolhaltigen Cremes

Linoladiol N: Einmalig und maximal vier Wochen»

Rezeptur als einzige Alternative

Geburtsmedizin: Partusisten intrapartal nicht lieferbar»

Wenn die Dehydrogenase fehlt

5-FU: Nun werden Screeningmethoden geprüft»
Panorama

Aus Geltungssucht

Pflegehelfer spritzte Insulin – Haftstrafe»

Gewinnspiel und Quittung

BGH entscheidet zu DocMorris und Shop-Apotheke»

Medikamente zur Leistungssteigerung

Studie: Doping bei 2 Prozent der Arbeitnehmer»
Apothekenpraxis

Ersatzverordnungen

Emerade-Ersatz zuzahlungsfrei: Aber wie?»

Engpass bei Notfallmedikamenten?

Emerade: Bis zu 90.000 Patienten betroffen»

Defekte Notfallpens

Emerade-Rückruf: Apotheken sollen Patienten informieren»
PTA Live

Diabetes mellitus

Fresh-up: SGLT2-Hemmer»

Wundheilungsfördernd und desinfizierend

Rezepturtipp: Zinkoxid und Glucocorticoide»

Wenn Reinsubstanzen nicht verfügbar sind

Kapselherstellung aus Fertigarzneimitteln»
Erkältungs-Tipps

Komplexe Atemwegsinfekte

Tracheobronchitis & Sinubronchitis: Wenn die Bronchitis aufsteigt»

Natürliche Feuchthaltemittel

Wasserspeicher Hyaluronsäure»

Wenn das Kind das Bewusstsein verliert

Notfall: Fieberkrampf»
Magen-Darm & Co.

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»

Bakterielle Magen-Darm-Infektionen

Shigellose: Gefährlicher Reisedurchfall»

Infektionen durch Nahrungsmittel

Pilzvergiftung: Von harmlos bis tödlich»
Kinderwunsch & Stillzeit

Narkose, Röntgen & Co.

Operationen in der Schwangerschaft – was geht, was geht nicht?»

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»